Der letzte Schrei: Das iPhone Halsband

Es ist mal wieder Zeit für eine verrückte Sache. Heute präsentieren wir euch einen neuen letzten Schrei: Das iPhone Halsband.

Ein Internet-Versandhandel bietet das gute Stück seit dieser Woche zum Kauf an. Für schlappe 9,90 Euro bekommt man ein Halsband im angeblichen Krawattenlook und einem Dock-Connector, mit dem man das iPhone ganz einfach an das Halsband klicken kann.

Beworben wird die ganze Geschichte wie folgt: „Sonne, Strand und Meer und dabei ein paar relaxte Telefonate führen, SMS schreiben oder neue iPhone Apps ausprobieren. So stellt man sich einen entspannten Sommerurlaub am Strand vor.“

Auch wenn wir beim Strandurlaub lieber auf das iPhone verzichten und es nicht wirklich dabei haben müssen, fragt man sich hier lieber: „Doch wohin mit dem Apple Handy, wenn man oft nur mit Badehose bekleidet am Strand auf dem Handtuch liegend die Sonne genießen möchte?“

Auch wenn man am Halsband auch den iPod Touch oder Nano befestigen kann – ja sogar das iPad – halten wir dieses Gadget doch wirklich für absolut unnütz. Oder würdet ihr mit einem baumelnden iPhone durch die Gegend laufen?

Weiterlesen


Gewinnspiel: Giana Sisters T-Shirt

Noch bis heute Mittag könnt ihr ein Giana Sisters T-Shirt gewinnen. Also zögert nicht und nehmt am Gewinnspiel teil.

In dieser Woche könnt ihr etwas ganz besonderes gewinnen. Wir verlosen insgesamt drei T-Shirts des iPhone- und iPad-Spiels Giana Sisters. Wer jetzt gar nicht weiß, worum es überhaupt geht, sollte sich unseren Testbericht über Giana Sisters HD durchlesen.

Die zwei unerschrockenen Schwestern und ihre Logos sind sogar auf T-Shirts wieder zu finden. Dank der Mithilfe der Entwickler und Vermarkter können wir euch drei dieser T-Shirts zur Verfügung stellen.

Wenn ihr gewinnen wollt, hinterlasst einfach bis zum kommenden Mittwoch, den 18. August 2010, um 12:00 Uhr einen Kommentar mit eurer Wunschgröße und eurem Geschlecht. Wie immer ist nur eine Teilnahme möglich und der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Adressen der Gewinner werden nach dem Gewinnspiel per E-Mail erfragt.

Zuletzt noch ein kleiner Hinweis: Wir haben leider kein Einfluss darauf, welches der T-Shirts ihr nachher bekommt. Das Motiv ist abhängig von der Verfügbarkeit, es wird aber versucht, eure Große zu bekommen. Eine Übersicht der verschiedenen T-Shirts könnt ihr hier im Shop bekommen.

Hinweis: Wir veranstalten unsere Gewinnspiele rein privat. Sie stehen in keinerlei Verbindung zu Apple, noch ist Apple als Sponsor tätig.

Weiterlesen

Neuerscheinung: Tap Mahjong HD

Seit Anfang des Monats kann man Tap Mahjong HD aus dem App Store herunterladen. Für 3,99 Euro ist es zwar kein Schnäppchen, aber vielleicht ein Blick wert.

In den 36 verschiedenen Steinstapel-Sets musst du versuchen alle vorhandenen Steine „wegzutappen“. Jeder Spielstein ist sein eigenes Kunstwerk, denn jeder Stein wurde von Hand gezeichnet.

Um die Level zu absolvieren brauchst du eine gute Kombinationsgabe und strategisches Denken. Damit es nicht langweilig wird, gibt es Puzzles mit steigenden Schwierigkeitsgraden.

Wenn du deinen Freunden von dem Spiel berichten möchtest, kannst du deine erreichten Punkte auf Facebook posten. Dazu reichen wenige Taps aus.

Das Spiel ist nicht gerade preiswert, doch wenn man alle handgezeichneten Steine und die zum Detail erbauten Level dazu nimmt, könnte man den Preis dafür zahlen.

Weiterlesen


Flut in Pakistan: Mit iOutBank spenden & helfen

Pakistan leidet unter einer Jahrhundertflut. Rund 20 Millionen Menschen sind betroffen, schätzungs weise 1.600 Menschen starben bereits in den Wassermassen. Leider ist die Spendenbereitschaft noch sehr gering. Die stoeger it GmbH überwies heute 500 Euro an die Kindernothilfe – natürlich per iPhone-App iOutBank.

„Das Hochwasser in Sachsen ist schlimm, jedoch kein Vergleich zu dem, was die Menschen in Pakistan derzeit erleben“, sagt Tobias Stöger, Gründer und Geschäftsführer der stoeger it GmbH in Dachau. Darum entschied sich der Familienvater spontan zu einer Geldspende an die Kindernothilfe.

Per iPhone-App iOutBank wurde heute das Geld überwiesen. Das Spendenkonto ist unten angegeben. Wer ebenfalls helfen möchte, kann mit dem Link ein ausgefülltes Überweisungsformular in iOut Bank öffnen. Um 10 Euro zu spenden reicht es beispielsweise aus, diesem Link zu folgen.

Ein Fingertipp auf den Link öffnet iOutBank. Nach Eingabe des Passworts sieht der Nutzer das ausgefüllte Überweisungsformular. Der Nutzer muss nur noch die Summe seinen Wünschen anpassen und den Auftrag abschicken (Dazu wird eine TAN benötigt).

Weiterlesen

Fragestunde: Leser fragen, Entwickler antworten

Der App Store ist ein großer Erfolg, viele von uns haben dutzende Programme auf ihr iPhone oder iPad geladen. Aber wer steckt eigentlich dahinter?

Die vielen unabhängigen Entwickler haben zum Erfolg des App Store beigetragen. Was würden wir nur ohne die vielen tollen Spiele oder nützlichen Programme machen, die es teilweise für gerade einmal 79 Cent im App Store zum Download gibt?

Immer wieder ist es beeindruckend, was es alles für neue Ideen und Umsetzungen gibt. Auch ihr habt sicher einige Fragen an die Entwickler, die ihr euch selbst nicht beantworten könnt.

Wir wollen euch helfen. Egal ob allgemeine Fragen oder Konkretes zu einer bestimmten App – wir versuchen den Kontakt zu den Entwicklern für euch herzustellen und eine Antwort zu bekommen. Hinterlasst einfach einen Kommentar mit euer Frage. In einigen Tagen werden wir euch dann (hoffentlich) die Antworten präsentieren.

Foto: Apple

Weiterlesen

Ab Mittwoch: GamesCom 2010 in Köln

Von Mittwoch bis Sonntag findet in Köln die GamesCon 2010 statt. Wir sind natürlich vor Ort und schauen uns um.

iPhone und iPad sind mittlerweile auch für die großen Spielehersteller eine wichtige Plattform geworden. Immer mehr Spiele werden für die kleinen Apple-Geräte umgesetzt, auch eigene Projekte werden in Angriff genommen.

Auch auf der diesjährigen GamesCom, die von Mittwoch bis Sonntag in Köln stattfindet und am Donnerstag für das allgemeine Publikum geöffnet ist, werden sich sicherlich die einen oder anderen Spiele wieder finden.

Wir von appgefahren.de sind jedenfalls am Mittwoch in den Messehallen unterwegs und werden uns nach neuen Spielen umschauen. Unter anderem werden wir einen Blick auf die Beta-Versionen von Rally Master Pro und Galaxy on Fire 2 werfen. Wir sind schon gespannt, was uns sonst noch so über den Weg läuft.

Weiterlesen


IM+ jetzt mit kostenloser Webapplikation

Der IM+ Messenger gehört wohl zu den beliebtesten Chat-Programmen auf dem iPhone und dem iPad. Nun gibt es auch eine mobile Webapplikation.

Derzeit testen die Entwickler von Shape eine Webapplikation, die sich nicht nur von jedem Computer, sondern auch mit dem iPad (und wenig komfortabel mit dem iPhone) nutzen lässt. Dort kann man sich zu allen wichtigen Diensten verbinden und mit Freunden chatten, unter anderem natürlich ICQ, MSN oder Facebook.

Wir haben den Webdienst bereits getestet und waren danach zufrieden. Natürlich war es nicht ganz so komfortabel wie mit der eigenen App, aber dennoch gut. Vor allem die Tatsache, dass man sich im Safari-Browser mit verschiedenen Personen einloggen kann, machen die Webseite bei einem Familien-iPad sehr nützlich.

Wer sich einen eigenen IM+ Account anlegt, profitiert von weiteren Vorteilen. Man wird automatisch zu seinen Diensten verbunden und kann außerdem seine Einstellungen und Verläufe sichern. Das ganze Projekt ist auf jeden Fall eine Sache, die man im Auge behalten sollte.

Weiterlesen

Cannon Cadets: Angry Birds für Arme?

Schon öfters haben wir über Apps berichtet, die fast baugleich zu sehr erfolgreichen Apps sind. So haben auch die Entwickler von Cannon Cadets ein wenig bei denen von Angry Birds abgeschaut.

Anscheinend wollen alle ein Stück vom Kuchen haben. Es ist nicht das erste Mal, dass erfolgreiche Apps einfach dreist kopiert werden. Schon in der Vergangenheit wurde Doodle Jump in allen Varianten nachgeahmt.

Cannon Cadets ist erst am 11. August erschienen und bringt direkt schlechte Rezensionen mit sich. Das Spielprinzip ist 1-zu-1 von Angry Birdy übernommen worden. Allerdings gibt es hier eine andere Grafik. Es müssen keine Vögel abgeschossen werden, sondern eine Rakete wird mit Kugeln gefüllt.

Überlegt euch also vorher ob ihr lieber die 1,59 Euro teure Nachmache kauft, oder direkt Angry Birds für kleine 79 Cent.

 

Quelle

Weiterlesen


Heute kostenloses iPad-Spiel: DraWords

Schade, dass es dieses Spiel noch nicht auf Deutsch gibt. Mit DraWords und einigen Freunden kann man nämlich viel Spaß haben.

Bisher ist die App in Englisch, Französisch, Italienisch und Spanisch verfügbar. Doch worum geht es überhaupt? In DraWords müsst ihr mindestens zwei Mannschaften bilden, die erste Mannschaft malt, während die anderen den gesuchten Begriff erraten müssen.

Momentan gibt es die App, die normalerweise 2,39 Euro kostet, für das iPad umsonst. Es spricht also nichts dagegen, mal einen kleinen Probelauf zu unternehmen, grundlegende Englisch-Kenntnisse bringen ja die meisten von uns mit.

Was die grafische Gestaltung anbetrifft, ist das Spiel durchaus als hübsch zu betrachtet. Die eigenen Gemälde sind nicht immer so schick, was unter anderem auch an der nicht ganz so tollen Zeichen-Erkennung liegen mag.

Ein besonderes Extra bietet sich durch die iPhone-App DraWords Deck. Mit dem kostenlosen Programm bekommt ihr euren Begriff auf dem iPhone gezeigt und könnt ihn direkt dort malen.

Weiterlesen

Schiffe versenken nun auch auf dem iPad

Seit genau einer Woche kann man die virtuellen Schiffsschlachten auf dem iPad durchführen. Für nur 79 Cent kannst du dir die App aufs iPad laden.

iSink U ist das etwas andere Schiffe versenken. Mit einer guten Grafik und tollen Spezial-Effekten ist Spielspaß garantiert. Jeder Spieler muss in seinem eigenen Spielfeld die eigenen Schiffe positionieren.

Nacheinander muss jeder Spieler versuchen die gegnerischen Schiffe zu versenken. Trifft man ein Stück des Schiffs so wird in einer Animation gezeigt, wie dieses getroffen wird. Um ein verstecktes Level frei zuschalten, müssen alle Missionen mit Erfolg abgeschlossen werden.

Laut einigen Rezensionen anderer Magazine ist iSunk U eine empfehlenswerte App. Sowohl die Grafik als auch das Gameplay überzeugt.

Weiterlesen

Feedback: Ein halbes Jahr appgefahren.de

Mittlerweile gibt es unsere Webseite appgefahren.de rund ein halbes Jahr. Doch wer besucht uns eigentlich?

Ein Blick in unsere Nutzerstatistiken sind immer wieder sehr interessant. Pro Tag wird unsere Seite mehrere tausend Mal besucht, worauf wird ziemlich stolz sind. Nie hätten wir gedacht, dass sich aus einer einfachen Idee ein solcher Erfolg entwickeln kann. Aber wer trägt dazu bei?

Im Duell Windows gegen Mac haben die Microsoft-Nutzer noch die Nase vorn. 41 Prozent nutzen einen PC, einen Mac dagegen nur rund 25 Prozent. Einen großer Teil surft uns aber auch mit einem Apple-Gadget an: 20 Prozent mit dem iPad, die mobile Seite wird durch zusammen 13 Prozent von iPod und iPhone genutzt.

Auffällig hoch ist der Teil der Nutzer, die keine Flash-Version vorweisen können. Mit knapp 40 Prozent ist dieser Anteil sogar höher als die Summe der iPhone-, iPod- und iPad-Benutzer. Noch höher fällt die Zahl beim Java-Support aus, hier sind es sogar 44 Prozent.

Wir ihr sicher schon gemerkt habt, blendet wir derzeit wieder etwas Werbung ein. Damit lässt sich natürlich der ein oder andere Euro verdienen, allerdings fließen diese nicht komplett in unsere Tasche. Ein großer Teil wird zu eurem Vorteil verwendet, beispielsweise für die Erstellung einer eigenen App (ja, ihr habt richtig gelesen). Daher bitten wir euch, die Werbebanner anzuklicken – völlig uninteressant sind die Werbeangebote nämlich nie.

Zu guter letzt ist noch euer Feedback gewünscht. Was gefällt euch an appgefahren.de nicht so gut, was ist dagegen gelungen? Hinterlasst doch einfach unter diesem Artikel Wünsche, Lob oder konstruktive (!) Kritik. Aber denkt immer daran: Das hier ist unser Hobby und wir sind in keinerlei Hinsicht professionell aufgestellt.

Weiterlesen


N.O.V.A. HD für nur 79 Cent

Das wohl beste Action-Spiel des Jahres gibt es nun im Sonderangeobt. Für kurze Zeit kann man N.O.V.A – Near Orbit Vanguard Alliance HD für einen Schnäppchenpreis herunterladen.

Wie im Namen schon angedeutet ist das Spiel für das iPad konzipiert worden. Als Kai Wardin musst du versuchen die Auslöschung der Menschheit zu verhindern, denn ein Militärraumschiff steuert direkt auf euren Satelliten zu.

In dem Einzelspieler-Modus stehen dem Spieler 13 Level bevor. In fünf unterschiedlichen Umgebungen musst du dir den Weg durch Dschungel, Schneegebirge, Raumschiff, Bunker und Alien-Stadt erkämpfen. Auf deinem Weg stehen dir ganze sechs Waffen zur Verfügung: Sturmgewehr, Schrotgewehr, Snipergewehr, Pistole, Raketenwerfer und Plasmagewehr.

Im Mehrspielermodus kann man im Deathmatch-Modus mit bis zu drei anderen Spieler spielen – lokal oder online. Zudem gibt es eine weltweite Besteliste direkt in der App aber auch online auf der Spiele-Webseite.

N.O.V.A HD kostet sonst 5,99 Euro und ist für einen begrenzten Zeitraum reduziert. Nicht lange zögern, sondern direkt kaufen!

Weiterlesen

GemSudoku: Neu und kostenlos

Viele Entwickler bieten ihre App kurz nach dem Releasedatum kostenlos an, um diese schneller zu verbreiten. Aus diesem Grund ist auch wohl GemSudoku fürs iPad kostenlos.

Erst vor drei Tagen hat es die App in den Store geschafft. Das Prinzip des Spiels von Sudoku ist den meisten wohl bekannt. Für alle die es noch nicht verstanden haben: Auf einem 9×9 in Quadrate aufgeteiltes Feld, was nochmals in neun Quadrate aufgeteilt ist, müssen die Zahlen von eins bis neuen eingetragen werden. In jedem der neuen Quadrate müssen die Zahlen von eins bis neun vorkommen. Außerdem darf pro Zeile und Spalte jede Zahl nur einmal vorkommen.

Wer jetzt ein Spielfeld erwartet, das wie ein Blatt Papier aussieht, den muss ich jetzt leider enttäuschen. Wie der Name schon sagt, sind die Zahlen in Gem’s eingemeisselt. Der Style der kleinen Applikation ist sehr futuristisch.

Nach dem Einführungspreis wird GemSudoko vermutlich wieder 1,59 Euro kosten. Also lieber jetzt zu schlagen!

Weiterlesen

Way of the Samurai: Günstiges Gemetzel

Ihr müsst euch am Wochenende mal wieder etwas Zeit vertreiben und habt ein iPad? Wie wäre es mit einem netten Spiel?

Von unserem Leser Andreas bekamen wir gestern den Hinweis, dass es derzeit Way of the Samurai HD für nur 79 Cent im App Store gibt. Er selbst hat das Spiel schon getestet und ist begeistert – vor allem, weil es normalerweise 3,99 Euro kostet.

Ähnlich wie beispielsweise in Fruit Ninja HD geht es auch in diesem Spiel darum, möglichst viele Gegenstände auf dem Bildschirm zu zerstören. In Way of the Samurai kämpft ihr allerdings in einer 3D-ähnlichen Umgebung und streckt andere Schwertkämpfer nieder.

Berührt man mit einem Finger einen Bereich des Bildschirms, bewegt sich die eigene Figur dorthin. Die Schwertschläge selbst führt man mit kleinen Gesten auf dem Touchscreen aus – irgendwann verfällt man in einen regelrechten Rhythmus.

Wann genau der normale Preis von 3,99 Euro wieder gilt, können wir euch leider nicht sagen. Momentan lohnt es sich jedenfalls noch einen Download in Erwägung zu ziehen.

Weiterlesen

Copyright © 2022 appgefahren.de