I Care Wissen To Go: Kompaktes Wissen für die Pflegeausbildung vom Thieme Verlag

Der Thieme Verlag ist weithin für seine Publikationen zu medizinischen und wissenschaftlichen Themen bekannt. Mit I Care Wissen To Go gibt es eine kostenlose App für alle Auszubildenden in Pflegeberufen.

I Care Wissen To Go (App Store-Link) habe ich kürzlich durch Zufall im App Store gefunden und spontan entschlossen, dass sich diese Wissens- und Info-App definitiv für eine Vorstellung eignet. Die komplett ohne In-App-Käufe und Werbung auskommende iPhone-App ist knapp 50 MB groß, benötigt iOS 8.0 oder neuer auf dem Smartphone, und kann natürlich auch auf Deutsch genutzt werden.

Weiterlesen

Das Referenz: Ansehnlicher Wikipedia-Client in formschönem Design

Wenn Apple bestimmte Titel in der Rubrik „Die besten neuen Apps“ vorstellt, werfen auch wir gerne einen Blick darauf, so auch auf Das Referenz.

Warum sich die Macher der App für einen Titel „DAS Referenz“ entschieden haben, ist mir immer noch unverständlich – schließlich heißt es allgemein DIE Referenz. Da man die eigene App auch nicht „Das Referenz-Wikipedia“ betitelt hat und im App-Icon sowie in der App-Beschreibung im Store „das Referenz“ deutlich hervorhebt, frage ich mich ernsthaft, was mit dieser Bezeichnung bezweckt werden sollte. Und das bei einer App, die vollmundig von sich behauptet, sie „möchte den Geist der großen Enzyklopädien aufs iPad bringen“.

Nichts desto trotz erhält man, abgesehen vom grammatikalisch komplett falschen Titel, mit Das Referenz (App Store-Link) eine 6,3 MB große Applikation für das iPad, die generell gratis genutzt werden kann. Veröffentlicht Anfang April dieses Jahres, hat Apple die letzte größere Aktualisierung der App zum Anlass genommen, Das Referenz in seiner Highlights-Sammlung vorzustellen. Beachten sollte man jedoch, dass für die Installation mindestens iOS 7.0 oder neuer auf dem Tablet vorhanden sein sollte.

Weiterlesen

Gratis: Das Wörterbuch der englischen Sprache

Merriam-Webster ist seit über 150 Jahren einer der führenden Provider. Nun gibt es auch eine passende iPhone- und iPad-Applikation.

Merriam-Webster Dictionary (iPhone/iPad) ist seit dem 25. Mai als Gratis-Download verfügbar und ist leider keine Universal-App. Da die App kostenlos angeboten wird, muss man damit leben, dass Werbebanner eingeblendet werden – leider können diese nicht weggeklickt werden.

Es gibt zwei Möglichkeiten der Suche: Zum einem gibt es eine manuelle Textsuche, zudem kann man auch eine „Stimmen-Suche“ starten. Dazu spricht man klar und deutlich das zu suchende Wort ein und schon wird man zum Eintrag geleitet.

Wie man es von einem Lexikon kennt, wird hier die Definition, die Aussprache und einige Beispiele angezeigt. Da es sich um ein englisches Wörterbuch handelt, sind alle Erklärungen ebenfalls auf Englisch.

Außerdem gibt es noch „Das Wort des Tages“ und eine Historie aller gesuchten Wörter. Auf dem iPhone kann die Menüleiste ausgeblendet werden, damit der ganze Bildschirm mit Text gefüllt werden kann, auf dem iPad steht eine Liste zur Verfügung, wo alle Wörter vorhanden sind. Mit einem Fingerwisch kann die komplette Liste durchforstet werden.

Wer englische Texte schreibt oder sich mit der englischen Sprache befasst, sollte auf jeden Fall einen Blick auf die kostenlose Applikation werfen.

Weiterlesen

Letzte Chance: Brockhaus-Gewinnspiel (39,99 €)

Ostern gut überstanden, aber keine iPhone-Apps im Nest gefunden? Kein Problem – noch bis Mittwoch um 12:00 Uhr könnt ihr an unserem Brockhaus-Gewinnspiel teilnehmen und eine von drei Lizenzen gewinnen.

Der Brockhaus startete mit einem geballten Medienecho, schaffte es im App Store aber nicht bis ganz an die Spitze. Mit 6.600 Fotos, Grafiken und Tabellen sowie mit 320 Videos und 700 Audio-Dateien sorgt die App mit mehr als 150.000 Stichwörtern für Informationen pur. Und das Beste – alle Inhalte sind offline und damit ortsunabhängig immer verfügbar.

Stolze 39,99 Euro kostet das Lexikon – vermutlich zu viel für den Gelegenheitsuser, der nur ab und zu etwas nachschlagen möchte. Deshalb verlosen wir in Kooperation mit dem Herausgeber envi.con drei Lizenzen für den Brockhaus multimedial mobil 2010. Damit seit ihr nicht mehr auf Wikipedia und Co angewiesen, sondern dürft auf fundiertes und geprüftes Wissen zurückgreifen.

Wer einen Promo-Codes für den Brockhaus gewinnen will, muss nichts weiter tun als das angefügte Quiz zu beantworten. Einsendeschluss ist Mittwoch, dem 7. April 2010 um 12:00 Uhr. Aus allen richtigen Einsendungen werden drei Gewinner gezogen – der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen. Da wir die Gewinner per E-Mail benachrichtigen, ist die Eingabe einer gültigen Adresse als sinnvoll anzusehen. Diese wird natürlich vertraulich von uns behandelt. Wenn ihr teilgenommen habt, dürft ihr gerne einen Kommentar hinterlassen.

[contact-form-7 404 "Not Found"]

Weiterlesen

Brockhaus Lite-Version jetzt im App Store

Mit der Brockhaus App verwandeln sich die iPhones in ständig verfügbare Nachschlagewerke, die auf nahezu alle Fragen des Alltags eine schnelle und vor allen Dingen auch kompetente Antwort anbieten.

Die kleinere Version „Brockhaus mobil 2010“ verzichtet auf die Videos und Klangelemente und beschränkt sich auf die Bilder. Diese Fassung belegt nur 160 MB Speicherplatz auf dem Gerät und kostet 29,99 Euro. Seit gestern Abend ist die Lite-Version nun auch im App Store erhältlich, die abgesehen von 320 Videos und 700 Audios den gesamten Funktionsumfang bietet – inklusive 6.600 Bildern.

Eine wirkliche Besonderheit: Der „Eintrag des Tages“ erlaubt es, jeden Tag ein klein wenig schlauer zu werden. Dabei wählt die App jeden Tag neue Stichwortartikel nach dem Zufallprinzip aus dem Fundus aus und präsentiert sie auf dem Display. So kann sich der Anwender das Ziel setzen, jeden Tag wenigstens einen neuen Lexikoneintrag zu lesen.

Umgesetzt wurde der mobile Brockhaus von der Berliner Softwarefirma Envi.con KG, die seit entwickelt 1998 Software für mobile Geräte mit den Betriebssystemen iPhone, Windows Mobile, Android, Symbian OS und Blackberry. Bekannte Produkte sind: PDA Stadtplandienst, Wörterbücher von Duden, Brockhaus und Langenscheidt, das Klinische Wörterbuch Pschyrembel, DasTelefonbuch, GelbeSeiten sowie Ebook-Reiseführer aus dem Michael Müller Verlag für Handhelds und Smartphones.

Weiterlesen

Brockhaus bereits reduziert – Lite-Version angekündigt

Wieder einmal ein bitterer Schlag für die Käufer der ersten Stunde. Weniger als einen Tag nach der Veröffentlichung wurde der Brockhaus bereits im Preis reduziert.

Erst gestern haben wir darüber berichtet, dass es „Der Brockhaus multimedial mobil 2010“ in den App Store geschafft hat. Mit einer Größe von 966 MB und einem Preis von 49,99 Euro wirklich ein harter Brocken – vielleicht zu hart? Jetzt kostet das Lexikon jedenfalls nur noch 39,99 Euro.

Der „Brockhaus multimedial mobil 2010“ kennt mehr als 150.000 Stichwörter aus Bereichen wie Politik, Geschichte, Wirtschaft, Technik, Naturwissenschaften, Kunst und Kultur. Auch Freizeit und Sport sind ein Thema. Passend zu allen Stichwörtern hält die iPhone-App ebenso ausführliche wie einfach verständliche Erklärungen bereit. Da die Texte über Hyperlinks miteinander querverlinkt ist, ist es ein Leichtes, sich am iPhone oder am iPhone touch immer tiefer in ein Thema einzulesen und echte Recherchen am Bildschirm durchzuführen.

Wem die fast ein Gigabyte große Variante mit den 320 Videos zu viel des Guten ist, soll bald auch auf eine Art lite-Version zurückgreifen können. Die kleinere Version „Brockhaus mobil 2010“ wird auf die bewegten Bilder verzichten, nur 160 MB Speicherplatz belegen und faire 29,95 Euro kosten. Derzeit ist der kleine Brockhaus allerdings noch nicht im App Store verfügbar.

Weiterlesen

Der Brockhaus nun auch auf dem iPhone

Niemand von uns ist allwissend. Um wichtige Dinge nachzuschlagen, eignen sich verschiedene Wissenssammlungen und Lexika.

Wikipedia hat in den letzten Jahren einen regelrechten Boom erlebt und ist wohl das beliebteste Nachschlagewerk im Internet. Auch auf dem iPhone gibt es dutzende Apps, die die Inhalte von Wikipedia verfügbar machen – die Wissenssammlung hat allerdings einen großen Nachteil: Jeder kann sein Wissen einfügen, auch ohne Nachweise und Recherche.

Wer sich lieber auf bestätigte Informationen stützen will, muss zu einem Lexikon greifen. Das wohl bekannteste deutschsprachige Lexikon, der Brockhaus, gibt es nun auch im AppStore. Mit einer Größe von 966 MB und einem Preis von 49,99 Euro ist „Der Brockhaus multimedial mobile 2010“ aber ein echter – Brocken.

Aus nahezu allen Wissensgebieten werden rund 150.000 Begriffserklärungen geboten, dazu gibt es immer wieder Audioausgaben, Videos und Animationen. Abgerundet wird das Programm durch 6.600 Bilder.

Für die Benutzerfreundlichkeit sorgen im mobilen Brockhaus eine schnelle Suche über Anfangsbuchstaben, eine komplette Volltextsuche und Querverweise als Hyperlinks. Nicht verzichten muss man auf Ausspracheregeln in Lautschrift.

Weiterlesen

Vögel am Futterhaus mit Gratis-App beobachten

Während die eigenen Kinder sich das iPhone liebend gerne ausleihen, sorgt die ständige Spielerei beim Partner oft für Unmut. Für verzweifelnde Väter und neugierige Kinder hätten wir genau das richtige: Vögel am Futterhaus.

Auch wenn es sich die meisten Vögel irgendwo im Süden gemütlich gemacht haben, erblickt man doch immer mal wieder einen von ihnen im Vorgarten oder oben im Baum – aber oft bleibt die genaue Art ungeklärt. Mit dem Naturlexikon Vögel am Futterhaus kann man spielend einfach herausfinden, welches Flugtier man gerade im Fokus hat.

Die App stellt nicht nur die 27 häufigsten Vogelarten mit zahlreichen Fotos vor, sondern bietet auch eine Vielzahl an interessanten Optionen. Über eine eingebaute Karte und eine Schnittstelle zu einer Naturbeobachter-Plattform kann man sich über Sichtungen der Vogelarten in der Umgebung informieren und auf die Pirsch gehen.

Wer, zum Beispiel mit seinem Sohn oder seiner Tochter, selbst ein paar Vögel anlocken will, wird umfassend mit Tipps und Tricks versorgt. Wie sieht ein erfolgreiche Winterfütterung aus und welches Futter ist überhaupt geeignet? Und während man auf die Vögel wartet, vertreibt man sich die Zeit einfach mit einem kleinen Quiz. Mütter werden gegen diese wirklich lehrreiche App  Vögel am Futterhaus sicher nichts einzuwenden haben…

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de