Aus Weather or Not wird Frischluft: Mehr Wetter für euer iPhone

Wir haben euch Weather or Not bereits im November vorgestellt. Mittlerweile heißt die App Frischluft und bietet einige Neuerungen.

Erst in der vergangenen Woche haben wir mehrere Wetter-Apps unter die Lupe genommen und dabei einen Sieger gekürt, den wir bisher noch nicht in den News hatten. Für Weather or Not, das mittlerweile unter dem Namen Frischluft (App Store-Link) im App Store zu finden, kam der Vergleichstest leider etwas zu früh. Die wirklich sehr schicke App wollen wir euch aber nicht vorenthalten – immerhin erweitert sie das iPhone um einige interessante Funktionen.

Der Entwickler Ben Lisbakken beschreibt seine Anwendung Frischluft als „wunderschöne und intuitive Art und Weise, das Wetter zu prüfen und sofort zu wissen, was es für die eigenen Pläne bedeutet“. Frischluft kombiniert dabei eine siebentägige Vorhersage, entweder automatisch über die Ortungsdienste für den aktuellen Ort, oder auch manuell über eine Städtesuche, mit im Kalender eingetragenen Terminen. Dazu ist es natürlich vonnöten, der Anwendung den Zugriff auf den Apple-Kalender zu gewähren.

Weiterlesen


Weather or Not kombiniert hübsche Wetterinfos, Kalender und Widget

Haben mit Weather or Not die klassischen Wetter- und Kalender-Apps nun ausgesorgt? Wir klären auf.

Erst vor wenigen Tagen, genauer gesagt am 20. November dieses Jahres, ist die 2,69 Euro teure iPhone-Anwendung Weather or Not (App Store-Link) im deutschen App Store veröffentlicht worden. Die etwa 22 MB große App erfordert mindestens iOS 7.0 oder neuer auf dem iPhone und verfügt leider bisher noch nicht über eine deutsche Lokalisierung.

Der Developer Ben Lisbakken beschreibt seine Anwendung Weather or Not als „wunderschöne und intuitive Art und Weise, das Wetter zu prüfen und sofort zu wissen, was es für die eigenen Pläne bedeutet“. Weather or Not kombiniert dabei eine siebentägige Vorhersage, entweder automatisch über die Ortungsdienste für den aktuellen Ort, oder auch manuell über eine Städtesuche, mit im Kalender eingetragenen Terminen. Dazu ist es natürlich vonnöten, der Anwendung den Zugriff auf den Apple-Kalender zu gewähren.

Weiterlesen

Copyright © 2021 appgefahren.de