Lazuli: Vier Apps für Kinder unterschiedlichen Alters sollen bei Rechenschwäche helfen

Laut Angaben der Entwickler von Lazuli haben mehr als 40 Prozent aller Grundschüler in Deutschland Probleme im Unterrichtsfach Mathematik.

„Das bedeutet, sie erreichen nicht die vorgegebenen Regelstandards der Kultusministerkonferenz“, berichtet das Lazuli-Team. „Es ist an der Zeit, nicht nur diese Erkenntnis zu debattieren, sondern auch einen Ansatz zur Prävention für alle Kinder anzubieten.“ Aus diesem Grund entstand das Projekt Lazuli, das aus insgesamt vier verschiedenen, sich ergänzenden Apps für Kinder im Alter zwischen vier und acht Jahren besteht und sich der Prävention von Rechenschwäche und Dyskalkulie widmet.

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de