Häuser von Tinybop: Neue Kinder-App zeigt häusliches Leben auf der ganzen Welt

Wie wohnen eigentlich Nomaden in der Mongolei, Kinder in den USA, oder Familien in Guatemala? Die neue Kinder-App Häuser von Tinybop klärt die Kleinen auf.

Häuser von Tinypbop (App Store-Link) steht seit geraumer Zeit, genauer gesagt seit dem 13. November dieses Jahres, im deutschen App Store zum Download bereit, und lässt sich dort mit 3,59 Euro bezahlen. Für die Installation auf dem iPhone, iPod Touch oder iPad ist mindestens 198 MB an freiem Speicherplatz notwendig, ebenso wie iOS 7.0 oder neuer. Auch Apple bewirbt Häuser von Tinybop derzeit mit großem Banner und in der Rubrik „Die besten neuen Apps“ im deutschen App Store-

Insgesamt gibt es in Häuser von Tinybop vier verschiedene Häuser auf der ganzen Welt zu entdecken: Ein Sandsteinhaus im New Yorker Stadtteil Brooklyn, ein Ger in der Mongolei, ein Adobe-Haus in Guatemala und ein Wohnturm im Jemen. Die vier Häuser lassen sich begehen und verfügen zusammen über 17 Zimmer, in denen das Kind sich mit den Einrichtungsgegenständen beschäftigen und kleine interaktive Elemente ausprobieren kann. Besonders niedlich: Hat man der App den Zugriff auf die Kamera gestattet, können die kleinen Nutzer ihr Spiegelbild in Bildern und auf Spiegeln sehen.

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de