WWDC 2020: macOS Big Sur mit neuem Design und großen Updates

Neuheiten für Mac-Nutzer

Mac-Nutzer können ab Herbst macOS Big Sur installieren. Ja, das ist der neue Name für macOS. Einige neue Funktionen haben wir folgend für euch gelistet.

Dock: Elegantes neues Design mit neuen App-Icons.


Apps: Alle Apple-Apps wurden optimiert und mit einer neuen Sidebar ausgestattet. Ebenso ist eine Toolbar mit allen Werkzeugen schnell erreichbar.

Kontrollzentrum: Das vom iOS bekannte Kontrollzentrum ist auf dem Mac verfügbar und kann über die Menüleiste erreicht werden.

Benachrichtigungen: Die Benachrichtigungen sind jetzt zusammen mit den Widgets verfügbar.

Widgets: Alle Widgets können in verschiedenen Größen angepasst und per Drag and Drop hinzugefügt werden.

Nachrichten: Eine neue Suche hilft beim Auffinden von bestimmten Nachrichten. Ebenso ist es einfacher die richtigen Emojis und Memojis zu wählen. Zudem können Konversationen angepinnt werden. iMessage-Effekte sind auch verfügbar.

Apple Maps: Eine komplett neue Version. Das Design erleichtert das Auffinden von neuen Orten. Favoriten sind nur noch einen Klick entfernt. Ebenso kann man Guides erstellen. Indoor-Maps und Look Around sind abrufbar. Alle neuen Funktionen von iOS 14 kommen auch auf den Mac.

Catalyst: Mit Catalyst können Apps vom iPad auf den Mac gebracht werden. Entwickler bekommen neue Optionen und Möglichkeiten, um die Erfahrung auf dem Mac besser zu machen. Die neue Maps-App ists zum Beispiel mit Catalyst erstellt.

Safari: Der Webbrowser bekommt das größte Update seit seiner Einführung. Safari ist zum Beispiel 50 Prozent schneller als Chrome. Mit dem neuen Privacy-Report kann man weitere Details aufrufen, ebenso wird es viele neue Erweiterungen geben. Entwickler können Erweiterungen einreichen. Nutzer können selbst entscheiden, auf welchen Webseiten die Erweiterungen wann und wie lange arbeiten dürfen.

Ebenso gibt es eine neue Startseite, die individuell gestaltet werden kann. Ihr könnt den Hintergrund bestimmen, iCloud Tabs hinzufügen, Siri Vorschläge aktivieren und mehr.

In Tabs gibt es für eine bessere Übersicht Icons. Mit Mousover kann man eine Vorschau abrufen. Des Weiteren kann Safari komplette Webseiten übersetzen.

Anzeige

Kommentare 10 Antworten

    1. Jo sicherlich noch zwei Updates dann ist Schluss!

      Mit Sicherheitlücken leben oder auf Windows oder Linux umsteigen.

      Bin gespannt auf die Preise für ARM SoC Macbooks.

          1. @reg: Wir haben wohl einiges gemeinsam. Ich arbeite mit Windows 10 genauso gerne wie mit macOS und ich sage auch oft „that’s the spirit“. Aber auch „you get what you pay for“
            ?

  1. Muss ja immer wieder lachen bei Ankündigungen von neuen Systemen von Apple.

    Ich frage mich dann immer wann Apple denn damit anfangen möchte die Bugs aus den letzten noch nicht so alten Vorgängersystemen zu entfernen. Die ja erhebliche Fehler haben aber Apple sie einfach ignoriert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de