appgefahren News-Ticker am 10. November (10 News)

Was passiert in der Apple-Welt? Unser News-Ticker verrät es euch kurz und kompakt.

Was ist los in der Apple-Welt? Unser News-Ticker verrät es euch.


+++ 19:12 Uhr – iOS 9.2: Dritte Beta an Entwickler verteilt +++

Apple hat soeben die dritte Beta-Version von iOS 9.2 an registrierte Entwickler verteilt. In wenigen Tagen dürfte die Testversion auch für Teilnehmer am öffentlichen Beta-Programm verfügbar sein.


+++ 18:41 Uhr – Apple Music: Ab sofort auch auf Android +++

Ab sofort ist Apple Music auch im Google Play Store erhältlich. Interessant sein dürfte die App vor allem für Nutzer, die neben dem iPhone oder iPad auch ein Android-Gerät nutzen, sowie für Familien, in denen ebenfalls beide Betriebssysteme zuhause sind.


+++ 18:04 Uhr – Aralon 2: Neuer Trailer veröffentlicht +++

Das beliebte Rollenspiel Aralon bekommt einen Nachfolger. Die Entwickler reichen das Spiel diese Woche bei Apple zur Prüfung ein und feiern das mit einem neuen Video, in der ihr die beeindruckende Umgebung bestaunen könnt.


+++ 15:20 Uhr – Google Maps: Bald mit Offline-Navigation +++

In Google Maps können bereits jetzt Karten-Bereiche offline gespeichert werden. Der Suchmaschinenriese will die Möglichkeiten bald ausbauen, so dass man auch ohne aktive Internetverbindung navigieren oder POIs inklusive derer Daten abrufen kann.


+++ 12:01 Uhr – Take Off: Neuer Flugsimulator angekündigt +++

Die Entwickler-Firma Astragon hat einen Flugsimulator für iPhone und iPad angekündigt, der im April 2016 im App Store erscheinen wird und Take Off heißt. Ein erstes Video gibt es hie, zudem ist eine eigene Webseite erreichbar.


+++ 7:50 Uhr – eBay: SIM-Karten Adapter für 69 Cent +++

Das SIM-Karten Adapter-Set für Micro- und Nano-SIM gibt es bei eBay für 69 Cent (eBay-Link). Der Versand erfolgt aus Hong Kong, ist kostenlos und könnte etwas länger dauern. Dafür ist der Preis unschlagbar.


+++ 7:01 Uhr – Apple TV: VLC Media Player sucht Beta-Tester +++

Auch der VLC Media Player wird bald auf dem neuen Apple TV erscheinen. Wer die Software ausprobieren möchte, kann ab sofort an einem Beta-Programm teilnehmen und dazu alle erforderlichen Daten auf dieser Webseite ausfüllen.


+++ 6:59 Uhr – iPad Pro: Erster Werbespot veröffentlicht +++

Apple hat in der Nacht den ersten offiziellen Werbespot für das iPad Pro veröffentlicht, zu finden ist er auf YouTube. Wie findet ihr das Video?


+++ 6:58 Uhr – Apple TV: Media-Player Infuse im Anmarsch +++

Wie die Entwickler auf ihrer Webseite ankündigen, wird es der schicke Media-Player Infuse bald auf das neue Apple TV schaffen. 


+++ 6:56 Uhr – iPad Pro: Erste Apps perfekt angepasst +++

Kurz vor dem Start des neuen iPad Pro werden die ersten Apps für das große Tablet vorbereitet. Das Zeichen-Werkzeug Paper by 53 (App Store-Link) unterstützt ab sofort den Apple Pencil. Außerdem versteht sich die App auf dem iPhone 6s und 6s Plus auf Touch 3D.

Anzeige

Kommentare 33 Antworten

  1. Mich reisst der Spot auch nicht vom Hocker. Freue mich aber schon darauf das Pro im Laden zu testen. Wenn es gut in der Hand liegt, werde ich wohl mein iPad Air durch das Pro ersetzen.

  2. Freu mich schon, wenn die ersten mit der Apple Flunder in der Öffentlichkeit fotografieren! Am besten einfach auf die Rückseite „Free Hugs“ schreiben!

  3. Der Spot ist Müll, werden hoffentlich noch andere nachkommen bis das Teil im Laden zu sehen ist. @Herry: Pro ist die Möglichkeit, endlich mit einem gut funktionierenden Stift auf einer ausreichen großen Zeichenfläche zu malen etc. ohne sich gleich ein doppelt so teures und dreimal so schweres Wacom Cintiq kaufen zu müssen. Wie „pro“ der Stift ist, werden wir sehen.

    1. Von einem „Pro-Gerät“ erwarte ich mehr als nur Zeichnen/Malen, vor allem, weil es nach Meinung von Cook den PC/Laptop ersetzen soll, was es definitiv nicht kann. Schon alleine iOS statt OS X ist ein Problem, neben weiteren.
      Bin mal gespannt, wer sich dieses Teil holt und was damit tatsächlich gemacht wird/werden kann.

    2. Es muss kein 3x so teures Wacom Cintiq sein. Ein ebenso teures Surface Pro 3 oder eben 4 (beide nicht mit Mobil sondern Desktop OS und damit dann eben CS Suite und Co statt Apps) wäre ebenso möglich. Wenn der Hass auf Windows nicht so ausgeprägt wäre… Immer mehr Agenturen lassen Mac sein, insbesondere weil es keine vernünftige Server Hardware mehr von Apple gibt, aber Consumer wissen halt besser was Pro ist. ?

      1. Das sehe ich auch so. Ein großes Plus ist das plattformübergreifende Betriebssystem, damit macht Microsoft einen mutigen Schritt in die richtige Richtung. Was ich dort nur vermisse, sind die viele recht preiswerten Apps, die es leider im MS Store nicht gibt und die ich schon alle habe. Außerdem hat mich der Stift des Surface 3 Pro nicht überzeugt.

          1. Sie waren stets vielfach druckempfindlich (die Druckstufen haben sich mit den Editionen gesteigert). Dort ist von Anfang an Wacom Technik verbaut worden (wobei man glaube ich bei dem 4. nicht mehr auf Wacom gesetzt hat).

            Winkelempfindlichkeit ist bei Apple’s Pencil bisher einzigartig (zumindest was die Convertibles angeht). In meinem Einsatzbereich wäre dies jedoch pure Verschwendung – ich bediene und notiere damit. Ich bin kein Designer.

            PS: Man muss anfügen, dass Microsoft’s Stifte dafür niemals aufgeladen werden brauchen und der „Radiergummi“ auf der Rückseite automatisch erkannt wird (was wirklich praktisch ist). Der Rechtsklickbutton ist auch ergonomisch platziert.

          2. Bei Wacom ist Winkelempfindlichkeit quasi Standard. Surface nutzt offenbar kein richtiges Wacom, oder es hätte dann technisch so dick wie das Cintiq werden müssen.

            Dass der Pencil aufgeladen werden muss, finde ich enttäuschend. Evtl. hat Wacom seine Technik so dermaßen patentiert, dass Alternativen nicht möglich sind für Stifte ohne Akku.

            Ob Radiergummi erkannt wird, hängt vom Treiber und der Software ab.

          3. Deswegen kommt auch der ganze Support von Wacom 😉 – weil sie gerne Fremdhardware verwalten.

            Ich bin mir nicht ganz sicher, ob wir über die selbe Winkelempfindlichkeit reden. Bei den Stiften der Surface Linien werden zumindest keine gyroskop-abhängigen Neigungen in Form von Liniendicke erkannt. Seitlich gerichteter Druck ist dagegen möglich.

            Es wurde bereits bestätigt, dass die Rückseite des Pencil keine Eingabemöglichkeit besitzt (da ist schließlich der Port). Das ist ein größerer Dealbreaker als man denken könnte – wenn ich überlege wie oft ich den Radierer nebenbei nutze, würde mir das hin und her schalten auf die Nerven gehen.

            Bei den neueren Modellen haben die Stifte dann auch programmierbare Tasten, wo man zB direkt aus dem ausgeschalteten Zustand OneNote öffnet. Geschieht natürlich dank der Power selbst beim vollwertigen Windows sehr schnell.
            Außerdem kann man hier die Härte der Spitze aussuchen und entsprechend austauschen.

  4. Schade Amazon, dass Du nicht gewillt bist eine Amazon Prime Video App fürs Apple TV zu erstellen…
    Aus meiner Sicht macht Apple das mit Apple Music richtig. Man kann sich nur eine zeitlang gegen etwas versperren. Vielleicht ist Apple Music ein wenig etwas anderes, aber damit wird Apple Kunden gewinnen, nicht verlieren 🙂
    Richtig so ?
    STR

    1. Das Apple TV wird doch sogar von eingefleischten Fans als „noch nicht rund“ beschrieben, ausser den unverbesserlichen hier ?
      Selbst bei der Usability, Apples einstige Stärke, ist das Teil mies. Siri versteht einen häufig nicht, kommt wieder mit „kann ich nicht suchen“ und dir Tastatur ist ja mal grauenhaft. Alles in eine Zeile zu packen, hallo?!

      1. Da will ich Dir nicht widersprechen, aber damit hätte ich im Wohnzimmer nur eine Box. Ich habe mir den FireStick zugelegt. Aber wegen den 19 Euro wird Amazon nicht reich. Versteh die Politik nicht.
        Beispiel: erst seit die Offline Funktion in iOS verfügbar ist (Prime Video) habe ich Prime verlängert. Hätte mir nie ein Tablet von Amazon dafür gekauft. So gewinnt und behält man Kunden.

        Das Apple neue Produkte nur so armselig auf den Markt bringt ist wirklich bedenklich. Die Watch zum Release ist grausam und mit OS2 sind nur wenige Verbesserungen hinzugekommen, ATV4 hat viele Schwächen und das iPad Pro ist einfach nur groß, toll!

        Aber mir geht es um die Sache, sein Angebot überall nutzen zu können. Da finde ich Apple Music auf Android super!

        Grüße
        STR

        1. Auch deine Punkte sind natürlich korrekt, allerdings ist das Angebot von Apple auf einer Nicht-Apple-Plattform eine ziemliche Ausnahme ebenso wie Das Ausbleiben von Prime Video auf ATV (wobei ich da noch kein offizielles Statement habe lesen können, mag sein, dass das noch kommt?).

        2. Zu Apple Watch kann nichts sagen. Apple TV 4 habe ich bei einem Verwandten probiert und bin nun in der Stimmung, ob ich es mir doch leiste. Schließlich können nun alle zahlenden Drittentwickler nun Apps im bekannten Store veröffentlichen (& verkaufen natürlich, wenn man natürlich die Entwicklerlizenz beachtet, was der CCC nicht tat). In der „kurzen“ Zeit (ein paar Stunden) ist uns kein richtiger Fehler aufgefallen. Die Behauptung, dass das iPad Pro nur ein großes iPad sei, zeigt nur, dass du keine Ahnung hast. Informiere dich lieber, bevor du Schwachsinn laberst.

          1. Klär mich auf. Ich bin lange nicht so despektierlich wie Du denkst und wenn Du mich überzeugen kannst, dann gerne.
            Das iPad Pro hat eine bessere Leistung. Aber am Ende hat es iOS. Was macht es so einzigartig, was ein normales iPad nicht hat, außer die Größe. Das ich einen Stift benutzen kann? Das ich eine Tastatur andocken kann? Was denn nun?
            Am Ende ist es mir aber auch gleich. Bis auf neue iPhones haut mich Apple momentan überhaupt nicht um.
            Daher nehme ich mir das Recht, das iPad Pro zu kritisieren, wie auch die Watch und ATV4.

            STR

          2. Die nicht gerade nette Antwort vorhin hast du dir selbst zuzuschreiben, da du als Wissender auftrittst und mit Vorurteilen polterst ohne sich technisch damit auszukennen.

            Da ich nicht ein Infoesel bin, bitte ich dich darum dich selbst zu informieren. Nun gebe ich dir netterweise ein paar Hinweise:
            iPad Pro: Größe des Bildschirms & Arbeitsspeichers (4-mal so groß wie das iPad Air), druck- & winkelempfindliche Stiftbedienung (viel genauer als diese simulierten Stifte & Winkel!), u.s.w
            iTV 4: App Store (endlich auch Apps von Drittentwicklern, solange sie die Lizenzbestimmungen einhalten), Leistung entspricht einer Wii (oder Wii U? – zumindest toll für casual games), möglicher kinderfreundlicher AppStore (Nintendo verliert Kaufgründe! Bleiben nur Exklusivrechte …) & nicht nur für Spiele(!), Eltern bevorzugen evtl. lieber ein iTV 4, da dann Söhne/Töchter über das Spielen zum Programmieren motiviert werden können

  5. Hat sich jemand den Apple TV über die genannte Seite bestellt? Bekommt ihr den für den günstigen Preis oder wie wird da weiterverfahren??
    Muss ich mich da ärgern das ich es „verpasst“ habe oder nicht? ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de