appgefahren News-Ticker am 4. März (4 News)

Was passiert in der Apple-Welt? Unser News-Ticker verrät es euch kurz und kompakt.

Unser News-Ticker fasst alle wichtigen Apple-Infos kurz und knapp zusammen.


+++ 16:12 Uhr – Zubehör: SanDisk Extreme 510 vorgestellt +++

Die SanDisk Extreme 510 ist eine portable SSD, die nach Norm IP55 gegen Wasser und Staub geschützt ist. Die Platte kommt mit 480 GB Speicher und die unverbindliche Preisempfehlung beträgt 270 Euro.


+++ 7:08 Uhr – Oculus: Kein Support für Macs +++

Die Macher der VR-Brille haben gegenüber ShackNews geäußert, dass sie den Mac erst unterstützen, „wenn Apple einen guten Computer“ produziert. Auch der über 5.000 Euro teure MacPro mit AMD FirePro D700 Prozessor sei nicht ausreichend.


+++ 7:05 Uhr – Film: „Star Wars: Das Erwachen der Macht“ auf DVD +++

Ab dem 1. April wird der Film „Star Wars: Das Erwachen der Macht“ auf DVD und Blu-ray verfügbar sein. Auch via iTunes könnt ihr den Film kaufen. Die Frage bleibt, ob der Verkauf auch hierzulande am 1. April startet.


+++ 7:01 Uhr – iPad Pro: Probleme mit Drittanbieter-Stiften +++

Wer auf einem iPad Pro Eingaben mit einem Stylus tätigt, könnte ein leeres Rechteck beim Malen feststellen. Der Bereich lässt sich nicht füllen. Mit dem Apple Pencil gibt es keine Probleme.

Anzeige

Kommentare 31 Antworten

    1. Genau, das Team rund um Oculus, wo ein einzelner schon zigfach mehr Erfahrung hat wie du, hat natürlich keeeiiine Ahnung… Mancher Leute Ego ist echt grenzenlos, sorry!

  1. Die Oculus-Aussage zeigt doch lediglich, dass dieses Gerät noch nicht Marktreif ist, wenn es derart viel Leistung nach extern verlagert und dort die passenden Geräte nicht weit verbreitet sind.
    Gut, dass sie uns vorwarnen, da können wir dieses Gerät meiden.

    1. Das zeigt lediglich, dass du dich mit der Materie noch nicht sonderlich auseinander gesetzt hast, sorry. Die benötigte Auflösung plus die gewünschten 90 Bildern pro Sekunde, damit einem nicht speiübel wird (wortwörtlich) benötigen halt ein „wenig“ Leistung von Hard- und Software. Die kann Apple mit seinen Macs nicht liefern. Mein Mac Pro mit seinen zwei Grafikkarten ist doch auch bloß auf dem Papier beeindruckend – fordert man die Leistung tatsächlich wird schon nach wenigen Minuten alles runter gedrosselt weil das Gehäuse nicht auf den Wärmeabtransport der Spitzenlast ausgelegt ist. Abgesehen davon sind die beiden sündhaft teuren GPUs leider steinalt – schon bei Erscheinen waren sie nicht mehr aktuell. Aber all das sollte doch niemanden stören – schließlich sind Macs doch Arbeitstiere?! ?

      1. Sehe ich genau so. Der Mac ist sicher in allen Belangen komfortabler als ein Win-Pc (arbeite mit beiden Systemen), aber die Grafik-Power ist für mich unterirdisch. Apple Motion oder auch FCPX … könnte heulen. Von wegen Resltime… Und das, obwohl Hardware und Software aus einer Hand kommen … Die Rechner zur Oculus richtige Schränke 😉

    1. Das ist das Geschäftsmodell. Wenn du willst, dass hier keine Affiliate-Links auftauchen, können sie den Laden dicht machen. Bau doch deine eigene Webseite auf und mache das ganze ehrenamtlich, wenn du willst.
      Unglaublich, wie naiv manche sind.

    2. So, jetzt warte ich auf den Film und hoffe das dann hier ein affliate Link kommt den ich nutzen kann.
      Das schadet niemandem und nutzt dem Appgefahren Team.
      Jetzt erst recht ^^

    3. Ich denke nicht, dass man hier deshalb die News bringt. Vllt eher weil es keine interessanteren News gibt und man kurz mal bei 9to5Mac o.ä. paar News vom Vortag abguckt.

  2. Früher sollten wir uns wegsetzen von der Glotze und nun will man uns das ding direkt auf die Nase setzen?! Kommen eh 20 andere Anbieter die gerne für den Mac etwas basteln…

  3. Oh Mann, all die „das kann ja gar nicht sein, Apple ist natürlich ausreichend“ Posts oder die eingeschnappten „pff, ich brauche das eh nicht“. Seht es halt ein, Macs sind für VR nicht tauglich. Da hilft auch kein beleidigtes auf den Boden stampfen.

      1. Es geht ja nicht um die Brille an sich sondern primär um das Füttern mit Software – da sieht es halt sehr düster aus auf dem Mac. Das ist aktuell so und wird sich auch durch VR nicht ändern. Das da manche ihre geliebte Marke ungerecht behandelt sehen ändert daran auch nichts.

        1. Ja, verstehe ich schon. Ich finde die VR-Entwicklungen sehr spannend und würde sie gerne so früh wie möglich ausprobieren. Aber um hier bei den „Early Adoptern“ dabei zu sein, muss man recht viel in die Hardware (Brille plus potenter Rechner/GraKa) investieren. Da ich kein Hardcore-Gamer bin lohnt sich das für mich im Moment einfach noch nicht. Und das obwohl ich dank Apple mittlerweile gewohnt bin, ein paar Euro mehr für gute Hardware auszugeben ?

          1. Im Consumer-Markt geht es erst dieses Jahr wirklich los. Alles vorher würde ich eher als Freaks und Entwickler bezeichnen… ?

  4. Es geht um die 3D Leistung, und dafür sind die aktuell in den Macs, auch die in den Mac Pro Modellen, verbauten Grafikkarten zu schwach.
    Das dürften aktuell auch die wenigsten PCs erfüllen, das ist halt High End Bereich.

  5. Es gibt aktuell erst 5 Computer die Oculus vorgestellt hat. Und die gibt es in limitierter Stückzahl erst ab Feb. in den USA. Ob und wann Deutschland dabei ist steht in den Sternen. Auch konzentriert sich Oculus erst auf Windows. Linux ist auch nicht mit dabei. Also geschmeidig durch die Hose atmen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de