Großes Update für „Italienisch Kochen“

Kochen wie die Italiener: Das gerät mit der hochkarätigen iPhone-App „Italienisch Kochen“ zum Kinderspiel. Das Update auf die Version 2.0 bringt viele Neuerungen mit sich.

Die renommierte Kochbuchautorin Ingeborg Pils und der Food-Fotograf Günter Beer haben sich für die iPhone-App „Italienisch Kochen“ zusammengeschlossen. Sie setzt auch in der neuen Version 2.0 auf Klasse statt Masse und präsentiert 14 neue italienische Rezepte, deren Zubereitung von einer Foto-Show erklärt wird. Neu sind auch eine editierbare Einkaufsliste, persönliche Rezeptbewertungen und 99 neue Lexikon-Einträge.

„Unser Ziel war es, nicht tausend beliebige Rezepte zu sammeln, sondern lieber einige wenige richtig gute, die wir dann auch wirklich professionell und in der gebotenen Qualität vorstellen können“, berichtet Hunter Eber Wir möchten, dass unsere Leser ohne Probleme ein Saltimbocca, ein richtiges Risotto oder ein Farfalle al pesto umsetzen können.“

Die iPhone-App sortiert den Rezeptbestand in Kategorien wie „Antipasti“, „Gemüsegerichte“, „Pasta & Risotto“, „Pizza & Brot“, „Fisch & Meeresfrüchte“, „Fleischgerichte“, „Süßspeisen & Kuchen“ und „Cocktails“ ein. Alle Gerichte werden in der Übersicht mit einem ersten Foto, dem italienischem Namen und der Zubereitungszeit in Minuten gelistet.

Ab sofort liegt die iPhone-App „Italienisch Kochen“ in der Version 2.0 vor. Vieles wurde optimiert und erweitert, ohne dass dabei das ursprüngliche Konzept der iPhone-Software leidet. Dies sind die wichtigsten Neuerungen:

14 neue Rezepte: Zu den ursprünglich 43 italienischen Rezepten der Version 1.1 sind 14 neue Kochanleitungen hinzugekommen. Ab sofort können die Nutzer auch Gerichte wie Spaghetti aglio e olio, Bundmöhren mit Marsala, Muscheln in Tomatensauce, Spaghetti alla carbonara, Kalbsleber venezianisch, Rinderfilet mit Lorbeer, Gamberoni al pomodoro, Gnocchi mit Ragout, Lasagne, Tiramisu oder Panna cotta zubereiten. Denn wie immer gibt es passend zu jedem einzelnen Rezept eine fotografierte Schritt-für-Schritt-Anleitung.

99 neue Lexikon-Begriffe: Bereits der Vorgänger sammelte 100 italienische Begriffe von „al dente“ über „cotto“ bis „pomodoro“, die ins Deutsche übersetzt werden. Dieses italienische Kochlexikon wurde nun um 199 neue Begriffe erweitert.

Bearbeitbare Einkaufsliste: Wer ein interessantes Rezept gefunden hat, kann die erforderlichen Zutaten in eine digitale Einkaufsliste übernehmen. Sie hilft beim Einkaufen, sodass nichts mehr vergessen wird. Die Liste ist bearbeitbar, sodass sich Zutaten, die bereits im Haus vorhanden sind, wieder von der Liste streichen lassen.

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de