Was ist mit AirPower und Apple Pay in Deutschland?

Freddy Portrait
Freddy 13. September 2018, 18:48 Uhr

Zwei Themen wurden gestern wohl komplett vergessen: AirPower und Apple Pay.

Apple AirPower

Insgeheim hatte ich gehofft, dass Apple auf der gestrigen Präsentation noch zwei Themen anschneidet: AirPower und Apple Pay. Meine beiden Artikelentwürfe landen jetzt erst einmal im Archiv. Wir wollen noch einmal beide Themen beleuchten.

AirPower wurde vor 1 Jahr angekündigt 

Das Thema AirPower ist ein leidiges Thema. Fast auf den Tag genau, hat Apple vor einem Jahr die Qi-Ladematte AirPower zusammen mit dem iPhone X angekündigt. Obwohl man damals mit "erscheint im kommenden Jahr" immer noch im Zeitplan liegt, ist das für Apple eine viel zu lange Wartezeit. Kein Produkt wurde so früh angekündigt wie AirPower. Und sie ist immer noch nicht da. Eine Vorstellung im Oktober zusammen mit neuen iPads und MacBook scheint mir sehr unwahrscheinlich.

Wenn Apple den Zeitplan einhalten will, muss AirPower noch in diesem Jahr erscheinen. Vermutlich wird Apple die Qi-Ladematte nebenher veröffentlichen. Ein genaues Datum ist genauso unbekannt wie der Preis. Schade, dass Apple keine weiteren Details geteilt hat, immerhin wäre die iPhone-Keynote doch der perfekte Rahmen gewesen.

Apple Pay in Deutschland: Wann geht es los?

Im Rahmen der Quartalszahlen im August hat Tim Cook ja mitgeteilt, dass der Dienst "noch in diesem Jahr" hierzulande an den Start geht. Weitere Details gibt es bis heute leider nicht, auf der Keynote wurden ebenfalls keine weiteren Details genannt.

apple pay

Wirft man einen Blick auf die Einführung von Apple Pay in anderen Ländern, fällt auf, dass der Dienst in zahlreichen Ländern oftmals im Oktober oder November an den Start ging. Das würde dann auch mit dem Zeitplan "in diesem Jahr" übereinstimmen. Sollte Apple weitere Informationen preisgeben, werden wir sie natürlich mit euch teilen.

Dennoch bin ich ein wenig enttäuscht, dass zu den beiden Themen gar nichts auf der Keynote gesagt wurde. Bleibt abzuwarten, ob im Oktober weitere Details geteilt werden, wenn Apple neue iPads und Macs vorstellt oder ob man die Starttermine nur per Pressemitteilung bekannt gibt.

Teilen

Kommentare27 Antworten

  1. Henryg sagt:

    Wo war das iPad? 🤔

    • Arsakuni sagt:

      Das neue iPad Pro wird Ende Oktober vermutlich vorgestellt (wie zuvor schon mal). Finde das passt auch so gut, denn Ende November ist Black Friday womit man einen guten Deal für die neuen iPads ohne vertrag erhalten kann. Wird mein erstes iPad.

      • Sebastian sagt:

        Meinst du es wird Rabatte auf die dann nagelneuen iPads geben? Das bezweifle ich leider 🙁
        Aber es gibt ganz bestimmt die älteren iPad günstiger.

  2. Dane sagt:

    Genau auf diese beiden Themen habe ich mich auch am meisten gefreut. 🙈

  3. Axel sagt:

    Ja genau. Plus die Vorstellung der iPads. 😫

  4. cr0w sagt:

    Ich hab aus sehr gut Quelle erfahren, dass AirPower in Deutschland funktionieren wir!

  5. Joachim sagt:

    Und was ist mit den neuen Air Pods🙁

  6. stephanpf sagt:

    Was ich blöd fand das man schon Tage vorher fast alles erfahren hat … dadurch geht der Überraschungseffekt verloren und auch eine gewisse Freude

    • cmg1987 sagt:

      Man darf diese Vorab-Berichte und -Gerüchte halt nicht lesen, wenn man sich den Überraschungseffekt erhalten will. Ich zB ignoriere alle derartigen Meldungen beinhart, so bleibt sie Keynote wenigstens ein bisschen spannend. Obwohl sie diesmal trotzdem eher zum Einschlafen war…

  7. Nathanel sagt:

    Wenn sie das Ladepad jetzt zur Keynote mit Lieferzeiten gezeigt hätten wär es wohl sehr peinlich dafür so lange zu brauchen. Kann doch wohl nicht so schwer sein zwei Qi Pads nebeneinander mit einer Kühlung zu klöppeln die Ingenieure müssen dafür doch nicht das Rad neu erfinden

    • Nathanel sagt:

      Und wenn Sie Probleme aufgrund der Interferenzen der einzelnen Ladeströme haben kann man das Pad auch größer gestalten oder sich die Infos für so ein System kaufen.

    • Sebastian sagt:

      Ich bin kein Ingenuer (hoffe du auch nicht, sonst hast wohl mehr Ahnung als ich :D) aber ich glaube dieses Gerät zu bauen, ist komplizierter, als man sich vorstellen mag.

      Immerhin sollen dort bis zu drei Geräte gleichzeitig geladen werden können, ohne dass das Teil riesig ist. Zudem soll man die Geräte nicht genau mittig auflegen müssen (das nervt mich an meiner normalen Qi Ladestation gewaltig..). Und dafür muss man herausfinden, wo die Geräte liegen und dann muss man auch genau dort nur Ladeströme fließen lassen.

      Und ganz ehrlich, wenn Apple das scheinbar nicht hinbekommt, dann wird das nicht so einfach sein 😀 Am Geld kann es nicht liegen…

      Ich kann mir auch gut vorstellen, dass darüber einfach nie wieder gesprochen wird, weil das Teil gestorben ist. Wäre aber sehr schade.

      • Nathanel sagt:

        Lustiger Weise bin ich auf dem Weg ein Ingenieur zu werden nur allerdings nicht in E Technik, deshalb hab ich auch nicht so richtig Ahnung davon. Aber meiner Meinung nach dürfte es ähnlich sein wie bei den Induktionsherdplatten, deshalb mein Kommentar man solle sich die Technik im Zweifel kaufen

        • Sebastian sagt:

          Irgendwo hatte ich gelesen, dass Apple dafür bereits extra eine Firma/Team gekauft hatte. Und die haben das wohl dann doch nicht hinbekommen.

          Mir wäre sonst auch kein Produkt bekannt, welches bereits diese Funktionen beherrscht.

          Viel Erfolg beim Ingenieur werden! 🙂

          • Nathanel sagt:

            Danke, ja Produkt mit der selber Funktion nein, nur bei der Wärme Verteilung, da ist es ein ähnliches Prinzip nur das dort der Topf selber sich erhitzt durch ein elektromagnetisches Feld welches die Atome in Bewegung setzt, sprich ebenfalls eine Spule im Feld welche die magnetischen Ströme so lenkt das der Topf sich erhitzt statt das die Ströme Handy wieder in Strom umgewandelt werden

  8. Anonymous sagt:

    Start von ApplePay in Deutschland für alle in der Keynote – hätte doch keine Begeisterung ausgelöst… verstehe hier schon warum der Start im November nicht extra in der Keynote aufgenommen wurde.

  9. Sven sagt:

    Vielleicht kommt Airpower auch gar nicht mehr. Der Markt an Qi-Ladestationen ist groß und die Preise niedrig. Und auf der Apple-Seite findet man nicht mehr viel zu AirPower.

  10. Bigboffer sagt:

    Kommt alles mit der BER Eröffnung 👍🏻

  11. MrBeatnix sagt:

    Ich denke mal das Apple Pay nicht in Deutschland eingeführt wird weil sich hier keine Bank dazu bereiterklärt das System zu unterstützen und nicht weil Apple das nicht möchte.

  12. Theo sagt:

    Über Neuigkeiten zu Apple Pay hätte ich mich am meisten gefreut, die neuen iPhone-Modelle sind für mich erst mal nicht interessant. Einzig die Watch werde ich mir dieses Jahr noch gönnen und, wenn es sie den gibt, einen neuen iMac.

Kommentar schreiben