Sparspaß für unterwegs: Volkswagen Think Blue Challenge

Mit dem Polo oder Polo BlueMotion auf dem Weg zum Spritsparmeister. Pünktlich zum Genfer Automobilsalon präsentiert Volkswagen sein neuestes Spiel fürs iPhone™ – Sparspaß für unterwegs mit der Volkswagen Think Blue. Challenge auf iPhone™ und iPod™ touch. Ab sofort wird das Game zum kostenfreien Download im App Store bereitgestellt.

Hamburg, 05.März 2010 – Mit der Volkswagen Think Blue. Challenge erscheint erstmals ein Rennspiel für iPhone™ und iPod™ touch, bei dem nicht Bestzeiten, sondern eine effiziente Fahrweise und die maximale Reichweite belohnt werden. Wer mit wenig Kraftstoff die meisten Kilometer zurücklegt, klettert auf der Highscore-Liste ganz nach oben. Quiz-Fragen zwischen den einzelnen Etappen zeigen dem Gamer, wie es funktioniert. Jede richtige Antwort bringt einen nützlichen Tankbonus ein. Der aktuelle Reichweitenrekord ist jederzeit online in der Highscore-Tabelle einsehbar. Auch auf der Facebook-Fanseite der Volkswagen eGames kann der Spieler seinen persönlichen Rekord hochladen. Aus diesen Online-Scores werden außerdem direkt im Spiel entlang der Strecke ca. 20 ausgewählte Reichweitenrekorde anderer Spieler angezeigt, um den Spieler zusätzlich zu motivieren, die anderen zu übertreffen.

Pfiffige Extras: Über eine integrierte Suchfunktion kann man sich zu einem Volkswagen Händler in der Nähe lotsen lassen und eine Produktbroschüre oder Probefahrt anfragen. Per Facebook-, Twitter- oder E-Mail-Schaltfläche ist ein schneller Austausch mit Freunden garantiert.

Die passende Background-Musik maximiert den virtuellen Sparspaß. Die Spieler erwarten drei Bands der Volkswagen Sound Foundation: Jenix, Mega! Mega!, Und Querfälltein.

„FISHLABS hat das Thema Spritsparen mit Think Blue Challenge nicht nur kreativ, sondern auch unterhaltsam umgesetzt“, kommentiert Cornelia Lenz, CRM-und Internetmarketing/eGames von Volkswagen die erneute Zusammenarbeit mit dem Hamburger Studio. „Denn es zeigt, dass das Thema Spritsparen auch virtuell Spaß machen kann.“

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de