Grillen auf dem iPad – geht wirklich…

Das derzeitige Wetter lädt definitiv nicht zum Grillen ein. Das iPad und die App Grillen HD laden allerdings schon zum Brutzeln ein.

Draußen ist es eisig kalt, immer wieder Regen und wenig Sonne – der Sommer und die Grillsaison scheinen noch weit entfernt. Um dennoch in Stimmung zu kommen, gibt es für das iPad die passende Applikation: Mit Grillen HD könnt ihr euch schmackhafte Speisen zubereiten.

Bevor es losgehen kann, muss man den Grill mit einem Streichhölzchen anzünden. Glüht die Kohle, kann man verschiedene Leckerbissen auf den Grill legen, darunter Steaks, Würsten und Maiskolben. Per Drag’n’Drop verwaltet man das Grillgut, tippt man es doppelt an, dreht man es um.

Hat man den gewünschten Bräunungsgrad erreicht, kann das Fleischteil oder das Gemüsestück auf den Teller gelegt und zubereitet werden. Man hat die Auswahl zwischen verschiedenen Tellern, Tischdecken und dem Besteck. Seine Kreation kann man dann einfach auf Sozialen Netzen veröffentlichen, im Foto-Album abspeichern oder zusammen mit einer Brezel und einem Bier direkt „essen“.

Schnell wird klar, dass es sich lediglich um eine Spaß-Applikation handelt. Einen wirklich Sinn gibt es nicht, die Freude am Grillen hält ebenfalls nicht ewig an – auf einem richtigen Grill macht es letztlich mehr Spaß.

Allerdings muss festgehalten werden, dass die Liebe im Detail steckt. Die Grillgüter sind als hochauflösende Fotos festgehalten, von roh bis verkohlt sind alle Garstufen vertreten. Für die perfekte Atmosphäre sollte man die Lautsprecher des iPads aufdrehen: Es knistert und zischt, wie man es von einem ordentlichen Grill erwartet.

Der Aufwand für die 3,99 Euro teure App ist enorm. Die Bilder wurden in einem Foto-Studio geschossen, auch die Tonaufnahmen hat man im Studio erledigt, natürlich mit einem echten Holzkohlengrill.

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de