3 Tonies für 33 Euro: Hörspiel-Figuren aktuell im Angebot

Diesen Wunsch habe ich für die App

Dass die Toniebox mit den Tonie-Figuren ein großer Erfolg ist, steht wohl nicht zur Diskussion. Auch in meinem Kinderzimmer ist der Lautsprecher bereits im Einsatz, auch wenn die wirklich spannende Phase hier in den kommenden Jahren erst bevorsteht. Und auch über die Tatsache, dass die Tonies nicht unbedingt günstig sind, müssen wir nicht groß diskutieren. Glücklicherweise gibt es immer wieder Angebote, so auch aktuell bei Saturn.

Beim bekannten Elektronik-Händler könnt ihr euch aktuell aus gefühlt allen Tonie-Figuren eure drei Favoriten aussuchen und zahlt am Ende nur 33 Euro. Zur Auswahl stehen Kreativ-Tonies zum Bespielen für 11,99 Euro und „richtige“ Tonie-Figuren für 14,99 Euro, bei denen sich das Angebot natürlich besonders lohnt.

  • drei Tonie-Figuren aussuchen, nur 33 Euro zahlen (zur Aktion)

Auf der verlinkten Sonderseite könnt ihr eure drei Favoriten einfach auswählen, der Rabatt wird dann im Warenkorb automatisch abgezogen. Für den Versand werden noch einmal 1,99 Euro berechnet, bei einer Marktabholung müsst ihr nichts extra bezahlen. Es können übrigens auch mehr als drei Tonies in den Warenkorb gelegt werden, der Rabatt wird dann mehrfach abgezogen.

Warum gibt es noch keine Shuffle-Funktion?

Für die Tonie-Figuren, insbesondere die Musik-Tonies und die Kreativ-Tonies, habe ich aktuell einen Wunsch, der auch schon von einigen anderen Nutzern an den Hersteller herangetragen wurde: Eine Shuffle-Funktion. Nicht nur für die Kinder, sondern wohl auch für die Eltern wäre es eine tolle Sache, wenn die Lieder nicht immer in der gleichen Reihenfolge abgespielt werden würden.

Ich könnte mir vorstellen, eine solche Funktion über die App beziehungsweise das Web-Interface zu integrieren, wo Kreativ-Tonies ja auch mit befüllt werden. Ein kleiner Haken für jeden einzelnen Tonie, der manuell aktiviert werden kann. Zusätzlich wäre auch eine Option an der Toniebox selbst eine tolle Sache – so könnte man die Shuffle-Funktion möglicherweise mit einem gleichzeitigen Druck auf beide Ohren aktivieren und deaktivieren.

Kommentare 3 Antworten

  1. Der gleichzeitige (lange) Druck auf beide Ohren ist schon belegt für die WLAN-Neueinrichtung.
    Mir würde es auch reichen, wenn man das für jeden Tonie manuell über die App setzten könnte. 😆

  2. Ich wünsche mir einen Sleeptimer für die Einschlaftonies. Ich fInde es etwas doof den dann immer auf die letzten 6 Lieder zu spulen um nur 20 Minuten Spielzeit zu haben.

  3. Danke für den Hinweis, endlich mal neue Musik für meine kleine und für mich (!!!) 😀

    2x als Geschenk für meine Nichte
    1x für „Eigenbedarf“

    Jetzt bleibt nur zu hoffen das bald eine „Shuffle-Funktion“ kommt….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de