Pixelmator Pro: Neues Update mit Mojave-Support und automatischer Bildverbesserung Wer unter macOS nicht zu teuren Abos mit Adobe Photoshop und Co. greifen will, setzt auf Alternativen wie Pixelmator Pro.

Wer unter macOS nicht zu teuren Abos mit Adobe Photoshop und Co. greifen will, setzt auf Alternativen wie Pixelmator Pro.

Pixelmator Pro (App Store-Link) richtet sich an ambitionierte Bildbearbeitungs-Fans, die ihre Werke signifikant verbessern wollen. Das 32,99 Euro teure Programm lässt sich auf alle Macs herunterladen, die mindestens über macOS 10.13 oder neuer sowie etwa 170 MB an freiem Speicherplatz verfügen. Mit dem Kaufpreis sind alle Funktionen freigeschaltet, monatliche Abos oder weitere In-App-Käufe finden sich in der deutschsprachig nutzbaren Bildbearbeitungs-App nicht. 

Weiterlesen

Ortlieb Back-Roller Plus: Klassische Fahrradtasche als praktisches Utensil für MacBook-Radler Nicht jeder fährt mit Bus, Bahn oder Auto zur Arbeit. Der Ortlieb Back-Roller Plus eignet sich für Rad-Pendler.

Nicht jeder fährt mit Bus, Bahn oder Auto zur Arbeit. Der Ortlieb Back-Roller Plus eignet sich für Rad-Pendler.

Auch ich bin in meiner Stadt fast ausschließlich mit dem Trekkingrad unterwegs, wenn es um Termine, Einkäufe oder Besuche bei Freunden geht. Wenn dann doch einmal mehr als nur das iPhone und etwas Geld mitgenommen werden soll, bietet sich natürlich eine Lösung für das Fahrrad an, die unter anderem auch problemlos das MacBook samt Ladekabel, vielleicht noch Bücher und anderes Schreibzeugs, vielleicht einen A4-Ordner, eine Getränkeflasche und auch noch die Regenjacke für plötzliche Wetterwechsel verstauen kann. Und das aufgrund der empfindlichen Geräte im Inneren auch noch bitte wetterfest.

Weiterlesen

VideoProc: Videoverarbeitungs-Programm für den Mac inklusive Converter und Screen Recorder Mit VideoProc haben wir eine Mac-App ausfindig gemacht, die wirklich universell im Videobereich einsetzbar ist.

Mit VideoProc haben wir eine Mac-App ausfindig gemacht, die wirklich universell im Videobereich einsetzbar ist.

Die Entwickler von VideoProc, Digiarty Software, beschreiben ihre Anwendung auf der eigenen Website als „One-Stop-Lösung zum superschnellen Bearbeiten, Umwandeln, Skalieren, Downloaden und Aufnehmen von Mediendateien“. Auf der Website lässt sich VideoProc auch in einer Testversion herunterladen, die Vollversion kann als Jahreslizenz für 24,95 Euro bzw. in einer Lifetime-Lizenz für 37,95 Euro erworben werden – es geht aber noch besser.

Weiterlesen

Setapp: Mac-Apps im Abo für nur 60 Euro statt 105 Euro pro Jahr Kurzfristiges Angebot bei Stacksocial

Kurzfristiges Angebot bei Stacksocial

Abonnements sind bei euch heiß diskutiert. Während ich eine monatliche Gebühr bei Spotify, Netflix, Apple Music und Co. gerne bezahle, empfinde ich andere App-Abos zum Beispiel nicht so attraktiv. Bei mir ist es aber so: Wenn ich einen Dienst oder eine App aktiv nutze, bin ich bereit auch monatlich oder jährlich Geld dafür zu bezahlen.

Weiterlesen

Kostenloses Probeabo: Farce zwischen DAZN, Apple und einem unfreundlichen Kundenservice Eigentlich wollte ich nur die Nations League-Partie zwischen Spanien und England anschauen.

Eigentlich wollte ich nur die Nations League-Partie zwischen Spanien und England anschauen.

Dieser Beitrag könnte auch aus der Rubrik „Was man mit Apple so alles erlebt“ stammen, denn was mir in den letzten beiden Tagen widerfahren ist, schreit förmlich nach einer Berichterstattung. Aber von vorn: Ich wollte eigentlich nur ein wenig Fussball gucken.

Weiterlesen

Paketverfolgung „Deliveries“ für das iPhone XS Max optimiert & neuer Dark Mode für den Mac Paket per App verfolgen.

Paket per App verfolgen.

Ihr habt mal wieder etwas online bestellt und lasst euch die Ware direkt an die Haustür liefern? Wenn ihr den Status eurer Pakete stets im Blick behalten wollt, dann ist Deliveries die richtige Applikation. Die für iPhone, iPad und Apple Watch verfügbare App ist nun in Version 8.1 vorliegend und bringt zahlreiche Verbesserungen mit sich. Auch die Mac-Version wurde gleichzeitig aktualisiert.

Weiterlesen

Roadmap Planner: Mac-Visualisierungs-App für Projekte ab sofort mit neuem Dark Mode Hat man ein größeres Projekt vor Augen, lässt sich dieses mit dem Roadmap Planner darstellen.

Hat man ein größeres Projekt vor Augen, lässt sich dieses mit dem Roadmap Planner darstellen.

Roadmap Planner (Mac App Store-Link) steht bereits seit einiger Zeit im deutschen Mac App Store zum Download bereit, und lässt sich dort kostenlos auf alle Macs herunterladen, die mindestens über macOS 10.12 oder neuer verfügen. Auch eine deutsche Lokalisierung ist seit längerem vorhanden.

Weiterlesen

Memo – Sticky Notes: Notiz-App für iOS und macOS erhält neues Design und iOS 12-Support Möchte man nicht auf Apples Notiz-App setzen, bietet sich eine Alternative wie Memo an.

Möchte man nicht auf Apples Notiz-App setzen, bietet sich eine Alternative wie Memo an.

Memo (App Store-Link), versehen mit dem Titelzusatz „Sticky Notes“, ist seit einigen Wochen im deutschen App Store als iPhone-App zu haben und benötigt dort mindestens iOS 11.3 oder neuer sowie knapp 9 MB an freiem Speicherplatz zur Installation. Die Entwickler von Nebula bieten die Anwendung grundsätzlich kostenlos an, finanzieren ihren Dienst mit zusätzlichen Funktionen über ein kostenpflichtiges Premium-Abo, das für 0,99 Euro/Monat bzw. 9,99 Euro/Jahr zu haben ist.

Weiterlesen

Winamp: Der altbackene Media-Player kehrt grundlegend verändert im Jahr 2019 zurück Wohl auf so ziemlich jedem Rechner lief damals der gute alte Winamp Player.

Wohl auf so ziemlich jedem Rechner lief damals der gute alte Winamp Player.

Auch ich kann mich davon nicht ausnehmen, auch bei mir kam der Winamp Player jahrelang mitsamt verschiedensten Skins und Anpassungen auf meinem früheren Windows-Rechner zum Einsatz. In den letzten Jahren ist es jedoch ruhig um den Winamp Player geworden, zu altbacken und wenig modern erschien die Musik-Anwendung in einem aktuellen Betriebssystem. 

Weiterlesen

Apple Frames: Siri-Kurzbefehl setzt Screenshots in Geräterahmen ein Für Artikel, Präsentationen und mehr.

Für Artikel, Präsentationen und mehr.

Erstmals habe ich mich für das große iPhone entschieden. Ein Problem, das wohl nicht auf viele zutreffen wird, stört mich im täglichen Arbeitsalltag. Aufgenommene Screenshots, die ich gerne verarbeiten will, werden von meiner Lieblingsapp (noch) nicht unterstützt. Screenshots verwenden wir in unseren Artikeln, oftmals sind sie aber schöner, wenn man sie in einen Geräterahmen packt. Also nicht nur das rohe Bildschirmfoto verwendet, sondern das Foto in eine iPhone-Grafik einbettet.

Weiterlesen

NeoFinder: Neue Version 7.3.1 ist für macOS Mojave optimiert und bietet weitere Verbesserungen Wer nicht auf den Apple-Finder setzen will, findet mit NeoFinder eine Alternative.

Wer nicht auf den Apple-Finder setzen will, findet mit NeoFinder eine Alternative.

Der NeoFinder für macOS lässt sich auf der Website der Entwickler um Norbert Doerner herunterladen und benötigt neben 17 MB an freiem Speicherplatz auch mindestens Mac OS X 10.7 oder neuer auf dem Rechner. In einem kostenlosen Demo-Modus lässt sich das Programm mit maximal zehn Katalogen verwenden, nach Eingabe des Lizenzschlüssels wird diese Restriktion aufgehoben. Eine Einzellizenz für den NeoFinder, der früher unter dem Titel CDFinder bekannt war, ist ebenfalls auf der Entwickler-Website zum Preis von 29 Euro erhältlich.

Weiterlesen

StackSocial: Pay What You Want-Bundle bietet 10 Mac-Apps für weniger als 10 Euro

Erneut bietet der Dienst StackSocial ein sehr günstiges Mac-Bundle mit insgesamt zehn Apps zum Spottpreis an.

Update am 15. Oktober: Das Bundle wurde schon einmal verlängert und ist jetzt noch genau drei Tage gültig. Falls ihr es übersehen habt, schaut es euch jetzt noch einmal an.

Die Mac-Bundles von StackSocial erfreuen sich großer Beliebtheit bei macOS-Nutzern: Oft lässt sich hier eine Menge Geld sparen, auch wenn man aus der angebotenen App-Sammlung nicht alle Anwendungen direkt verwenden kann. Momentan wird bei StackSocial wieder ein „Pay What You Want“-Bundle angepriesen, mit dem es insgesamt 10 nützliche Mac-Apps auf einmal gibt. 

Weiterlesen

„Tiefpreiswoche Sound“ bei MediaMarkt: Lautsprecher von Yamaha, Anker, JBL & mehr günstiger kaufen Ab heute startet bei MediaMarkt die "Tiefpreiswoche Sound".

Ab heute startet bei MediaMarkt die "Tiefpreiswoche Sound".

Bis zum 21. Oktober um 20 Uhr könnt ihr die folgenden Angebote wahrnehmen. Natürlich gilt auch hier: Die Angebote sind nur solange gültig wie der Vorrat reicht. Klickt euch auf diese Sonderseite, einige Lautsprecher greifen wir etwas ausführlicher auf.

Weiterlesen

Highlights der Woche: Neue Echo-Geräte, iOS 12.0.1 & weitere spannende Themen Was war in dieser Woche besonders interessant?

Was war in dieser Woche besonders interessant?

Amazon Alexa ist sehr beliebt. Und die nächste Generation steht in den Startlöchern. Wir konnten uns schon vorab einen neuen Eindruck verschaffen und haben euch hier den Echo Dot der dritten Generation vorgestellt. Vor allem der Klang des neuen Lautsprechers ist deutlich besser geworden.

Weiterlesen

eqMac2: Einfacher Equalizer für die macOS Menüleiste Praktisches Tool kann kostenlos herunter geladen werden

Praktisches Tool kann kostenlos herunter geladen werden

eqMac2

Tatsächlich gibt es diesen Download schon seit einiger Zeit, bislang haben wir aber noch nicht darauf aufmerksam gemacht. Das wollen wir nun nachholen, denn eqMac2 für macOS hat wirklich einiges zu bieten. Vor allem Musik-Fans, die den Klang ihrer Lieblingsstücke gerne bis ins letzte Detail anpassen, dürften ihre Freude mit dieser kleinen App haben.

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de