Match-3-Spiel XenoCube jetzt gratis

Gestern Abend haben die Entwickler von XenoCube (iPhone/iPad) den Preis ihres Spiels gesenkt, so dass man es kostenlos laden kann.

Bei XenoCube handelt es sich zwar um ein klassisches Match-3-Spiel, aber es ist sehr futuristisch aufgebaut und kann mit schöner 3D-Grafik überzeugen. Außerdem spielt man nicht in einem gewohnten 2D-Umfeld, sondern auf eine Würfel.

Den Würfel kann man über die Bewegungssteuerung von iPhone und iPad drehen und mit dem Finger Kombinationen von mindestens drei gleichfarbigen Icons herstellen, so dass man Punkte sammeln kann. Insgesamt gibt es in den fünf Spielmodi jeweils bis zu 32 Level. Außerdem kann man aus acht 3D-Hintergrund- und acht 2D-Hintergrundgrafiken wählen.

Was uns besonders gut gefällt ist die verbaute Augmented-Reality-Funktion. Auf der Webseite www.xenocube.com muss eine Vorlage ausgedruckt werden, damit das Feature genutzt werden kann. Dazu aktiviert man die Kamera, legt das Bild auf den Tisch und schon erscheint in Echtzeit ein Würfel, der auf dem eigenen Tisch zu schweben scheint. Leider kann man diese AR-Funktion nur als iPhone 4 oder iPad 2 Nutzer verwenden – warum das iPhone 4S nicht unterstützt wird bleibt ein Rätsel.

Insgesamt macht das Spiel einen guten Eindruck und wir hoffen darauf, dass die Entwickler ein Update veröffentlichen, damit man auch mit dem iPhone 4S den AR-Modus nutzen kann. Normalerweise zahlt man für die Applikationen zwischen 79 Cent und 2,39 Euro.

Weiterlesen


Mit Augmented Reality: Effektreiches Würfel-Spiel

Match-3-Spiele kennen wir alle, auch der Zauberwürfel ist bekannt. Findige Entwickler haben beides kombiniert.

Herausgekommen ist XenoCube (iPhone/iPad), das mit wirklich netten Grafik-Effekten und einem einfachen Spielprinzip überzeugen kann. Leider wird das Spiel nicht als Universal-App angeboten, für das iPhone zahlt man daher 79 Cent und für das iPad mit 2,39 Euro etwas mehr.

In den fünf verschiedenen Spielmodi gibt es bis zu 32 einzelner Level, das eigentliche Ziel des Spiels ist dabei immer denkbar einfach: Es gilt, mindestens drei gleichfarbige Kästchen in eine Reihe zu bringen. Da das ganze ja in 3D abläuft, kann man auch über die Kanten hinaus kombinieren.

Belohnt wird man mit netten visuellen Effekten und acht verschiedenen Power-Ups, mit denen man noch höhere Punktzahlen erreichen kann. Die Effekte lassen sich übrigens durch Neigung des Gerätes beeinflussen.

Bisher klingt das alles nicht besonders revolutionär. Die Entwickler haben aber einen Augmented-Reality-Modus integriert, der allerdings iPad 2 oder iPhone 4 voraussetzt. Man muss lediglich eine kleine Schablone ausdrucken, die man auf den Tisch legt und den virtuellen Würfel darauf schweben lässt. Wie das aussieht, könnt ihr im folgenden Video (YouTube-Link) sehen.

Weiterlesen

Copyright © 2021 appgefahren.de