Navi Blaupunkt: Komplett neues Kartenmaterial

Als wir uns das Blaupunkt Navi im September angesehen haben, gab es viel Grund zur Kritik. Die Entwickler haben nun an den Problemen gearbeitet.

Nur drei Sterne hat das damals neue Navi Blaupunkt (App Store-Link) von uns erhalten. Wir waren uns einig, dass es keine Alternative zu Navigon oder Skobbler darstellt. Das scheint sich jetzt geändert zu haben: Mit dem Update auf Version 1.1 hat Blaupunkt komplett neues Kartenmaterial eingebaut, das einen deutlich besseren Eindruck hinterlässt.

Falls ihr die Universal-App bisher nicht ausprobiert habt, könnt ihr das übrigens ganz unverbindlich nachholen. Die App kann kostenlos geladen und danach 30 Tage lang ausprobiert werden, bevor man zur Kasse geboten wird. Dann kann man sich das benötigte Paket individuell zusammenstellen, die Preise für die einzelnen Offline-Karten liegen bei 7,99 bis 10,99 Euro.

Weiterlesen

Im Test: Navi Blaupunkt 30 Tage kostenlos ausprobieren

Auch Blaupunkt hat eine Navigations-App für iPhone und iPad veröffentlicht, die zur Zeit für 30 Tage kostenlos getestet werden kann.

Die 423 MB große App Navi Blaupunkt (App Store-Link) wurde am 4. September veröffentlicht und kann kostenlos geladen werden. Zusätzlich muss man im Shop die Routenführung aktivieren, die 30 Tage kostenlos zur Verfügung steht und danach bei Bedarf mit einem In-App-Kauf wieder aktiviert werden kann.

Wer schon einmal eine iGO-App benutzt hat, wird Parallelen ziehen können. Der Grund dafür ist die iGO-Engine, die auch im Blaupunkt Navi zum Einsatz kommt. Nach dem ersten Start gibt es eine kleine Einführung, wo man grundlegende Einstellungen tätigen kann.

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de