Sooshi: Informative Sushi-App heute erstmals kostenlos

Wer heute Lust auf Sushi hat, kann sich Anregungen in der kostenlose App Sooshi holen.

Sooshi

Die Applikation Sooshi (App Store-Link) kann für das iPhone erstmals kostenlos aus dem App Store geladen werden. Die damalige „App der Woche“ ist 18,4 MB groß, in deutscher Sprache lokalisiert und nur für das iPhone verfügbar – kann optional auch im 2x-Modus auf dem iPad genutzt werden.

Wie unschwer am Namen zu erkennen ist, dreht sich alles um das Gericht Sushi. Die wirklich toll aufgemachte iPhone-App Sooshi bietet nicht nur hilfreiche Informationen, sondern auch Schritt-für-Schritt-Anleitungen für die perfekte Zubereitung von Sushi. In fünf verschiedenen Kategorien gibt es viel zu entdecken. In Utensilien stellen die Entwickler beispielsweise die Bambusmatte, das Fischmesser oder den richtigen Kochtopf vor, im Bereich “Fisch” werden die verwendeten Fischarten ausführlich vorgestellt. Auch interaktive Infografiken sind mit an Bord. Krebs, Ales, Lachs oder Tintenfisch gehören mit zu den vorgestellten “Fischarten”.

Besonders interessant ist aber der Bereich “Sushi”. Hier werden die verschiedenen Varianten wie Maki, Nigri oder Gunkanmaki mit dessen Zutaten und Zubereitungen aufgezeigt. Die Aufmachung ist dabei wirklich ein Augenschmaus, alle Schritt-für-Schritt-Anleitungen sind mit hochwertigen und professionellen Bildern ausgestattet, auch die Erklärungen per Text sind gut und leicht verständlich. Ebenfalls klasse: Wird in einem Rezept beispielsweise Reis gekocht, ist ein Timer direkt in Sooshi verfügbar.

Insgesamt können wir die aktuell kostenlos Sooshi-App nur empfehlen. Alle Inhalte sind in deutscher und englischer Sprache verfügbar. Sowohl Einsteiger als auch Sushi-Fans werden bedient und können weiterführenden Informationen zu Zutaten, Utensilien und mehr erhalten. Das Layout, die Bedienung, die Fotos und die gelieferten Inhalte sind wirklich großartig – eine vergleichbare App habe ich bisher im Store nicht gesehen. Wer den kleinen Röllchen verfallen ist, dem sei auch die Sooshi-App empfohlen.

Kommentare 2 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de