Ulysses: Text-Editor verbessert integrierte Blogging-Funktion

Version 23 jetzt erhältlich

Das umfangreich ausgestattete Textprogramm Ulysses (Mac App Store-Link) für Mac, iPad und iPhone richtet sich vor allem an anspruchsvolle Autoren und wurde in der Vergangenheit bereits mit dem renommierten Apple Design Award ausgezeichnet. Ein markdownbasierter Editor bietet umfangreiche Bearbeitungsoptionen, zudem gibt es einen Sync für alle Geräte, eine Bibliothek zur Verwaltung aller Texte, eine integrierte Grammatik- und Stilprüfung sowie mehrere Features speziell für Blogger.

Mit dem heutigen 3. August ist für Ulysses eine neue Aktualisierung veröffentlicht worden, die die App auf Version 23 anhebt. Mit dem Update wurde die Blogging-Funktion des beliebten Schreibprogramms verbessert, außerdem hat das Entwicklerteam die Verlaufsstatistik der sogenannten Schreibziele überarbeitet.


Die Blogging-Funktion ist seit jeher ein wesentlicher Bestandteil von Ulysses und bietet eine angenehme, ablenkungsfreie Schreibumgebung mit einer Möglichkeit, die Texte als Posts bei WordPress, Ghost, Micro.blog und Medium hochzuladen. In der neuen Version wird die Blogging-Funktion weiter verfeinert: Texte, die bereits hochgeladen wurden, werden mit einem Papierflieger-Icon gekennzeichnet und sind so leichter zu finden. Details zum Veröffentlichungsstatus eines Textes werden darüber hinaus in der Dashboard-Seitenleiste angezeigt und über alle Geräte synchronisiert. Außerdem haben die Nutzer jetzt auch die Möglichkeit, auf der Plattform Ghost veröffentlichte Blogposts aus Ulysses heraus zu aktualisieren. Bis dato war das nur für WordPress-Posts möglich; für Micro.blog soll die Funktion in den nächsten Monaten ergänzt werden.

Mit Ulysses eine Schreibroutine entwickeln

Ulysses kann darüber hinaus Autoren und Autorinnen helfen, eine Schreibroutine zu entwickeln oder ein großes Schreibprojekt kontinuierlich voranzubringen. Sie können in der App ein sogenanntes Schreibziel setzen – sich beispielsweise vornehmen, täglich 500 Wörter zu schreiben – und sich ihren Fortschritt anzeigen lassen. Die Verlaufsstatistik eines solchen Ziels zeigt die Schreibleistung der vergangenen Tage, Durchschnittswerte sowie Höchstleistungen an.

In der neuen Version wurde die Berechnung der Verlaufsstatistik komplett überarbeitet. „Unser ursprünglicher Ansatz war in einigen Punkten fehlerhaft. Außerdem müssen wir zahlreiche Spezialfälle berücksichtigen, zum Beispiel, wenn die Nutzer und Nutzerinnen über iCloud synchronisieren oder wenn sie Recherchematerial in der App sammeln, was natürlich nicht in ihren Schreibfortschritt einfließen soll. Deshalb mussten wir die Funktion grundlegend neu programmieren“, erklärt Götz Fabian, der zuständige Entwickler.

Ulysses steht im App Store bzw. im Mac App Store zum kostenlosen Download zur Verfügung. Um die App auf allen Geräten freizuschalten, ist ein Abonnement erforderlich. Die Abonnements beinhalten eine kostenlose Testperiode. Das Abo lässt sich für 5,99 Euro/Monat bzw. für 49,99 Euro/Jahr buchen. Studenten können Ulysses zum ermäßigten Preis von 11,99 Euro sechs Monate lang nutzen. Die Ermäßigung lässt sich in der App beantragen.

‎Ulysses
‎Ulysses
Entwickler: Ulysses GmbH & Co. KG
Preis: Kostenlos+

Anzeige

Kommentare 2 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de