Sonos arbeitet an einer noch teureren Soundbar

Erste Bilder und Infos aufgetaucht

Ich sitze ja hier immer noch und überlege, welche Worte ich zum Sonos Ace finden soll. Immerhin musste ich schon schnell feststellen, dass der erste Kopfhörer der Multiroom-Experten am Ende halt eben nur ein Kopfhörer ist. Hinzu kommt anhaltende Kritik rund um die Sonos-App. Den eine oder anderen Pfeil scheint Sonos aber noch im Köcher zu haben, das zumindest zeigt ein neuer Leak.

Den Kollegen von The Verge wurden Bilder (siehe unten) zugespielt, die eine neue Soundbar von Sonos zeigen. Unter dem Codenamen Lasso soll ein neuer TV-Lautsprecher entstehen, der nicht nur in die Fußstapfen des Sonos Arc (siehe Titelbild) treten, sondern diesen auch überflügeln soll. Vermutlich wird das aber auch in einem höheren Preis resultieren – die Arc ist mit 999 Euro ja schon alles andere als günstig.


Die ersten Bilder, die anscheinend aus dem Beta-Test stammen, zeigen eine optisch vertraute Gestaltung. Von außen und auch in Sachen Formfaktor dürfte sich die neue Soundbar nicht großartig von der Sonos Arc unterscheiden. Dafür soll Sonos an der Technik geschraubt haben.

Sonos neue Soundbar soll mit neuer Audio-Technologie punkten

„Aber im Inneren wurden die Komponenten und Lautsprechertreiber komplett überarbeitet und neu gestaltet, und das wird voraussichtlich zu einem Preis von über 1.200 US-Dollar führen. Sonos will Lasso noch in diesem Jahr auf den Markt bringen, aber der Zeitrahmen könnte sich noch ändern“, heißt es in dem Bericht. „Lasso“ soll dabei auch eine neue Audio-Technologie enthalten, die Sonos vor zwei Jahren für 100 Millionen US-Dollar von einem niederländischen Start-Up übernommen hat. Im besten Fall macht sich das am Ende natürlich akustisch bemerkbar.

Laut den Quellen von The Verge soll sich die Bass-Performance im Vergleich zur Arc merklich verbessert haben. Die bisherige Top-Soundbar von Sonos hat ihr wahres Potenzial ja tatsächlich erst entfaltet, wenn man einen externen Subwoofer hinzugefügt hat. Vielleicht macht das kommende Modell dabei einen besseren Job.

Definitiv neu ist der neue Bluetooth-Button auf der Rückseite. Im Gegensatz zu den vorherigen Soundbars von Sonos soll das neue Modell damit in der Lage sein, Musik aus Bluetooth-Quellen ohne Umwege wiedergeben zu können. Diese Funktion hat Sonos ja bereits in die letzten Neuerscheinungen integriert.

Hinweis: Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Bei Käufen über diese Links erhalten wir eine Provision, mit dem wir diesen Blog finanzieren. Der Kaufpreis bleibt für euch unverändert.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Copyright © 2024 appgefahren.de