Weitere Fehlerbehebungen: Apple veröffentlich iOS 15.0.2

Das nächste Update ist da

Bevor das große Update auf Version 15.1 veröffentlicht wird, bessert Apple jetzt vorab mit iOS 15.0.2 erneut nach. Das Update kann wie gewohnt über die Softwareaktualisierung direkt auf iPhone und iPad geladen werden. Folgende Fehlerbehebungen gibt es:

  • Von „Nachrichten“ in deiner Mediathek gesicherte Fotos sind nach dem Entfernen der zugehörigen Konversation oder Nachricht möglicherweise gelöscht.
  • Die Verbindung des iPhone Leder Wallet mit MagSafe zu „Wo ist?“ schlägt möglicherweise fehl.
  • AirTags werden möglicherweise nicht im „Wo ist?“-Tab für Objekte angezeigt.
  • Das Öffnen von Audio-Apps über CarPlay kann fehlschlagen oder die Verbindung während der Wiedergabe getrennt werden.
  • Die Wiederherstellung oder das Update von Geräten kann fehlschlagen, wenn der Finder oder iTunes mit iPhone 13-Modellen verwendet werden.

Anzeige

Kommentare 15 Antworten

    1. Hast du auch das neue Leder Wallet im Einsatz? „Wo ist?“ funktioniert nur mit dem neuen Leder Wallet, das im September zusammen mit dem iPhone vorgestellt wurde. Die alte Version ist nicht mit Wo ist? kompatibel.

  1. Es fehlt nach wie vor die Behebung des Push-Mitteilungs-Problems.
    Habe einige Apps, wo ich keine Push-Meldungen mehr erhalte.
    Danke Apple 👍🏻

    1. @freaky: Warum automatisch „danke Apple“? Warum nicht „danke“ an die Entwickler der jeweiligen Apps? Weißt Du was sich mit iOS 15 in Bezug auf Benachrichtigungen geändert hat und was die Gründe für die Änderung sind?

      1. Gab es den in Bezug auf Push-Meldungen durch iOS dermaßen gravierende Änderungen?
        Habe nichts vernommen, aber bin da jetzt auch nicht speziell auf der Suche gewesen.

        Erzwungen hat die Änderung (wenn es denn eine gab) nun mal Apple, daher geht das Dankeschön an Apple. Mir egal, ob da der jeweilige App-Entwickler ausbessern muss.

        1. @freaky: Ja, gab es offensichtlich. Ich bin seitdem in Kontakt mit dem Neebo-Support, weil die App seit iOS 15 fast(!) keine Pushmeldungen mehr anzeigt, wenn der Sensor kritische Werte misst oder vom Arm des Babys entfernt wird.

          Wenn Apple etwas ändert, dann aus einer technischen Notwendigkeit heraus und nicht aus Langeweile oder um die etablierte Entwickler-Gemeinde zu ärgern.
          Wenn Du also lieber den statistischen Ansatz fährst und ohne Dich von Fakten verunsichern zu lassen oder Dich mit den Hintergründen zu befassen jemandem danken möchtest, dann liegst Du tendenziell beim Entwickler richtig 😉

    1. Hab auf iPhone 7 Plus von iOS 12 auf iOS 15 aktualisiert und keinen Unterschied im Antwortverhalten festgestellt. Subjektiv reagiert das neue iOS eher schneller.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de