Neue Hinweise: OS X könnte bald macOS heißen

Heißt OS X schon in Kürze macOS? Genau dieser Frage möchten wir heute nachgehen.

Apple MacBook Air Early 2014

Schon Mitte März habe ich einen Bericht von Blogger Pauli Olavi Ojala gelesen, der genau diesen Umstand genauer beleuchtete. Es wäre nur sinnvoll, die Bezeichnung von Mac OS X auf macOS zu ändern, um eine einheitliche Namensgebung zu schaffen.

Es fängt schon mit der Aussprache an: Heißt es „Mac O-S ix“ oder „Mac O-S ten“? Apple sagt klipp und klar „Mac O-S ten„. Das ganze ist auch klar, weil Apple nach Mac OS 9 eben Mac OS X, also „Mac O-S ten“ eingeführt hat. Doch wirft man einen Blick auf die Bezeichnungen iOS, tvOS und watchOS ist eine Anpassung an macOS nur ein konsequenter Schritt.

Ein „Mac O-S ten Eleven“ oder „Mac O-S ten twelve“ verwirrt nicht nur die Nutzer, sondern passt auch nicht in die Namensgebung aller anderen Systeme. Der Rückschritt auf macOS beseitigt nicht nur die Aussprachprobleme, sondern erleichtert auch das Ernennen neuer Versionen. Mit „macOS ten“ oder „macOS eleven“ weiß sofort jeder etwas anzufangen.

macos

Die aufgegriffene Idee von Ojala könnte schon bald Realität werden. Der portugiesische Entwickler Guilherme Rambo (via 9to5mac) hat jetzt in OS X 10.11.4 weitere Anzeichen gefunden, dass eine Umbenennung stattfinden könnte. Innerhalb des FlightUtilities Frameworks gibt es die Bezeichnung „FUFlightViewController_macOS.nib“, der ebenfalls auf den neuen Namen macOS abzielt.

Wie seht ihr das „Problem“? Sollte Apple OS X in macOS umbenennen, um ein einheitliches Bild zu schaffen und Ausprachprobleme aus dem Weg zu räumen? (Foto: depositphotos.com/tashka2000)

Kommentare 35 Antworten

  1. Macht eigentlich nur Sinn den Namen so abzuändern, dass alle Betriebssysteme einheitlich sind. Ist zwar nichts wildes, auch gibt es bestimmt andere Themen die bei Apple eine höhere Priorität haben sollten – Aber es geht halt um einheitliches Design.

        1. Endlich mal einer, der es ausspricht. Was soll ich mit der blöden Stabilität? Ohne einen lustigen Absturz hier und da wird es doch langweilig ? Sinnfrei – ich weiß …

          Ironie aus / Spaß beiseite: OS X läuft stabil, ansonsten hat die Hardware ein Defekt oder es wurden zu viele „Hilfs“programme installiert…

  2. Für mich reine Zukunftsmusik, kann mir momentan nicht so einfach einen Mac / ein MacBook leisten. Obwohl ich liebend gerne einen hätte!! ? Daher eher irrelevant für mich… Logisch ist es aber! ?

  3. Woher stammt die Aussage das Apple sagt es sei ten und nicht ix ? Das X hat m.E. Nach historischen Hintergrund, als Steve zurück zu Apple kam und NeXT integriert hatte, was die heutige Oberfläche (in einem optisch ähnlichen) formte. Daher ist für mich klar, Dass es iX und nicht ten ist, da es eine reine Namensgebung und keine iteration ist.

  4. Apple sollte mal seine Prioritätenliste aktualisieren und die Software- Probleme in den Griff kriegen! Es ist doch absolut zweitrangig was für ein Name ein Gaul hat.

    1. Ich gehe stark davon aus, dass Apple nicht nur eine Prioritätenliste über das gesamte Unternemen führt. :-)) Oder denkst du, dass die Marketingabteilung schnell am Wochenende ein paar Codezeilen schreibt oder die Softwareingenieure sich coole Namen ausdenken? 😉

  5. Mir eigentlich egal welchen Namen sie dem Kind geben, wenn’se es einheitlich machen wollen dann eben macOS. Ist ja nun keine große Sache. Als wichtiger erachte ich auch das es Rund läuft. Aber wenn sie es schon umtaufen dann wäre ich auch für eine Prise mehr macOS in iOS, zumindest für Geräte wie die iPad Pro Reihe. Wenn die Teile schon so viel Leistung haben und teilweise Laptops ersetzen sollen dann wäre es auch mal an der Zeit das man mit ihnen mehr arbeiten kann wie mit einem Laptop. Aber wenn man schon so einheitlich in der Namensgebung sein möchte, und das nicht nur bei den Systemen, dann bekommt man spätestens wieder bei der Apple Watch ein Problem. Da ga es ja den Rechtsstreit mit Swatch und der iSwatch. Also isset im Prinzip egal?! 😛

  6. Wegen der vielen Kommentare hier, ich frage mich, was genau habt ihr an der Stabilität von OS X (ten) auszusetzen?!… Bei mir läuft El Capitan flüssig, ohne Fehler, Abstürze oder Kernel Panics. Mal so zum Vergleich zu den OS X (ten) Versionen zuvor wie 10.2, 10.3 oder 10.4 die allesamt richtig heftig eingefroren sind oder mal eben abrauchten… OS X (ten) El Capitan 10.11.4 ist imho das wirklich stabilste und auch robusteste und schnellste OS X (ten) was ich bisher benutzen durfte (und ja ich bin seit Mac OS 6 auf dem Mac unterwegs). Also bitte meckert nicht herum. Außerdem gibt es genug Leute, die schlecht programmierte oder alte Apps unter OS X verwenden und sich dann wundern, warum die Apps (nicht von Apple) auch mal abrauchen. Schön immer aktualisieren bitte schön.

  7. tvOS
    watchOS
    Wenn dann OS X macOS würde
    Müsste man auch konsequenterweise aus iOS nen phoneOS und nen padOS machen…
    Ist mir persönlich aber völlig egal, solange es an der Benutzerfreundlichkeit und Stabilität nicht mangelt….

  8. Ich weiß ja nicht wofür ihr das Mac OS so nutzt, aber ich arbeite täglich seit 17 Jahren auf dem jeweiligen aktuellen Betriebssystem und hatte noch nicht einmal Instabilitätsprobleme! Ich schalte den Rechner ein, arbeite wie verrückt drauf, schalte ihn wieder aus. Also kann es wohl nur am User liegen *indeckunggeh* ?

  9. Könnte ich mir schon vorstellen, dass Apple aus OS X bald macOS macht.

    ABER: Apple gibt seinen Mac Betriebssystemen ja immer einen Beinamen. Und macOS Sequoia/Redwood/Mojave (oder wie auch immer Apple sein nächstes OS nennen wird) hört sich nicht so gut wie OS X Yosemite/Sequoia/Redwood/Mojave an.

    Und ich bin mir ziemlich sicher, dass Apple diese Beinamen noch einige Jahre fortführt, sonst hätte das letzte OS X nicht den Beinamen El Capitan bekommen (El Capitan ist ja „nur“ eine Sehenswürdigkeit im Yosemite NP, man könnte also denken, dass das letzte Update nur eines mit kleineren Änderungen war (was nicht ganz falsch ist, aber Apple würde das sicherlich nicht durch den Namen vermitteln wollen).

    Da ich mir ziemlich sicher bin, dass Apple vor einem Jahr schon gewusst hätte, wenn sie aus OS X macOS machen wollen, hätten sie für OS X 10.11 dann bestimmt einen bekannteren Namen eines Nationalparks/Ortes genommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de