The Daily: Digitale Tageszeitung für das iPhone erschienen

The Daily, die erste Tageszeitung für das iPad, ist jetzt auch in einer iPhone-Version verfügbar (App Store-Link).

Auf dem iPad ist The Daily ein spektakuläres Multimedia-Feuerwerk (okay, das klingt vielleicht etwas übertrieben), auf dem iPhone dagegen bietet sich ein überschaubarer und einfacher Überblick über die Themen des Tages. Wichtig: The Daily ist lediglich in englischer Sprache verfügbar.

Wem das nichts ausmacht, der bekommt jeden Tag aktuelle Meldungen aus sieben verschiedenen Kategorien, darunter auch Apps & Tech, Sports und Gossip. Die meisten Artikel sind dabei frei abrufbar, für die kompletten Inhalte wird aber ein Abo fällig, das es ab 1,59 Euro pro Monat zu kaufen gibt. Nutzer der iPad-Version können den kompletten Umfang der iPhone-App kostenlos freischalten.

Insgesamt macht The Daily einen guten Eindruck, wenn man denn die Sprachbarriere überwinden kann. Unter anderem kann man 360-Grad-Fotografien, interaktive Tabellen und Info-Grafiken entdecken.

Weiterlesen


Verrücktes „Pizza Vs. Skeletons“ erstmals nur 79 Cent

Dass im Februar erschienene Spiel hat bisher stets 2,39 Euro gekostet und wird nun zum ersten Mal für nur 79 Cent angeboten.

Wer damals für den veranschlagten Preis von 2,39 Euro nicht zum Kauf übergehen wollte, bekommt jetzt die Chance die Universal-App (App Store-Link) für kleines Geld zu erwerben. Direkt im Anschluss binden wir euch den verrückten Trailer (YouTube-Link) zum Spiel ein.

Weiterlesen

Drachenzähmen leicht gemacht: Das Spiel zum Film

„DreamWorks Dragons: TapDragonDrop“ könnte das Casual-Spiel der Woche sein. Wir haben den Titel bereits ausprobiert.

Erinnert ihr euch noch an den Film „Drachenzähmen leicht gemacht“? Wenn ja, dann könnt ihr euch jetzt das passende Spiel aus dem App Store laden. Der Download lohnt sich aber auch für alle Nutzer, die mit dem Film bisher nichts am Hut machen – denn „Dreamworks Dragons: TapDragonDrop“ (App Store-Link) ist ein wirklich gut gemachtes Casual-Spiel.

Für 1,59 Euro bekommt man 40 verschiedene Level in einer grenzenlosen Drachenwelt. Auf den neuen iPhones und iPads erstrahlt das Spiel sogar in Retina-Glanz, die Comic-Grafik sieht wirklich klasse aus – mit 33 MB hält sich die Download-Größe aber noch in Grenzen. Und auch das Spielprinzip ist schnell erlernt und verstanden.

Weiterlesen


Camera360 Ultimate: Gratis-Kamera mit vielen Funktionen

Bisher gab es Camera360 nur für andere Plattformen, nun ist sie auch für unsere iDevices verfügbar.

Camera360 Ultimate (App Store-Link) kann gratis aus dem deutschen App Store geladen und auf dem iPhone und iPod Touch installiert werden. Mit 23,9 MB nimmt das Kamera-Programm auch nicht wirklich viel Platz eures kostbaren Speicherplatzes in Anspruch. Auch wenn Camera360 Ultimate nur in englischer Sprache verfügbar ist, war selbst ich sehr überrascht, was diese vollkommen kostenlose App alles zu bieten hat.

Weiterlesen

Lego Harry Potter: Years 5-7 für iPhone und iPad erschienen

Darauf habt ihr lange gewartet. Lego Harry Potter: Years 5-7 ist jetzt endlich auch für iPhone und iPad verfügbar.

Seit wenigen Stunden kann der neueste Teil der Lego-Reihe als Universal-App geladen werden. Lego Harry Potter: Years 5-7 (App Store-Link) wird wie sein Vorgänger zum Start für faire 3,99 Euro angeboten. Der Preis ist echt ein Knaller, wenn man bedenkt, dass der Titel für andere Plattformen wie Nintendo DS oder PlayStation Portable ein Vielfaches gekostet hat.

Für den Download solltet ihr euch aber etwas Zeit nehmen – 466 MB müssen zunächst auf das Gerät geladen werden. Dafür wird dem Spieler in Lego Harry Potter: Years 5-7 aber auch ein umfangreiches Abenteuer geboten, das eine Spieldauer von mindestens sechs bis sieben Stunden aufweisen sollte.

Weiterlesen

CaloryGuard Pro: Bewusster ernähren mit aktualisierter App

Schon vor einiger Zeit berichteten wir über die gelungene CaloryGuard-App. Nun hat der Entwickler Falko Buttler eine neue Version herausgebracht.

Passend zur großen Bikini-Diät gibt es nun den CaloryGuard Pro (App Store-Link) seit dem 25. April dieses Jahres im App Store. Denn wer will nicht noch zum Sommerurlaub oder den hoffentlich bald kommenden Tagen am Badesee ein paar Pfunde oder Speckröllchen verlieren? Zur Einführung kann das 11,5 MB große Programm für kleine 79 Cent geladen werden – wie lange diese Aktion noch gilt, wissen wir nicht, daher gilt es wie immer, bei Interesse besser gleich zuzuschlagen.

Die CaloryGuard-Apps dienen dazu, jeden Tag digital festzuhalten, welche Nahrungsmittel man in welchen Mengen zu sich nimmt: Anhand der empfohlenen Kalorienzufuhr kann so schnell festgestellt werden, ob man sich ungesund ernährt. Ganz nebenbei hilft CaloryGuard dabei, durch die tägliche Kalorienkontrolle gezielt abzunehmen, und auch körperliche Bewegung festzuhalten.

Zu diesem Zweck stellt der Entwickler umfangreiche und ständig aktualisierte Datenbanken mit Lebensmitteln und Sportarten/Tätigkeiten zur Verfügung. Ebenfalls vorhanden sind Auswertungsmöglichkeiten in Diagrammform, mit denen sich unter anderem das eigene Gewicht kontrollieren lässt. Unseren Artikel zur Vorgänger-App CaloryGuard 2 findet ihr hier.

Weiterlesen


Kleiner Fuchs: Tolle Kinder-App bekommt Grafik-Update

Auch wenn der Umfang auf drei Lieder in jeweils zwei Sprachen begrenzt ist, ist Kleiner Fuchs Kinderlieder für mich eine der besten Kinder-Apps (YouTube-Link). 

Tolle Animationen, jede Menge Details und liebevoll gestaltete Grafiken – auf dem neuen iPad jetzt sogar in Retina-Grafik. Kleiner Fuchs Kinderlieder (App Store-Link) wurde heute optimiert. Die Universal-App kann für 2,39 Euro natürlich auch auf das iPhone geladen werden.

Weiterlesen

Spotify: Streaming-Dienst jetzt für das iPad optimiert

Der Musik-Streaming-Dienst Spotify bietet jetzt endlich eine Universal-App für iPhone und iPad an.

Noch bevor Spotify nach Deutschland kam, habe ich die App auf dem iPhone mehrere Monate getestet. Von der Menüstruktur hat sie mir deutlich besser gefallen als Simfy, das ich momentan nutze. Simfy hatte bisher den Vorteil, auch für das iPad optimiert zu sein und etwas mehr deutsche Künstler zu beinhalten.

Zumindest die Geschichte mit der iPad-App hat sich jetzt erledigt. Spotify (App Store-Link) bietet seit dem heutigen Update auf Version 0.5.0 eine Universal-App an, die auch für das iPad optimiert ist. Ausprobiert habe ich sie zwar noch nicht, aber die Screenshots machen einen sehr aufgeräumten Eindruck.

Spotify Premium, mit dem man unbegrenzt Musik hören und innerhalb der App speichern kann, kostet 9,99 Euro pro Monat – natürlich alles komplett legal. Ich persönliche finde das einen fairen Deal, auch wenn mir die Musik natürlich nicht gehört, sondern ich sie nur „streame“. Wichtig bei Spotify: Man muss sich leider mit einem Facebook-Konto anmelden, kann die App dann aber auch zwei Tage lang ausprobieren.

Weiterlesen

April: Die Lieblinge der appgefahren-Redaktion

Auch wenn der Mai schon zwei Tage alt ist, wollen wir euch unsere Top-Empfehlungen aus dem Monat April vorstellen.

Shark Dash (Universal-App, 79 Cent: Auch hier kommt Gameloft nicht ganz ohne In-App-Käufe aus, man braucht sie aber wirklich nicht. Denn auch so macht Shark Dash jede Menge Spaß und ist für uns das mit Abstand beste Casual-Game aus dem letzten Monat. Mit kleinen Haien fliegt und schwimmt man durch die Badewanne und versucht dabei, die bösen Gummienten zu eliminieren. Die Steuerung ist simpel, der Spielspaß hoch – genau so müssen Mini-Spiele für das iPhone oder iPad sein.

Invy (iPhone, 1,59 Euro): Für alle Facebook-Verachter eine tolle Möglichkeit, Freunde einzuladen. Sei es zum Grillen oder zum anstehenden Rudelgucken beim CL-Finale oder der Euro 2012 – man benötigt lediglich die Mailadressen der Freunde. Wer kein iPhone hat, bekommt die Einladung per Mail und kann ihn einem Webinterface den Termin abstimmen und an einem Chat teilnehmen. Gepaart mit einem tollen Design ist Invy eine richtig gute Lösung.

Unnützes Fußballwissen (iPhone/iPad, 1,59 Euro): Und wo wir gerade beim Fußball sind – wenn ihr beim nächsten Kneipenbesuch oder Bierchen mit Fußballwissen glänzen wollt, solltet ihr euch diese App der NEON-Redaktion genauer ansehen. 650 interessante und zum Teil absolut kuriose Fakten aus der weiten Fußballwelt wurden hier zusammengetragen. Ich habe mittlerweile alle Themen durch und werde vor dem Euro-Start noch einmal ausführlich pauken.

Max Payne Mobile (Universal-App, 2,39 Euro): Auch wenn Max Payne mittlerweile schon fast wieder in den Tiefen des App Stores verschwunden ist – Spiele-Fans sollten sich dieses Action-Abenteuer nicht entgehen lassen. Grafisch haben wir zwar schon etwas besseren gesehen, die Story und vor allem der Zeitlupen-Mpodus reißen das aber locker wieder raus. Für den aktuellen Preis gibt es ein komplett portiertes Computer-Spiel quasi geschenkt.

Weiterlesen


Luxor Evolved HD: Match-3-Klassiker in Retro-Grafik

Wem der App-Name Luxor bekannt vorkommt, hat nicht Unrecht. Die Entwickler der Luxor-Spielereihe haben jetzt einen Nachfolger veröffentlicht.

Außerdem fällt mir persönlich auf Anhieb die App Sparkle ein, denn auch hier ist das Spielprinzip gleich. Am unteren Rand des Bildschirms befindet sich ein horizontal bewegliches Schiff, das Kugeln in die immer näher kommende Schlange schießen kann.

Dabei haben alle Kugeln eine andere Farbe und verschwinden erst dann, wenn mindestens drei gleichfarbige aneinander liegen. Insgesamt warten über 60 einzigartige Level darauf gespielt zu werden, wobei es noch 20 Power-Ups gibt. So kann man beispielsweise direkt eine Vielzahl an Kugeln eliminieren, wenn das eigene Schiff kurzzeitig mit einem Laser ausgestattet wird.

Weiterlesen

Die Gewinner: 10 x Das verrückte Labyrinth, 15 x iTheme

Auch heute möchten wir einige Promocodes unter den appgefahren-Nutzer verteilen.

Mit Unterstützung der Entwickler möchten wir insgesamt 5 x die iPhone-Version und 5 x die iPad-Version von „Das verrückte Labyrinth“ (iPhone/iPad) verlosen, zusätzlich gibt es noch 15 weitere Promocodes für die iPhone-App iTheme (App Store-Link).

Derzeit wird „Das verrückte Labyrinth“ reduziert angeboten. Wer da immer noch nicht zugeschlagen hat, kann jetzt mit ein wenig Glück einen Promocode für das Spiel gewinnen. Einen ausführlichen Bericht über das Spiel könnt ihr hier nochmals nachlesen.

Weiterlesen

Sound Stack: Hochwertiger Lautsprecher mit Dock & Bluetooth

Auf der Suche nach einem günstigen Sounddock aus der Spitzenklasse sind wir auf das Sound Stack von Soundfreaq gestoßen. Von unserer Klangprobe wollen wir euch natürlich berichten.

Der Soundfreaq Sound Stack SFQ-03 ist ein Lautsprecher mit mehreren Anschlussmöglichkeiten, im Fokus stehen natürlich iPhone und iPad. Das mit der Bluetooth-Technologie ausgestattete Gerät ist für rund 370 Euro auf der Hersteller-Webseite und auf Amazon erhältlich.

Die Ausmaße von 44 x 17 x 14 (Breite x Höhe x Tiefe) sind etwas geringer als zum Beispiel beim Zeppelin Air, durch sein kastenförmiges Design macht der Sound Stack aber trotzdem einen wuchtigen Eindruck. An der Verarbeitung, bei der insbesondere die beiden Metallplatten an den Seiten auffallen, können wir aber nichts aussetzen.

Weiterlesen


645 PRO: Neue Kamera-App im professionellen Design

Der App Store hält ja so ziemlich für jeden Fotografen die passenden Mittel bereit. Nun versuchen die Entwickler von 645 PRO, der iPhone-Kamera noch mehr Professionalität zu verleihen.

Natürlich ist eine iPhone-Kamera eine iPhone-Kamera, und man sollte sich im Klaren darüber sein, dass auch die beste App an der verbauten Hardware nichts ändern kann. Eine Canon EOS 5D Mark III wird man daraus nie machen können. Findige Entwickler geben sich jedoch Mühe, mehr Informationen und Zusatzfunktionen in ihre Kamera-Apps zu integrieren.

Eine solche App ist die 645 PRO (App Store-Link), die im App Store bislang von Nutzern mit durchschnittlich 3 von 5 Sternen bewertet wird. Dank kleiner 3,5 MB ist die 2,39 Euro teure 645 PRO auch schnell herunter geladen, egal, wo man sich gerade befindet.

Ein Vorteil der App findet sich im sehr einfachen und schlichten Design, welches neben dem Sucherfenster auch alle anderen nötigen Informationen auf einem einzigen Screen versammelt. Diese Tatsache ist aber auch gleichzeitig ein Nachteil, denn die Buttons und Infoscreens sind doch sehr klein, und teils umständlich zu handhaben.

Wer von den Informationen wie ISO-Zahl, Weißabgleich und den verschiedenen Filmen, die zur Verfügung stehen, erschlagen wird, findet ein umfangreiches englisches Tutorial mit 32 Seiten, auf denen alle Möglichkeiten der App erklärt werden. Einige Höhepunkte von 645 PRO sind sicherlich in der Formatwahl, verschiedenen Filmen, einer integrierten digitalen Wasserwaage und auch der Speicherung der Fotos als jpg und tiff zu sehen. In der App-Beschreibung wird sogar von einem dRAW-Format gesprochen, welches sich dann allerdings auch als tiff heraus stellt.

Weitere Features beinhalten einen Tag- und Nachtmodus, einen manuellen Weißabgleich, die Anzeige der ISO-Zahl, der Blende und dem aktuellen Batteriestand. Auch können verschiedene Gitternetzlinien eingeblendet werden, um sich so besser orientieren zu können.

Wie ich, zusammen mit vielen Nutzern des App Stores, allerdings schon nach kurzer Benutzung herausgefunden habe, saugt die 645 PRO-App unglaublich viel Akkusaft. In den Rezensionen im App Store finden sich ebenfalls User, die von einer ungewöhnlichen Wärmeentwicklung in der Nähe der Kamera berichten. Dieses Problem trat bei mir nicht auf, jedoch sollte man – trotz vieler positiver Zusatzfunktionen – mit dem Kauf vielleicht bis zum nächsten Update warten, in dem diese Probleme wohl behoben werden.

Weiterlesen

PowerSketch: Gratis-App verwandelt Fotos in Zeichnungen

Apps aus dem Bereich Fotografie gibt es wirklich viele. Heute kann man PowerSketch wieder kostenlos auf sein iPhone laden.

PowerSketch (App Store-Link) gab es zwischenzeitlich schon einmal gratis, doch bisher ist die App bei uns immer nur im Ticker aufgetaucht. Mit der 16,8 MB großen iPhone-Applikation, kann man sowohl schon fertige Bilder auch als gerade aufgenommene, in tolle Zeichnungen verwandeln.

Dazu startet man einfach die App und gelangt direkt in den Aufnahmemodus. Hier kann man entweder ein ganz normales Foto oder Video aufnehmen oder wählt direkt einen passenden Effekt aus und sieht das gezeichnete Bild in Echtzeit. Danach kann es durch weitere Einstellungen bearbeitet und aufgehübscht werden. Es lassen sich weitere Filter darauf anwenden, aber auch ein Rahmen kann das Bild schmücken.

Weiterlesen

Auch heute: MiPow-Akku in den Blitzangeboten (Update)

Mobile Akkus aus dem Hause MiPow sind sehr beliebt und wurden in der Vergangenheit schon öfters günstiger verkauft.

Erst gestern konnte man den MiPow SP3000 in den Blitzangeboten ergattern, heute geht es mit dem MiPow SP2200 in der Farbe lila weiter. Der Originalpreis liegt hier bei 49,95 Euro, auf Amazon ist es der Akku schon für 29,86 Euro erhältlich und wir hoffen natürlich auf einen guten Preis unter 20 Euro. Update: Der Preis liegt bei 22,99 Euro und alle Exemplare sind natürlich vergriffen.

Wer nicht so viel Wert auf die Farbe legt, bekommt eine Kapazität von 2200mAh, womit man sein iPhone-Akku locker einmal voll aufladen kann. Zusätzlich gibt es hier zehn verschiedene Adapter – für uns sind jedoch nur die Apple-Stecker interessant, die natürlich für iPhone, iPod Touch und iPad gleich sind. Wer zu Hause vielleicht noch ein Gerät von Samsung, LG oder Nokia hat, bekommt passende Adapter mitgeliefert. Im Gegensatz zum SP3000 von gestern, muss man hier ein Kabel anschließen um sein iDevice zu laden.

Weiterlesen

Copyright © 2021 appgefahren.de