Saisonstart in Australien: Kleiner Blick auf F1-Apps

Heute ist Sebastian Vettel auf die Pole-Position gefahren, morgen steht der erste Saisonlauf in Australien an. Wie steht es um iPhone und iPad?

Natürlich kann man die (hoffentlich nicht mehr ganz so langweilige)Königsklasse des Motorsports auch mit iPhone und iPad verfolgen. Die offizielle F1-Timing-App sticht natürlich sofort ins Auge, aber lohnt sich der Kauf der 25,99 Euro teuren Applikation überhaupt?

Eines können wir schon vorab sagen: Wer die recht teure Universal-App kaufen will, sollte es jetzt tun. Zum Saisonende wird sie zwar günstiger, dann bleiben auch nicht mehr viele Rennen. Und 2012 wird es mit absoluter Wahrscheinlichkeit eine neue Edition geben, die erneut bezahlt werden will.

Aber welche Vorteile bietet die teure App? Mit ihr bekommt man auf iPhone und iPad wohl so viele Informationen wie in keiner anderen App präsentiert, wenn denn Autos auf der Strecke unterwegs sind. Zu jeder Session, also auch dem Training, gibt es neben den Live-Zeiten auch die Streckenpositionen.

Für Formel 1-Freaks könnte es kaum etwas schöneres geben: Auf einer Steckengrafik kann man die aktuellen Positionen der Piloten verfolgen und genau sehen, wer wo und wie tief im Verkehr steckt und Zeit verliert. Dazu gibt es noch einen Live-Kommentar auf Englisch und viele weitere Daten & Fakten zum Geschehen auf der Strecke.

Aber was ist mit den Leuten, die keine 26 Euro ausgeben wollen? Einen großen Bogen sollte man um RTL Pole Position machen. Im vergangenen Jahr konnte man dort sogar noch einen Live-Stream verfolgen, mittlerweile bekommt man mehr Werbung als sinnvolle Informationen präsentiert.

Ans Herz legen können wir euch dagegen zwei Apps von freien Portalen, die zudem kostenlos angeboten werden, allerdings nur für das iPhone verfügbar sind. Neben Formel1.de, wo ich natürlich alles um die Königsklasse geht, gibt es noch das etwas umfangreichere Angebot von Motorsport-Magazin. Beide Apps verfügen über einen Live-Ticker zu den jeweiligen Rennen.

Nachtrag: Wer auf deutsche News und die virtuelle Streckenkarte verzichten kann, kann sich auch die offizielle und kostenlose F1-Timing-App für das iPhone laden. Ein Account auf formula1.com wird vorausgesetzt.

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de