Wander Wallet jetzt auf Deutsch: Urlaubskasse und Reisekosten im Blick behalten

Ausgaben einfach eintragen

Die Applikation Wander Wallet (App Store-Link) wird im App Store gerade genauer vorgestellt. Auch ich habe den Download getätigt und möchte euch die praktische Reise-App näher bringen. Mit dem letzten Update ist Wander Wallet jetzt auch in deutscher Sprache vorliegend.

Mit Wander Wallet könnt ihr eure Ausgaben im Urlaub oder auf einer Reise überblicken. Zuerst legt ihr einen neuen Trip an und hinterlegt den Reiseort, die Währung und euer tägliches Budget. Danach müsst ihr nur noch alle Ausgaben eintragen und seht auf einen Blick, wie viel Geld noch übrig ist.

Das Eintragen erfolgt ziemlich schnell. Über den Plus-Button könnt ihr den Betrag und eine Beschreibung hinzufügen, zudem könnt ihr eine von zahlreichen Kategorien wählen. In der Kalender-Übersicht könnt ihr alle Ausgaben eines Tages einsehen, in der „Übersicht“ werden alle Kosten nach Kategorien aufgelistet. Ebenfalls praktisch: Ist der Zugriff auf die Ortungsdienste aktiviert, könnt ihr alle Ausgaben auf einer Karte darstellen lassen.

Wander Wallet kann kostenlos ausprobiert werden

Wander Wallet ist modern gestaltet, funktioniert auch offline und bietet zudem ein iOS-Widget zur super schnellen Erfassung neuer Ausgaben. Unterstützt werden über 160 Währungen, ihr könnt alle Daten mit bis zu drei Teilnehmern teilen, zahlreiche Statistiken einsehen oder einen Export als CSV-Datei anstoßen.

Wander Wallet ist eine klare Empfehlung, wenn ihr wissen wollt, wie viel und wofür ihr Geld im Urlaub ausgegeben habt. Natürlich müsst ihr die App stets mit allen Ausgaben füttern, um ein aussagekräftiges Endergebnis zu erhalten.

Die iPhone-App ist 50,3 MB groß und wird mit 4,8 Sternen bewertet. In der Gratis-Version kann ein Trip mit maximal 25 Ausgaben angelegt werden, für einmalig 2,29 Euro lassen sich alle Restriktionen aufheben. Die sogenannte Economy-Version bietet unbeschränkte Trips und Ausgaben, über 160 Währungen, Standort-Tagging, die Synchronisation zwischen allen Geräten und mit bis zu drei Freunden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de