Spark: Alternative Mail-App unterstützt ab sofort Microsoft Exchange Server

Wer keine Lust mehr auf Apples Mail-App hat, findet mit Spark eine spannende Alternative im App Store.

Spark

Etwas frischer Wind für eure Mails gewünscht? Dann ist Spark (App Store-Link) die Alternative zur Mail-App von Apple. Die kostenlose iPhone-Anwendung mit Apple Watch Anbindung bietet ein neuartiges Konzept im Umgang mit E-Mails: Neben der gewohnten chronologischen Auflistung aller Mails bietet Spark eine smarte Inbox. Hier werden neue, von euch markierte und nicht so wichtige Mails automatisch in Stapeln abgelegt und sollen so einfacher überschaubar sein. Unter anderem erkennt Spark Konversationen, Newsletter und handgeschriebene Mails und sortiert sie entsprechend.


Ab sofort unterstützt Spark auch kompletten Exchange-Support. Ihr habt davon noch nie gehört? Da ich seit rund acht Jahren in der Apple-Welt unterwegs bin, geht es mir ähnlich. Exchange stammt von Microsoft und wird vor allem in Unternehmen verwendet, da es der zentralen Ablage und Verwaltung von E-Mails, Terminen, Kontakten, Aufgaben und weiteren Elementen für mehrere Benutzer dient. Das Zusammenarbeiten in einer Arbeitsgruppe oder einem Unternehmen soll so zum Kinderspiel werden, verrät Wikipedia.

Spark für iPad ist in der Entwicklung

Aber auch sonst hat das Team von Readdle noch einiges vor: Schon bald soll Spark auch auf dem iPad verfügbar sein, auch eine App für den Mac ist laut Aussage der Entwickler bereits in Arbeit. Ich wünsche mir zusätzlich noch eine deutsche Lokalisierung, bisher ist Spark nur in Englisch verfügbar. In einer Mail-App mit bunt gemischten Inhalten fällt das natürlich nicht so sehr auf, auf der anderen Seite müssten nur ein paar Menüpunkte und Schaltflächen übersetzt werden.

Bereits mit den letzten beiden Updates hat Spark Unterstützung für 3D Touch auf dem iPhone 6s erhalten und bietet neben Quick Actions auf dem Homescreen auch eine Vorschau auf Mails und Anhänge innerhalb der App. Besonders spannend finde ich die Möglichkeiten rund um Benachrichtigungen, die Spark bietet: So kann man die Mitteilungen im Lockscreen oder in der Mitteilungszentrale auf bestimmte Personen beschränken und wird so nicht ständig von Hinweisen auf unwichtige Mails genervt. Dank den interaktiven Benachrichtigungen kann man mit vorgefertigten Textbausteinen auf E-Mails antworten – das funktioniert sogar auf der Apple Watch.

Anzeige

Kommentare 15 Antworten

  1. Spark ist wirklich mit Abstand der beste Mailclient den ich fürs iPhone finden konnte. Frisst alles kann alles darstellen und ordnet Mails logisch und übersichtlich.
    Das Flat-Design ist einmalig gut integriert und die Bedienung ist intuitiv. Es lädt Inhalte blitzschnell und hakelt bzw ruckelt an keiner Stelle. Die Einbindung von Konten geht spielend einfach und macht richtig Spaß.
    Gehört bei mir zu den besten Apps überhaupt.

  2. Bei Spark sollte sich bewusst sein, das Readdle die Login Daten auf ihren Servern speichert. Dies dürfte ggf. nicht im Interesse der Nutzer sein. Insbesondere Bei Exchange sollte man sich dessen bewusst sein! Exchange wird ja insbesondere bei Firmen eingesetzt. Ich kann mir nicht vorstellen, das die Firmen dem Auslagern des Zugriffs auf ihren Exchange Server positiv gegenüber stehen. Beides war der Grund für mich, das eigentlich nette Spark sofort wieder zu deinstallieren. Schade.

  3. Als kleiner Nachschlag: Das Problem des externen Zugriffs hat übrigens auch die MS Outlook App. Auch hier werden die Mails über den MS Server abgerufen!

  4. Die iPad Version geht heute in die Beta. Der Client ist grundsätzlich ganz gut, hat aber noch viel Luft. Anhänge werden nicht automatisch geladen, was das arbeiten für Vielflieger unmöglich macht. Weiter fehlt die Möglichkeit die Mails in Ordner zu verschieben indem man den Ordnernamen sucht. Das erschwert es Untermain die Emails in Ordner abzulegen. Warten wir mal ab was da noch für Updates kommen

  5. Kann mein iCloud-Konto nicht einrichten. Bekomme immer den Hinweis, ich soll wegen der aktivierten zweistufigen Bestätigung meine Identität bestätigen. Mache ich was falsch???

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de