Updates für die iWork-Suite und Googles Gmail

3 Kommentare zu Updates für die iWork-Suite und Googles Gmail

Neben der aktualisierten YouTube-App gibt es weitere Updates bei Apple und Google.

Die Entwickler bei Google sind fleißig. Gmail (App Store-Link) liegt jetzt in Version 2.0 vor. Ab sofort lassen sich bis zu fünf E-Mail-Konten hinzufügen, die beim Eingang neuer E-Mails auch eine Push-Nachricht auf dem Gerät anzeigen.

Außerdem gibt es ein neues und übersichtliches Design, was bei den Nutzern auf Zuspruch trifft. Ebenfalls neu ist die automatische Vervollständigung bei Eingabe von Suchbegriffen, das uneingeschränkte Scrollen im Posteingang, sowie das direkte Beantworten von Google Kalender-Einladungen. Des Weiteren werden zusammengehörige E-Mails sortiert angezeigt.

Auch die Apple-Entwickler waren nicht untätig und haben die iWork-Apps auf den neusten Stand gebracht. Allen voran die Kompatibilität zur Mac-Version und zu Microsoft Word.

Pages (App Store-Link) für iPhone und iPad beinhaltete jetzt das „Änderungsprotokoll“, um Änderungen am Text zwischen den verschiedenen Version problemlos darzustellen. Außerdem werden jetzt Berechnungen in Tabellen erhalten, wenn man eine Datei zum Beispiel von iOS zu Mac exportiert.

Auch das 8,99 Euro teure Numbers (App Store-Link) wurde verbessert. Unter anderem lassen sich jetzt Spalten und Zeilen ein- und ausblenden. Hinzu kommt, dass beim Import und Export die formatierten Text-Tabellen beibehalten werden. Auch Numbers für iOS wurde für die Kompatibilität mit Excel und Numbers für den Mac optimiert.

Keynote (App Store-Link) ist natürlich nicht zu vergessen. Die Präsentationsapp kann jetzt mit allen Foliengrößen beim Import und Export für PowerPoint und Keynote für den Mac umgehen. Außerdem werden alle Aktionsanimationen inklusive Bewegen, Drehen, Skalierung und Deckkraft auch auf iPhone und iPad angezeigt. Hinzu kommen zwei weitere Folienübergänge und weitere, kleinere Optimierungen.

Die jeweiligen Mac-Apps (Pages, Numbers, Keynote) wurden wie erwähnt auch aktualisiert, um mit den neuen iOS-Version zu funktionieren.

Kommentare 3 Antworten

  1. Das gmail Update ist irgendwie seltsam habt bei mir das ganze Menü auf englisch gestellt und kann das nirgends ändern…zumindest finde ich es nicht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de