NotePlan 2: Neue Version der kombinierten Kalender- und Aufgaben-App für Mac erschienen Die App ist ab sofort auf der Entwickler-Website verfügbar

Die App ist ab sofort auf der Entwickler-Website verfügbar

„NotePlan für Mac, iPad und iPhone ist eine einzigartige Kombination aus Kalender, Notizen und Aufgabenliste mit der Integration von iCloud Kalender-Events und Erinnerungen – alles an einem Ort. Es ist ein […] Tagesplaner für das digitale Zeitalter.“ – So beschreiben die Entwickler von NotePlan ihre Anwendung. Ab sofort kann NotePlan 2 für macOS aus dem Mac App Store (Mac Store-Link) geladen werden. Nach der 14-tägigen kostenlosen Testphase lässt sich für 26,99 Euro die Vollversion der Produktivitäts-App per In-App-Kauf erwerben.

Weiterlesen

Supershift: Dienstplan-App ist nach Update auch auf der Apple Watch verfügbar Apple bewirbt Supershift aktuell in der Bannerrotation im App Store.

Apple bewirbt Supershift aktuell in der Bannerrotation im App Store.

Wer im Schichtbetrieb arbeitet, muss über die Arbeitszeiten und Schichten der nächsten Wochen und Monate genau informiert sein. Bei diesem Vorhaben will die App Supershift (App Store-Link) helfen, die sich kostenlos aus dem deutschen App Store herunterladen lässt. Derzeit wird die Anwendung auch prominent in der Bannerrotation im Store beworben, wohl aufgrund des letzten Updates. Supershift kann in deutscher Sprache bei 115 MB an freiem Speicherplatz sowie ab iOS 10.3 oder neuer verwendet werden. 

Weiterlesen

Calendars 5 bekommt Design-Update für das iPhone Schneller Wechsel und neue Seitenleiste

Schneller Wechsel und neue Seitenleiste

Im App Store haben sich mittlerweile einige Kalender-Apps einen Namen gemacht. Ich setze auf iPhone und Mac auf Fantastical, miCal stammt aus deutscher Entwicklung und auch Calendars 5 von Readdle (App Store-Link) hat in den vergangenen Jahren viele Anhänger gefunden. Die 7,99 Euro teure Universal-App hat gestern ein Update erhalten, über das sich vor allem iPhone-Nutzer freuen dürfen.

Weiterlesen

Timeview: Diese App liefert Statistiken aus eurem Kalender Wieviele lange Meetings gab es im letzten Monat?

Wieviele lange Meetings gab es im letzten Monat?

In den neuen Lieblings-Apps von Apple bin ich heute auch auf Timeview (App Store-Link) gestoßen. Die vielversprechende Neuerscheinung stammt aus deutscher Entwicklung und kann kostenlos heruntergeladen werden. Zum fairen Bezahlmodell verliere ich später noch ein paar Worte, darüber müsst ihr euch aber wirklich keine Gedanken machen.

Weiterlesen

Week Calendar unterstützt jetzt Erinnerungen auf dem iPhone Version 12.2 ist da

Version 12.2 ist da

Ihr setzt auf den beliebten Week Calendar (App Store-Link)? Mit Version 12.2 gibt es jetzt Unterstützung für Erinnerungen. Zur Nutzung wird aber das Pro-Abonnement vorausgesetzt, seit Mitte letzten Jahres hat der Week Calendar ja das Bezahlmodell umgestellt.

Weiterlesen

Überraschung im App Store: Newton Mail und Newton Calendar sind zurück Das Team von CloudMagic hatte sich im letzten Sommer aus dem App Store verabschiedet.

Das Team von CloudMagic hatte sich im letzten Sommer aus dem App Store verabschiedet.

CloudMagic, das Team hinter Newton Mail, hatte seinerzeit bekannt gegeben, dass sich das aktuelle Geschäftsmodell mit einem kostenpflichtigen Abonnement weder rentieren noch für Wachstum sorgen würde. Vor dem Start des eigenen Premium-Modells im Jahr 2016 gab es 4 Millionen Gratis-User – danach sank die Zahl auf lediglich 40.000 zahlende Kunden, die jährlich 99 USD für ein Premium-Abo beisteuerten. Im September 2018 zogen die Entwickler dann die Reißleine und entfernten ihre App Newton Mail aus dem App Store und bei Google Play. 

Weiterlesen

24me: Persönlicher Assistent vereint Kalender, Notizen und ToDos in einer iOS-App Einem Nutzeraufruf folgend stellen wir euch 24me genauer vor.

Einem Nutzeraufruf folgend stellen wir euch 24me genauer vor.

24me (App Store-Link) ist eine kostenlose App für iPhone und iPad, und lässt sich ab iOS 9.0 oder neuer auf dem jeweiligen Gerät installieren. Die Anwendung ist etwa 106 MB groß und kann auch in deutscher Sprache verwendet werden. 

Weiterlesen

Fantastical: Unser Kalender-Favorit wieder zum Sparpreis kaufen Für iPhone, iPad und Mac im Angebot

Für iPhone, iPad und Mac im Angebot

Update am 27. Dezember: Nachdem der Kalender am Black Friday stark reduziert war, ist der Preis wieder angezogen worden. Wer das Angebot im November verpasst hat, kann jetzt erneut zuschlagen. Weitere Infos gibt es folgend.

In Sachen Kalender-App hat man im App Store ja bekanntlich die Qual der Wahl, wenn man denn überhaupt eine alternative App benötigt. Ich persönlich nutze seit Jahren Fantastical auf dem iPhone und dem Mac und empfehle die App zumindest für das iPhone auch immer gerne weiter.

Weiterlesen

Calendars 5 von Readdle bekommt Siri Kurzbefehle und neue Watch-App Beliebte Kalender-App wird noch besser

Beliebte Kalender-App wird noch besser

Sowohl die kostenpflichtige Version von Calendars 5 (App Store-Link) als auch die Gratis-Variante des beliebten Kalenders haben heute ein Update erhalten. Wie uns die Entwickler von Readdle mitgeteilt haben, bekommen die beiden Universal-Apps in der neuen Version Siri Kurzbefehle sowie eine neue Watch-App spendiert.

Weiterlesen

Fantastical 2: Kalender-App ist jetzt bereit für die neue Technik Unser Favorit versteht sich mit iOS 12 & neuer Hardware

Unser Favorit versteht sich mit iOS 12 & neuer Hardware

fantastical rich notification

Seit mehreren Jahren ist Fantastical 2 auf meinem iPhone im Einsatz, auch auf dem Mac nutze ich die Kalender-App quasi jeden Tag. Lediglich auf dem iPad habe ich Fantastical nicht installiert, was aber eher daran liegt, dass ich auf dem Tablet gar nicht auf meinen Kalender zugreife und die App daher überhaupt nicht benötige. Aber das mag bei euch ja vielleicht ganz anders aussehen.

Weiterlesen

In Mail empfangene Einladungen nicht im Kalender anzeigen

Euer Kalender zeigt Termine an, die ihr gar nicht hinterlegt habt? Dann müsst ihr folgende Einstellungen vornehmen.

Mein iPad habe ich als iOS 12-Testgerät auserkoren. Alle Beta-Versionen habe ich dort installiert, mein aktuelles iPhone habe ich erst mit der Golden Master bespielt. Und eines ist mir heute im Kalender aufgefallen: Plötzlich wurden mir Events angezeigt, die ich gar nicht eingetragen habe. Ob das nun im Zusammenhang mit iOS 12 steht, weiß ich nicht genau. Ich gehe aber davon aus, dass nach dem Update eine Option entsprechend verändert wurde.

Weiterlesen

Fantastical: Kalender-App für iPhone, iPad & Mac im Angebot

Die beliebte Kalender-App Fantastical gibt es heute für alle drei Geräte deutlich günstiger als gewöhnlich.

Im App Store gibt es zahlreiche Kalender-Apps. Während sich manch andere Nutzer für Calanders, miCal oder den Week Calendar entscheiden oder sogar der hauseigene Apple-Kalender ausreichend ist, habe ich mich vor einigen Jahren für Fantastical entschieden und bin mit der Anwendung sehr zufrieden. Auf dem Einsatz habe ich die App auf dem iPhone und dem Mac, auf dem iPad habe ich bislang keinen Bedarf gesehen.

Weiterlesen

HomePod erlaubt jetzt den Kalender-Zugriff

Mit Siri und dem HomePod könnt ihr jetzt auf euren Kalender zugreifen.

Seit dem 18. Juni dieses Jahres verkauft Apple den HomePod auch in Deutschland. Zum Start waren noch nicht alle Funktionen verfügbar, unter anderem hat der Kalender-Zugriff gefehlt. Hier hatte Apple versprochen, diese Funktion später nachzureichen. Und jetzt ist es soweit.

Weiterlesen

Fantastical 2.5 für Mac liefert zahlreiche kleine Neuerungen

Ab sofort steht eine neue Version von Fantastical im Mac App Store zum Download bereit. Was hat sich getan?

Für mich ist und bleibt Fantastical (App Store-Link) die beste Kalender-App, sowohl auf dem iPhone als auch auf dem Mac. Viele Nutzer sehen das ähnlich, auch wenn es ein großes Problem gibt: Während Fantastical 2 für das iPhone mit einem Preis von 5,49 Euro durchaus noch als günstige App bezeichnen werden kann, sieht das im Mac App Store leider anders aus. Dort kostet Fantastical stolze 54,99 Euro – ein Preis, den ich privat wohl nie für eine Kalender-App bezahlen würde.

Weiterlesen

Copyright © 2019 appgefahren.de