SonicWeb: Internetradio mitschneiden und offline hören

Für Musik-Fans lohnt sich ein Blick auf das kürzlich aktualisierte SonicWeb Internet Radio.

Wenn es um Internet-Radio geht, haben wir bisher ja immer wieder gerne TuneIn Radio empfohlen. Durchaus einen Blick wert ist aber auch das SonicWeb Internet Radio (App Store-Link) – weil es völlig anders funktioniert. Die Universal-App kann für 1,59 Euro geladen werden und ist bereits für das iPhone 5 optimiert.

Fünf ist übrigens ein gutes Stichwort. Innerhalb der App kann man nämlich nicht einfach nur Radiosender auswählen und anhören, sondern auch seine eigenen Playlisten erstellen. Dazu wählt man einfach bis zu fünf beliebige Sender aus und wird danach mit Liedern versorgt.

Hat man mehr als ein Radio in seiner aktiven Favoriten-Liste, bekommt man natürlich mehr Songs, als man überhaupt hören kann. Daraus ergibt sich eine wirklich nette Funktion: Man kann einfach Lieder überspringen und die Titel hören, auf die man gerade Lust hat.

Gedanken über den Datenverbrauch braucht man sich dann übrigens auch nicht mehr zu machen. Sobald eine WiFi-Verbindung vorhanden ist, zeichnet die App die aktuell gespielten Lieder der ausgewählten Sender auf – die Musik lässt sich dann unterwegs auch ohne aktive Internetverbindung hören.

Etwas gewöhnungsbedürftig ist die Optik und Handhabung der App, daran gewöhnt man sich allerdings schnell. Der große Vorteil im Vergleich zu anderen Lösungen, bei denen man zum Beispiel auf YouTube zugreift: Das Mitschneiden von Radio und Fernsehen ist (meines Wissens nach) für private Zwecke legal – man geht also keinerlei rechtliche Risiken ein.

Kommentare 7 Antworten

  1. Ist es möglich die Lieder dann auch in meine Musikbibliothek zu importieren? Stell es mir unpraktisch vor immer zwischen 2 Musik-Apps hin und her zu springen, wenn ich Musik höre.

    1. Also ich finde die App bei meinem ipad3 mit wlan echt gelungen, weil sie Lieder korrekt splittet und mit Titel, Interpret und Bildern speichert. Wenn keine Musik kommt: wende dich mal an den Programmierer (give Feedback). Ich hab in kürzester zeit individuelle Hilfe erhalten.

    2. Ja, ich bin der Entwickler und habe in der Zwischenzeit herausgefunden woran es lag das auf manchen Geräten kein Ton kam: Auf den Geräten war nur noch wenig (<5%) Speicherplatz vorhanden. Das sollte eigentlich eine Schutzmaßnahme sein um zu verhindern das der komplette Speicherplatz verbraucht wird, hat aber mangels Warnmeldung dazu geführt das man den Eindruck bekam das App würde überhaupt nicht funktionieren.

      Es gibt 2 Möglichkeiten das in Ordnung zu bringen: in den Einstellungen von SonicWeb den als frei reservierten Platz runterstellen (möglich bis 1%) oder einfach ein wenig freien Speicherplatz auf dem Gerät schaffen.

      Ausserdem hat sich mit iOS 6 auch noch für die In App Feedback und Radio Suggestion Formulare ein Fehler eingeschlichen so dass diese nicht mehr funktioniert haben.

      So ist das manchmal, 2 eher nachrangige und gutgemeinte Features die nicht 100% Funktionieren führen zu einem verheerenden ersten Eindruck.

      Ich habe bereits ein Update eingereicht das bei wenig Speicherplatz die dringend benötigte Warnung ausgibt und auch die Formulare wieder in Ordnung bringt. Das Update sollte über den bereits von Apple angenommen beschleunigten Review Prozess in 1-2 Tagen im App Store sein.

      Gefixt waren die Probleme übrigens innerhalb von 60 Minuten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de