WhatsApp Messenger jetzt auch im Auto mit CarPlay nutzen

Ab sofort ist der WhatsApp Messenger auch mit CarPlay kompatibel, auch wenn es dazu bisher kaum offizielle Informationen gibt.

WhatsApp CarPlay

Ich finde es immer wieder sehr ernüchtern, wenn Entwickler in der Update-Beschreibung keine korrekten Hinweise auf die neuen Funktionen und Änderungen in der neuen Version erwähnen. „Bug fixes“, heißt es beispielsweise im gestern veröffentlichten Update des WhatsApp Messenger (App Store-Link) auf Version 2.18.20.

Dabei hat sich in der neuen Version einiges getan: WhatsApp Messenger ist nämlich ab sofort auch mit Apple CarPlay kompatibel. Heute Morgen im Auto ist mir das gar nicht aufgefallen, da sich das Icon auf dem CarPlay-Screen natürlich ganz am Ende und damit bei mir auf dem zweiten Homescreen einreiht.

Ein Blick in die CarPlay-Optionen in den iOS-Einstellungen zeigt allerdings: WhatsApp ist jetzt tatsächlich mit CarPlay kompatibel. Neben der fehlenden Unterstützung für die Apple Watch ist damit ein weiterer meiner Wünsche abgehakt.

Sicherer Fahren dank CarPlay im Auto

Sobald das iPhone mit CarPlay verbunden ist, gibt es die gewohnten Hinweise über eingehende Nachrichten nun auch bei neuen WhatsApp-Nachrichten. Diese kann man sich dann per Siri vorlesen lassen und direkt darauf antworten. Ebenso besteht Zugriff auf die Liste der letzten Nachrichten und auf neue Nachrichten, wobei diese ja schon zuvor mittels Siri abgeschickt werden konnten.

Da CarPlay im Normalfall nur die wichtigsten Informationen und eben nicht den kompletten Text anzeigt, finde ich die Integration wirklich gut. Übertreiben sollte man es mit dem Rumgetippe auf dem Bildschirm natürlich nicht, aber es ist ganz klar die bessere Option, sich die WhatsApp-Nachrichten vorlesen zu lassen, statt dann doch zum iPhone zu greifen.

WhatsApp Messenger
WhatsApp Messenger
Entwickler: WhatsApp Inc.
Preis: Kostenlos

Kommentare 32 Antworten

  1. Im Auto sollte man sich überhaupt nicht um WhatsApp oder andere Nachrichten kümmern, 99 % dieser Nachrichten sind ohnehin überflüssig, unwichtig oder haben Zeit bis zum nächsten Halt.
    Selbst das Telefonieren mit Freisprecheinrichtung lenkt noch genug ab vom eigentlichen Verkehrsgeschehen. Wenn ich da manche wild gestikulierend im Auto sehe, wenn sie telefonieren (natürlich die wichtigen „Businessleute“) und ihr rollendes Büro nutzen, könnte ich kotzen. Mit 200 auf der linken pur und dann vollkommen versunken in ihrem ach so wichtigen Gespräch.

    1. Dafür braucht man keine Telefonate, um Leute abzulenken. Ein einfacher Streit mit der Freundin oder Gedanken an Einkäufe sind mehr als ausreichend um sich und 10 nachfolgende Autos mitzunehmen.

      Der Mensch ist nicht fahrtauglich – deswegen führt kein Weg an AI vorbei.

      1. Dass auch ein Streit mit der Freundin ablenken kann, bestreitet auch keiner, macht den Multimediamist im Auto aber nicht besser. Ich bezweifle, dass AI die Lösung allen Übels ist, solange keine 100 prozentige Ausfallsicherheit besteht (und die wird es nie geben).

        1. Gemeint ist, dass der Streit nicht nur akut Auswirkungen hat, sondern auch noch Tage später – jedes größere Problem, wovon jeder Mensch zu genüge hat.
          _______
          Wir brauchen keine 100%ige Ausfallsicherheit – eine bessere Quote als der Mensch ist bereits ausreichend. Und die wurde bereits selbst durch die primitivsten Modelle von Google und co erreicht.

          Selbst das Assisted Driving von Tesla hat bereits unzählige Menschen gerettet.

          AI ist hier nicht nur eine Lösung sondern Pflicht. Ein Verbot des menschlichen Fahrers muss so schnell wie möglich durchgesetzt werden.
          So ein Upgrade wird von Versicherung und Staat innerhalb von 10 Jahren auf dem selben Level gestellt werden wie der Sicherheitsgurt.

          1. Eben nicht ;). Durch die AI gesteuerten Autos kann man dann auch in Ruhe als Fußgänger rausgehen und sich über eine Todesquelle weniger freuen.

          2. Einfach mal ganz entspannt bleiben. AI kann von miraus unterstützend kommen, aber niemals verpflichtend. Ich hätte es schon gerne selbst entschieden ob ich nun selber fahren möchte oder mich fahren lasse. Das ist auch mit eine schärfung der Sinne. Ich sehe eher die Gefahr das durch zunehmender Automatisierung hier das Hirn gleich von Anfang an abgegeben wird. Die Technik regelt das ja schon…. aber eben NICHT. Es darf keine zu große Abhängigkeit von Technologien geben. Der Mensch muss hier die Oberhand behalten.

          3. Das ist keine Wahl, die dir jemals jemand belassen wird.

            Es ist keine Wahl, ob man einen Menschen umbringen darf oder nicht. Wie gesagt, die Statistik ist hier eindeutig und wird vom Staat im Sinne der Verfassung zum Verbot des menschlichen Fahrers genutzt werden.

            Anfangen und beschleunigen werden es wahrscheinlich die Versicherungen durch exponentiell steigende Raten für Selbstfahrer.

            Es ist eine Frage der Zeit bis es sozial zu einem Verbrechen wird.

            Genau die selben Ausreden haben übrigens die Sicherheitsgurtphobiker und Pferdfanatiker auch seinerzeit genannt.

    2. Ich kann Holger nur zustimmen, weiß auch nicht, was so etwas in einem Auto zu suchen hat.

      Warum nicht gleich während der Fahrt Fernsehen, Klamotten waschen und Essen kochen?

      Wenn ich nur sehe, wie die Leute bescheuert und vor allem toll vorausschauend fahren, könnte ich jedes Mal einen Anfall bekommen.

      Telefonieren lenkt ab, egal, ob man frei spricht oder nicht.

    1. Wie kommst auf das Smale Brett? Apple CarPlay geht auch ohne Navi sofern bestellt bzw freigeschaltet. Somit auch zum Beispiel mit den Bolero ab MB 2

      1. Sorry Jens,
        das ist nicht richtig. Geht nur mit Navi.
        Ich sehe den Titel und Interpreten auf dem Display.
        Verbindung über Apple Bluetooth, Fahrzeug VW Polo.

        1. Das ist Quatsch.
          Es mag sein, dass VW CarPlay nur mit einem Gerät welches eine VW Navigation hat verkauft, aber das hat nichts damit zu tun, dass es eine Navi braucht. CarPlay geht auch komplett ohne.
          Zu Deiner Info. Wenn Dein Telefon mit Bluetooth verbunden ist, dann ist es eh nicht mit CarPlay verbunden. VW hat soweit ich weiß noch keine Wireless CarPlay und nur dafür wird BT und nur zum Verbindungsaufbau von CarPlay benötigt.
          Hat dein Fahrzeug eine CarPlay Integration? Dann verbinde mal Dein iPhone per USB und schau im Menü nach ob man das manuell starten kann. Normal startet mindestens beim ersten Mal stecken CarPlay immer automatisch und meist muss man noch ein Disclaimer bestätigen. Wenn man den nicht bestätigt, kann es sein, dass der Start von automatisch auf manuell zurückgesetzt ist.
          Und den Satz: „Sehe Titel und Interpreten auf dem Display“ verstehe ich nicht. Wenn CarPlay im Hintergrund läuft, dann könnte man das auch so integrieren, dass der VW Medienplayer sie Titelinformationen trotzdem anzeigt.

          In sich ist Deine Info daher nicht schlüssig.

  2. Viel sinnvoller fände ich es, wenn WhatsApp beim „Nicht stören“ im Auto auch automatisch mit einer vordefinierten Antwort antworten würde. Ich finde den Modus im Auto die beste Neuerung seit langem. Jede Ablenkung sollte vermieden werden.

  3. Trotz aktueller Version (iOS und WhatsApp) wird WhatsApp nicht in CarPlay angezeigt.
    Hab das iPhone X auch schon neu gestartet.
    Jemand einen Tipp?

    1. Nö. Keine Beta. Update gemacht und WA war direkt da. Hat auch nichts mit der CarPlay Integration des Entertainment Gerätes zu tun.
      Habt ihr mal die Seiten in CarPlay nach ganz rechts gewischt. Leider werden komischerweise neue Apps nicht zwangsläufig an die anderen Apps gesetzt sondern manchmal auf ne neue Seite.
      Außerdem könnt ihr ja auch mal probieren per Siri in CarPlay eine WA Nachricht zu schicken oder eine zu erhalten und vorlesen lassen. „schicke eine WhatsApp Nachricht an…“ sollte schon gehen.
      Schaut auch mal unter Allgemein—>CarPlay und wählt dort Euer Auto aus. Dort könnt ihr den CarPlay Screen konfigurieren (also die App Anordnung).

      1. Habe nur 2 Homescreens, nichts zu sehen. Weder im iPhone 6s, noch im Autoradio. WhatsApp Nachricht per Siri verschicken lassen klappte ja schon länger. Leider auch nicht zuverlässig, hat angeblich eine Nachricht verschickt aber beim Kumpel auf dem Beifahrersitz kam nix an. Aber das nur am Rande.

    2. Hi!
      Ich habe auch das Problem, dass Whatsapp im Carplay trotz aktueller Versionen nicht angezeigt wird.
      Habe alle Autos entfernt und neu eingerichtet, leider erfolglos.
      Neustart des iPhone X hat auch keine Abhilfe geschafft.
      Hast du hier mittlerweile eine Lösung?

      1. Schaut mal in WhatsApp selbst nach welche Version ihr habt. Mir wurde über den App Store bis gestern angezeigt, dass ich auf dem aktuellen Stand wäre.

        Dann mal in einem iPhone SE nachgeschaut und siehe da, nach ein paar Mal im Updates Bereich vom App Store zu aktualisieren, wurde mir dann erst das Update auf 2.18.20 angeboten. Auf dem iPhone 6s dann auf gleiche Weise auch, obwohl es schon seit 2-3 Tagen im Store war.

        Jetzt ist auch WhatsApp im Carplay zu sehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2018 appgefahren.de