TV Pro: „Neue“ Konkurrenz für On Air

Mit TV Pro ist heute eine neue TV-Zeitschrift im App Store gestartet – wir haben uns die neue App bereits näher angesehen.

TV ProBereits auf den ersten Blick fällt auf: TV Pro (App Store-Link) kann nicht nur kostenlos auf iPhone und iPad geladen werden, sondern gleicht der bereits bekannten App der TV Movie quasi bis ins kleinste Detail. Da haben wir uns natürlich gleich gefragt: Wie kommt’s?

TV Pro wird herausgegeben von der Live TV GmbH, ein internes Startup der equinux AG. Genau diese Firma war bis dato für den App Store-Auftritt der TV Movie verantwortlich. „Die Zukunft ist TV Pro, wir entwickeln ab sofort nur noch diese App weiter“, ließ man uns zudem wissen.

Abgesehen davon, dass TV Pro als Universal-App angeboten wird, sind die beiden Programme in der Tat baugleich. Doch während bei TV Movie In-App-Käufe und damit verbundene Premium-Funktionen bereits vor einigen Zeit entfernt wurden und damit zwar noch nutzbar, aber nicht neu hinzubuchbar waren, sind genau dieses Extras in TV Pro enthalten.

„Der Gold Status gilt automatisch gleichzeitig für alle eigenen iPhones, iPads und iPod touchs. In TV Pro Gold kann man zum Beispiel seinen Startscreen auf dem iPad konfigurieren, erhält eine ausführliche Live Quote, den TV Heft View für volle 14 Tage und noch mehr hochauflösende Bilder“, so die Anbieter weiter.

Buchen kann man das Paket für einen, sechs und zwölf Monate, die Kosten variieren dabei zwischen 1,79 Euro und 14,99 Euro. Im Vergleich zu richtigen TV-Zeitschriften ist das natürlich ein Klacks, aber wie sieht es mit der Konkurrenz aus? Bei On Air zahlt man für ein Jahr Werbefreiheit (als Premium-Feature) mit 7,99 Euro weniger.

Mein Empfehlung lautet daher: Einfach mal in die Basis-Funktionen von TV Pro hereinschnuppern – gerade ohne Werbung sollten normale Anwender damit ganz gut auskommen. Und insgesamt kann es ja auch nicht schaden, wenn es mit On Air und TV Pro zwei Konkurrenten gibt, die um die Gunst der Nutzer kämpfen.

Kommentare 10 Antworten

  1. sorry, als Tizi nutzer kann ich nicht verstehen, wieso die das Programm nicht ausnutzen. TV Pro kann weder Aufnahmen programmieren noch kann man über IPAD auf Tizi zugreifen. Technisch sicherlich ohne Probleme machbar.

  2. Für mich ist eine TV-Programm-App nur sinnvoll, wenn angezeigt wird, welche Sendungen untertitelt werden. Bei On Air ist das der Fall. Ist es hier auch so? Hat das schon mal jemand entdeckt?

  3. Ich gucke eh so wenig TV, dass sich sowas für mich nicht lohnt. Und da On Air in der letzten Zeit wirklich gut und aufgeräumt geworden ist, habe ich auch keine Notwendigkeit, zu wechseln.

  4. Also für mich fehlt ganz und gar eine Fernprogrammier-Funktion, damit man auch von unterwegs Sendungen programmieren kann im Bereich der öffentlich-rechtlichen Sender wie ARD, ZDF, NDR, WDR, PHOENIX, ARTE, 3SAT, etc, und dieses sollte auch für Benutzer von Sky+ Receivern möglich sein! Leider erlaubt die App „SkyGo“ für die Fernprogrammierung nicht die bereits genannten Sender. Dies könnte man durch Eingabe der Seriennummer des jeweiligen Receivers ermöglichen! Es sollte eine App geben, die das beherrscht! Dies könnten auch die bisher bekannten wie „AirTV, TV-PRO, TV-DIGITAL, TV-PRIMETIME und dergleichen integrieren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de