Image2icon: Neue Mac-App ändert das Design von Ordnern und Apps

Auch auf meinem Mac kommen seit geraumer Zeit angepasste Icons für Apps zum Einsatz. Mit Image2icon lassen sich diese schnell und einfach ändern.

Bei einigen Entwicklern scheint das moderne Interface von OS X 10.10 noch immer nicht angekommen zu sein. Wer im Dock über so einige aus der Reihe fallende App-Icons verfügt, oder den eigenen Ordnern im Finder einmal einen neuen Anstrich verpassen will, kann seit kurzem auf die Mac-App Image2icon (Mac Store-Link) zurückgreifen, die es unter anderem erlaubt, eigene Bilder als App- und Ordner-Icons in verschiedenen Varianten einzusetzen.

Image2icon lässt sich mitsamt einiger Basis-Funktionen kostenlos aus dem deutschen Mac App Store herunterladen und benötigt zur Installation neben knapp 20 MB an freiem Speicherplatz auch OS X 10.9 oder neuer auf dem Mac. Ebenfalls bereits vorhanden ist eine deutsche Lokalisierung. Wer zusätzliche Funktionen in Image2icon nutzen will, darunter Icon-Sets, Favicons, verschiedene iOS-Formate und IE10 Metro, kann den einmaligen In-App-Kauf in Höhe von 9,99 Euro tätigen, um alles freizuschalten. In der Gratis-Variante lassen sich bereits Icons im .icns-Format, Ordner, sowie iOS- und Android-kompatible Icons erstellen.

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de