ZAGG Sapphire Defense: Neuer iPhone 7-Displayschutz mit Saphirglas-Technologie angekündigt

Wer ein nagelneues iPhone 7 oder 7 Plus in den Händen hält, will es möglichst lange ohne Kratzer oder Displaybrüche nutzen. Der neue ZAGG Sapphire Defense-Displayschutz will helfen.

ZAGG Sapphire Defense Displayschutz

Wie in einer Pressemitteilung just bekannt gemacht wurde, hat der amerikanische Zubehör-Hersteller mit dem ZAGG Sapphire Defense eine nagelneue Display-Schutzfolie für das iPhone 7 und 7 Plus angekündigt, die laut Angaben des Unternehmens einen bis zu 7-fachen Schutz vor Stürzen, Stößen und Kratzern bieten soll.

Der Displayschutz für das neue iPhone-Modell ist das branchenweit erste Produkt aus Hybridglas mit Saphirpartikeln – einem der härtesten Minerale weltweit – und soll damit höchsten Schutz vor Splittern, Zerkratzen und Verschmutzungen bieten. „Sapphire Defense ist die perfekte Kombination aus ultra-klarem und glattem Hartglas, die eine Absorption von Stößen aufweist“, heißt es bei ZAGG. „Hinzu kommt ein einzigartiger Kratzschutz durch die Eigenschaften des Saphirs. So entsteht ein praktisch unzerstörbarer Displayschutz.“

Lebenslange Garantie für den Displayschutz

Darüber hinaus kommen andere, bei ZAGG in den beliebten InvisibleShield-Displayfolien verwendete Technologien zum Einsatz, darunter selbstheilende Oberflächeneigenschaften, Druckgenauigkeit und HD-Klarheit für optimale Bildschirmnutzung, sowie fettabweisende Charakteristika, um Fingerabdrücke und Verschmutzungen auf dem Screen zu vermeiden. Besonders lobenswert: Der Hersteller gibt auf den ZAGG Sapphire Defense Displayschutz eine lebenslange Garantie und ersetzt das Produkt, wenn es je abnutzen oder beschädigt werden sollte.

Die ZAGG Sapphire Defense-Displayfolie ist ab sofort zu Preisen ab 34,99 Euro für das iPhone 7, später auch für das iPhone 7 Plus, im offiziellen Webshop von ZAGG versandkostenfrei erhältlich. Wir werden versuchen, ein Testexemplar des Displayschutzes zu bekommen, um euch unsere Eindrücke dann im Detail mitteilen zu können.

Nutzt ihr zum Schutz eures iPhones eine Displayfolie? Wenn ja, welches Modell kommt bei euch zum Einsatz? Und wie zufrieden seid ihr damit bisher? Wir freuen uns auf eure Mitteilungen in den Kommentaren.

Kommentare 22 Antworten

  1. Hab aktuell eine Glasfolie eines japanischen Herstellers, wo es 2 Folien für 10€ gab. Wie gut die sind, kann ich nicht sagen, aber der Hinweis des Herstellers auf Lebenslange Garantie ist interessant. Denn dann würde der Preis sich definitiv rechnen, wenn man eine neue bei Abnutzung/Beschädigung bekäme.

  2. Ich nutze eine Mocolo Japan Glas Folie für mein 7plus. Superleicht aufzusetzen und bisher leistet sie gute Dienste. Das IPhone ist mir aus etwa 1,5 mtr. auf den Fliesenboden gefallen und hat es ohne Kratzer oder Glasbruch überstanden.

  3. Ich habe aktuell ein iPhone 6s und benutze seit dem 4s die Schutzfolie HDX von Zagg und bin sehr zufrieden mit dieser. Sie ist zwar „teurer“ als andere aber sehr langlebig. Bei jedem neuen iPhone kommt diese zum Einsatz. Des Weiteren bemerke ich keine Einschränkungen von der Bedienbarkeit des iPhone.

      1. Mit Apple Care Protection Plan Plus, ja. 29€ für Glasbruch, 99€ für andere HW Schäden. ACPPP ist bei mir aber Standard, ohne gibts für mich kein Apple Produkt. Daher sehe ich den Sinn von dem Zagg Shield nicht.

        1. Das dachte ich mir schon. Aber dann ist Deine Rechnung nicht richtig. Da in der Garantiezeit von 24 Monaten zwei Schäden mit ACPPP abgedeckt sind kostet ein Displaybruch im güntigsten Fall 78,50 €.

          In sofern lohnt sich das Schutzglas schon. Für die, die aus Prinzip keinen ACPPP nehmen.

  4. Ich nutze (noch!) keine Schutzfolie. Generell spiele ich aber mit dem Gedanken. Wie sieht es mit 3D Touch aus? Lässt sich die Folie ohne Luftblasen anbringen? Werden Farben nicht verfälscht?

  5. Ich nutze zur Zeit kein Glas sondern Screengards Folien von VAU. Dazu noch eine Spigen Liquid Crystal Hülle. Damit ist mein iPhone 7 Plus sehr gut geschützt. Und das Design sichtbar und nicht verhunzt.

  6. Nutze auf dem 6s das Anker GlasGuard+. Bin überhaupt nicht zufrieden. Die angeblich runden Kanten sind nicht rund und ich hatte schon nach kurzem Dreck unter dem Glas. Außerdem ist es an zwei Stellen gebrochen (ohne Sturz) und völlig zerkratzt. Es ist einfach zu weich. Da hätte ich mir auch Folien kaufen können. Werde aber noch weitere Gläser probieren, weil die an der Bedienung nichts ändern. Das nächste soll auf jeden Fall einen Rahmen zum anbringen haben. Dann klappt es auch mit dem Positionieren.

  7. Hab das Glaz 2.0 drauf..: eigentlich perfekt wenn der Rand nur noch am Display Anliegen würde… da sammelt sich mit der Zeit leider dreck drunter… sieht man wegen dem eingefärbten Rahmen zwar nicht aber nervt trotzdem….
    Gibts ein Glas was auch am Rand komplett am Gerät anliegt ohne Lücke?

  8. Ach und nochmals… das Zagg hier soll wohl nicht mehr brechen können? Soweit ich weiß ist Sagirglas doch anfälliger für Brüche und nur Kratzunempfindlicher?

  9. Früher hatte ich mal Folien. Seit dem 4s und iPad2/Mini2/Pro 9.7 sind bei uns nur Rundum-Hüllen im Einsatz, bzw. Tastaturen.Bisher sind wir von Kratzern (Stifte) etc. verschont geblieben, wenn auch ein Fall auf das Display im schlechtesten Fall möglich ist, bei offener Hülle oder wenn sie sich dabei öffnen sollte.

  10. Ist wie bei IKEA auch auch nur ein geschickter Marketingzug mit vielen „wenn“ und „aber“. Überlegt mal- ein Handy/ Smartphone LEBENSLANG nutzen?

  11. Also ich nutze die Gas Folien nur weil sie nicht so schnell verkratzen ( weil sie härter sind ) und sich besser anfühlen. Ob so eine Folie meine Display vor dem brechen rettet ist mir nicht wichtig da pass ich besser auf. Aber so viel Geld für eine Folie ? Ne sorry und sehe es auch nicht als Luxusgüter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de