Paragraphen Irrtümer: Zum Stöbern und Schmunzeln

Was ist erlaubt und was darf man nicht? „Paragraphen Irrtümer – Gesetzestexte verständlich erklärt“ (App Store-Link) bringt Aufschluss.

„Muss mich das Hotel wecken, wenn ich den Weckdienst angemeldet habe?“, „Darf ich bis Mitternacht grillen?“ oder „Darf ich freihändig Fahrrad fahren?“ – diese und weitere Fragen werden in der neu erschienenen Universal-App einfach und verständlich erklärt.

Das freihändige Fahrradfahren ist übrigens verboten, auch die Füße darf man eigentlich nicht von den Pedalen nehmen (natürlich nur während der Fahrt). Es droht sogar ein Bußgeld von 10 Euro. Das hätte ich so vorher nicht gewusst.

„Paragraphen Irrtümer“ geht noch vielen weiteren interessanten und lustigen Fragen auf den Grund, insgesamt sind bisher 171 an der Zahl – weitere sollen laut uns vorliegenden Informationen aber schon bald mit einem Update nachgereicht werden. Was wir klasse finde: Anders als in vielen anderen Apps gibt es einen Hinweis auf den entsprechenden Gesetzestext oder ein Urteil, im Falle des Fahrrad-Beispiels von oben „§ 23 Abs. 3 StVO“.

Die 79 Cent teure Universal-App ist einfach und simpel aufgebaut, das Design würden wir an dieser Stelle als durchschnittlich bewerten. Letztlich geht es aber um die Inhalten – und die sind für den geforderten Preis wirklich sehr gelungen. Wer einfach mal ein wenig stöbern will, kann das sogar ohne aktive Internetverbindung tun. Ebenfalls integriert sind eine Suche, Favoriten und eine Paragraph-Melden-Funktion.

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de