Trick Shot 2: Ein Spiel voller Glück, Können, Physik & Spaß

Fabian Portrait
Fabian 09. April 2018, 13:16 Uhr

In der vergangenen Woche ist Trick Shot 2 im App Store erschienen. Heute möchte ich euch meine ausführlichen Eindrücke schildern.

Trickshot 2

Für mich bestand kein Zweifel daran, sofort den Kaufen-Button im App Store zu drücken, als Trick Shot 2 (App Store-Link) in der vergangenen Woche für iPhone und iPad erschienen ist. Mit 3,49 Euro ist der zweite Teil zwar etwas teurer als der Vorgänger, zudem hat der Entwickler nicht auf optionale In-App-Käufe verzichtet. Trotzdem bleibt Trick Shot 2 für mich ein waschechtes Premium-Spiel.

Am grundlegenden Spielkonzept hat sich im neuen Teil nichts verändert. In Trick Shot 2 muss man weiterhin einen Ball in einer Kiste versenken. Aber genau diese so einfach anmutende Aufgabe entwickelt sich im Laufe der 80 Level zu einer echten Herausforderung, die es erst einmal zu bewältigen gilt.

Ausgerichtet werden Flugrichtung und Geschwindigkeit ganz einfach mit dem Finger, wobei das markierte Kästchen rund um den Ball als Begrenzung fungiert. Den jeweils letzten Versuch kann man noch anhand eines kleinen Schattens erkennen, so fallen feine Justierungen etwas leichter.

Trickshot 2 iphone

Trotzdem ist der Schwierigkeitsgrad von Trick Shot 2 wirklich hoch. Oftmals entscheiden wenige Millimeter darüber, ob ein Ball in der Box landet oder man kläglich versagt. Das kann durchaus in ein wenig Frust enden, unfair schwer sind die einzelnen Level aber eigentlich nie gestaltet. Etwas leichter tut man sich meiner Meinung nach auf dem größeren iPad-Display, hier kann man einfach viel genauer steuern.

Was mich besonders freut: Nach den wirklich abwechslungsreich und witzig gestalteten 80 Leveln ist der Spielspaß noch lange nicht vorbei. Zunächst kann man versuchen, in allen Leveln ein gelbes Fähnchen zu sammeln. Dieses erhält man, wenn man den Ball ohne einen Randkontakt direkt mitten in der Box versenkt.

Hat man das in allen Level eines Kapitels geschafft, wird die höchste Schwierigkeitsstufe freigeschaltet: Das pinke Fähnchen bekommt man erst, wenn man den Ball sauber in der Box versenkt und zuvor ein kleines Emblem aufsammelt. Spätestens hier wird Trick Shot 2 zu einer richtig kniffligen Angelegenheit, die auch die hartgesottenen Spieler an ihre Grenzen bringt.

Trickshot 2 ios

Und selbst danach ist der Spielspaß noch lange nicht vorbei: Trick Shot 2 bietet einen integrierten Level-Editor, mit dem neue Level gestaltet werden können. So ist der Umfang des Spiels nahezu unbegrenzt. Auch hier gilt: Auf dem iPad tut man sich bedeutend leichter.

Erstaunlich ist die Tatsache, dass Trick Shot 2 so leistungshungrig ist. Auf meinem iPad Pro von Ende 2015 sind die Ladezeiten deutlich länger als auf dem iPhone X, doch selbst letzteres erwärmt sich während des Spiels deutlich. Einige Nutzer berichten sogar, dass das Spiel auf ihrem iPhone 6 ruckelt.

Trick Shot 2
Trick Shot 2
Entwickler: Jonathan Topf
Preis: 3,49 €+

Fazit

  • Steuerung - 8/10
    8/10
  • Grafik - 8/10
    8/10
  • Spielspaß - 9/10
    9/10
  • Schwierigkeit - 10/10
    10/10
  • Preis/Leistung - 7/10
    7/10

Trick Shot 2

Trick Shot 2 hat es genau wie sein Vorgänger geschafft, mich auf ganzer Linie zu begeistern. Es geht locker los, wird dann aber wieder richtig knifflig.

8.4/10

Teilen

Kommentare2 Antworten

  1. Danijel sagt:

    Momentan hat das Spiel noch einige Probleme, aber der Entwickler hat eine neue Version per Testflight bereitgestellt. Diese hat die meisten Probleme wie lange Ladezeiten, Framerateeinbrüche und fehlende Kollision mit Objekten behoben. (auf meinem Iphone 6 getestet)

  2. mimo sagt:

    Finde die Grafik nicht wirklich schön, recht wenig Level, ruckelig und dafür dann 3,49 Okken. Nö danke. Ein Levelpack für den ersten Teil hätte es auch getan.

Kommentar schreiben