Neue Hinweise: OS X könnte bald macOS heißen

Heißt OS X schon in Kürze macOS? Genau dieser Frage möchten wir heute nachgehen.

Schon Mitte März habe ich einen Bericht von Blogger Pauli Olavi Ojala gelesen, der genau diesen Umstand genauer beleuchtete. Es wäre nur sinnvoll, die Bezeichnung von Mac OS X auf macOS zu ändern, um eine einheitliche Namensgebung zu schaffen.

Es fängt schon mit der Aussprache an: Heißt es „Mac O-S ix“ oder „Mac O-S ten“? Apple sagt klipp und klar „Mac O-S ten„. Das ganze ist auch klar, weil Apple nach Mac OS 9 eben Mac OS X, also „Mac O-S ten“ eingeführt hat. Doch wirft man einen Blick auf die Bezeichnungen iOS, tvOS und watchOS ist eine Anpassung an macOS nur ein konsequenter Schritt.

Weiterlesen

Apple veröffentlicht iOS 7.1.2 für iPhone & iPad (bei Fehler hilft Neustart)

Wie bereits in der vergangenen Woche vermutet hat Apple iOS 7.1.2 für iPhone und iPad veröffentlicht.

Update um 13:45 Uhr: Einige Nutzer berichten, dass beim Update der Ladebalken irgendwann einfriert und sich kein Stück mehr bewegt. Sollte das auch bei euch passieren, hilft ein Neustart, in dem ihr Standby- und Home-Taste gleichzeitig drückt, bis das Apple-Logo erscheint.

Artikel vom 30. Juni: Da kümmert man sich drei Stunden vor Anpfiff bereits um den Grill und Apple pfeift zurück. Ein Blick in die Software-Aktualisierung auf iPhone und iPad verrät euch: Es gibt ein ein Update für iOS. Das mobile Betriebssystem für iPhone und iPad steht ab sofort als Version 7.1.2 zum Download bereit.

Weiterlesen

Apple veröffentlicht OS X Mountain Lion

Endlich ist es soweit. Apple bietet sein neuestes Betriebssystem Mountain Lion zum Download an.

Ab sofort kann Mac OS X 10.8 Mountain Lion (Mac Store-Link) zum Preis von 15,99 Euro geladen werden. Der knapp 5 GB große Download bringt Macs (Systemvorraussetzungen) wieder auf den neuesten Stand und bietet zahlreiche neue Funktionen, auf die wir noch einmal kurz eingehen wollen. Am besten überbrückt ihr mit diesem Artikel und den hoffentlich zahlreichen Kommentaren die Wartezeit bis zur Installation, die problemlos über das bestehende System erledigt werden kann.

Mit Mountain Lion werden nun auch drei weitere Apps die Dienste der iCloud nutzen können, namentlich Messages, Erinnerungen und Notizen. Auch wird es endlich möglich sein, eigene Dokumente in die iCloud einzubinden – ein Feature, was bislang viele Nutzer vermissten. Apps wie Pages, Numbers und Keynote, aber auch die Vorschau und TextEdit unterstützen diese Synchronisation quer über alle Geräte, sei es Mac, iPhone, iPad oder iPod Touch.

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de