VEVO: Musik-Alternative zu YouTube in Deutschland gestartet

Es muss nicht immer YouTube sein: Mit VEVO ist heute ein neuer Musik-Streaming-Dienst gestartet, der Videos vieler Künstler auf  iPhone und auch Apple TV bringt.

VEVOVEVO (App Store-Link) sagt euch noch nichts? Kein Problem, denn der Dienst ist erst heute in Deutschland gestartet. Es handelt sich quasi um eine musikalische Alternative zu YouTube. Eine Plattform, auf der ihr Musik-Videos zahlreicher Künstler völlig legal und kostenlos anschauen könnt. Und im Gegensatz zu YouTube arbeitet VEVO, das übrigens zu Sony und Universal Music gehört, in Deutschland auch mit der Gema zusammen.

Meldungen wie: „Dieses Video ist leider in ihrem Land nicht verfügbar“, sind in VEVO also nicht zu finden. Dafür findet man leider auch nicht alles, momentan sind es aber immerhin 75.000 Videos, darunter auch die meisten aktuellen Hits aus den Charts. Neben der Webseite kann man die Videos auch über die oben verlinkte iPhone-App aufrufen und sich dort über weitere Features freuen.

So ist es beispielsweise problemlos möglich, nach einem bestimmten Künstler zu suchen und alle Videos nacheinander abzuspielen. Außerdem kann man sich auch eigene Wiedergabelisten erstellen und diese dann in einer zufälligen Reihenfolge abspielen. Dabei sollte es nach jedem dritten Video eine kurze Werbeeinblendung geben, die wir zumindest auf dem iPhone noch nicht entdecken konnten.

Praktisch: Anhand der Lieder, die ihr in VEVO abspielt, erkennt die App euren ungefähren Musikgeschmack und schlägt weitere Künstler vor. So kann man auch einfach nur ein wenig stöbern und neue Musik entdecken – das macht Spaß.

Ganz perfekt läuft die kostenlose App fürs iPhone allerdings noch nicht. Es gibt zwar eine deutsche Lokalisierung, die allerdings noch an vielen Stellen verbessert werden kann – oft sind Wörter zu lang für Schaltflächen und werden unschön abgeschnitten. Wir gehen aber schwer davon aus, dass man daran noch arbeiten wird – auch eine iPad-App steht ganz weit oben auf unserer Wunschliste. Eine gute Basis hat VEVO auf jeden Fall gelegt. Neben dem iPhone kann man VEVO übrigens auch schon auf dem Apple TV nutzen – eine feine Sache.

Kommentare 3 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de