Kanex GoPlay Sidekick: Neuer Gamecontroller für iOS ist mehr als überteuert

Die Produkte von Kanex mögen wir eigentlich. Was man mit dem Gamecontroller GoPlay Sidekick abliefert, ist allerdings mehr als diskutabel.

Spiele auf iPhone und iPad sind vor allem durch eines bekannt und beliebt geworden: Sie lassen sich ohne Controller direkt auf dem Bildschirm steuern, oftmals umgesetzt mit praktischen Spielen. Aber sind wir mal ehrlich: Bei manchen Spielen macht es mit einem Gamecontroller einfach mehr Spaß. Aus diesem Grund waren wir gespannt, was der neue Kanex GoPlay Sidekick zu bieten hat.

Weiterlesen

Quadro: Smarter Controller für Mac und PC zählt in dieser Woche zu Apples Favoriten

Auch wir haben in der Vergangenheit bereits über die App Quadro berichtet. Nun wird sie an prominenter Stelle im deutschen App Store beworben.

Quadro (App Store-Link) kann gratis aus dem deutschen App Store geladen und mit einigen Funktionen dauerhaft kostenlos genutzt werden. Für das von den Entwicklern angebotene Premium-Paket wird gegenwärtig ein Jahrespreis von 9,99 Euro fällig, der per In-App-Kauf erstanden oder von der Quadro-Website bezogen werden kann. Auf letzterer findet sich auch der Download für den Mac- oder Windows-Companion, um eine Verbindung zwischen iOS- und Desktop-Gerät herstellen zu können.

Weiterlesen

Controller: Mini-Musikplayer für den Mac wechselt nahtlos zwischen iTunes und Spotify

Nicht immer ist es praktisch, das große iTunes- oder Spotify-Fenster am Mac geöffnet zu haben. Mit der App Controller lässt sich abgespielte Musik einfach und unauffällig steuern.

Controller (Mac App Store-Link) steht seit Anfang Dezember des letzten Jahres im deutschen Mac App Store zum Download bereit und lässt sich dort zum kleinen Preis von 1,99 Euro herunterladen. Die Anwendung benötigt nach der Installation etwa 14 MB des Speicherplatzes auf dem Mac und kann ab OS X 10.10 oder neuer bezogen werden.

Weiterlesen

SteelSeries Nimbus: Erschwinglicher MFi-Controller versteht sich auch mit dem Apple TV

Auch wenn die neue Fernbedienung des Apple TV sich bei einigen Spielen gut macht, sind für anspruchsvollere Games immer noch Gamepads von Drittherstellern die erste Wahl. Der SteelSeries Nimbus gehört in diese Kategorie.

   

Der Markt für Game Controller, die per Bluetooth mit dem iPhone oder iPad verbunden werden können, wächst stetig. Zu den Flaggschiffen auf diesem Gebiet zählen immer wieder die Produkte von SteelSeries, die unter anderem auch den Stratus-Controller auf den Markt gebracht haben. Mit dem SteelSeries Nimbus gibt es nun seit kurzem ein vielversprechendes, versatiles Modell, das sich nicht nur mit Spielen auf iPhone und iPad versteht, sondern auch am Mac und vor allem am neuen Apple TV der 4. Generation problemlos genutzt werden kann – ein All-In-One-Produkt quasi.

Auch preislich liegt der SteelSeries Nimbus mit einem aktuellen Verkaufspreis von 59,99 Euro absolut im Rahmen – für andere Bluetooth-Controller werden oft mindestens 80 Euro fällig, so auch für den Vorgänger, den SteelSeries Stratus. Gegenwärtig kann der SteelSeries Nimbus schon im Webshop von Apple zu eben diesem Preis bestellt werden, bei Amazon und anderen Online-Händlern ist der Controller noch nicht gelistet.

Im Video: Der erste Game-Controller für iOS 7

Langsam kommt Bewegung in die Controller-Geschichte: Die Kollegen von TouchArcade haben den neuen MOGA ACE Power iOS Game Controller in die Finger bekommen.

Lange haben wir darauf gewartet, nun scheint es nur noch eine Frage der Zeit zu sein. Die Kollegen von TouchArcade haben den MOGA ACE Power iOS Game Controller bereits eine ganze Woche testen können und mehrere Spiele damit gespielt. Mit iOS 7 hat Apple ja eine neue Schnittstelle für Gamepads eingebaut, an die sich die Spiele-Entwickler halten sollen. Das hat den Vorteil, das mit der gleichen Hardware Spiele von verschiedenen Entwicklern steuerbar sein werden. Zumindest in den USA soll der MOGA ACE Power iOS Game Controller bereits ab morgen für 99 US-Dollar in den Apple Store erhältlich sein, wir versuchen gerade herausfinden, wann er in Deutschland auf den Markt kommt.

Weiterlesen

MOGA Ace Power: Weiterer Game Controller für das iPhone gesichtet

Von Logitech gibt es schon eine halb-offizielle Ankündigung, nun gibt es zum bereits angekündigten Game-Controller MOGA Ace Power für iOS 7 neue Bilder und Videos.

Nachdem Apple auf der WWDC ein eigenes Framework für einen Controller vorgestellt hat, sind einige Hersteller auf den Zug aufgesprungen. Eine Vielzahl an Apps haben den Controller-Support schon integriert, Hardware selbst hat es bisher aber noch nicht auf den Markt geschafft. Wir haben das Problem in diesem Artikel schon näher beschrieben.

Vor einigen Wochen machte Logitech auf sich aufmerksam, die mit dem „Powershell“ noch in diesem Jahr den Controller in den Verkauf bringen möchten – offizielle Stellungnahmen gibt es hier aber noch nicht.

Weiterlesen

Controller für iOS 7: Entwickler stark, Hersteller schwach, Apple schuld?

Wann gibt es endlich Gamecontroller für iPhones und iPads? Mit iOS 7 hat Apple den Support für Gamecontroller eingeführt, doch bisher sieht es noch mau aus.

 

Spiele auf dem iPhone oder iPad sind eine feine Sache. Doch gerade wenn es komplizierter wird und die Steuerung mehrere Buttons erfordert, ist man mit den virtuellen Möglichkeiten auf dem Touchscreen-Display schnell an den Grenzen angelangt. Bereits bei der Vorstellung von iOS 7 auf der WWDC im Sommer hat Apple offiziellen Support für Gamecontroller angekündigt. Doch bisher hat sich nicht viel getan, zumindest was die verfügbare Hardware angeht.

Dass der Schritt richtig war, steht außer Frage. Bisher waren Hersteller auf sich alleine gestellt, meist wurde nur eine Handvoll Titel unterstützt, wie etwa beim Duo Gamer, der in Zusammenarbeit mit Gameloft entstanden und mittlerweile wieder in der Versenkung verschwunden ist. Der bisher erfolgreichste Versuch gelang iCade mit seinen Arcade-Controllern, aber auch die sind längst nicht mit der breiten Masse an Spielen kompatibel.

Weiterlesen

Kommentar: Baut Apple einen Game-Controller?

Gestern Abend versetzte ein einziges Gerücht die amerikanische Blogger-Szene in Aufruhr. Wir wollen herausfinden, was dahinter steckt.

Auf der Game Developer Conference soll Apple es verraten haben, will zumindest PocketGamer.biz herausgefunden haben. Unser liebstes Unternehmen arbeitet an einem Game-Controller für iPhone und iPad, will man von Entwicklern erfahren haben. Die Planungen seien sogar schon so weit fortgeschritten, dass man unter einem anderen Namen einen Meeting-Raum auf der Messe gemietet haben soll, um mit Spiele-Entwicklern in Kontakt zu treten.

Nur wenige Stunden nach diesem Gerücht mischte sich Analyst Jim Dalrymple in die Diskussion ein. Eigentlich war es ab diesem Zeitpunkt keine Diskussion mehr, denn Dalrymple erteilte den Gerüchten kurz und knapp eine Abfuhr. Warum man ihm glauben sollte? In der Vergangenheit lag er bei solchen Themen quasi immer richtig. Welche Quellen er hat, weiß man natürlich nicht. Vielleicht war all das aber auch nur ein verfrühter Aprilscherz? Falls ja, sind einige Blogs auf die Nase gefallen…

Weiterlesen

Gameloft bringt eigenes Gamepad auf den Markt

Auf unserer Facebook-Seite haben wir heute Vormittag bereits über den neuen Game-Controller von Gameloft berichtet.

Gerade bei sehr actiongeladenen Spielen vermisst man auf dem iPhone oder iPad doch ab und an richtige Knöpfe, um das Spiel richtig steuern zu können. Das hat sich wohl auch Gameloft gedacht – und mit dem „Duo Gamer“ einen eigenen Controller auf den Markt gebracht.

Es handelt sich laut Angaben von Gameloft übrigens um den ersten Bluetooth-Controller, der offiziell durch Apple zertifiziert wurde. Unterstützt werden bisher folgende fünf Spiele: Asphalt 7, Brothers in Arms 2, Modern Combat 3, N.O.V.A. 3 und Order & Chaos Online. Es ist allerdings davon auszugehen, dass alle kommenden Titel – zum Beispiel das jüngst angekündigte Modern Combat 4, ebenfalls unterstützt werden.

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de