5. Türchen: High-End für die Musiksammlung

15 Kommentare zu 5. Türchen: High-End für die Musiksammlung

Was versteckt sich heute in unserem Adventskalender? Ein knapp 1.000 Euro Streaming-Box von Bluesound.

Bluesound Vault

Viel Musik speichern, noch mehr Musik streamen. Der Vault von Bluesound macht all dies bequem vom Sofa aus möglich, per Smartphone oder Tablet. Und wer gerade am Schreibtisch sitzt steuert das Gerät über die Desktop-App am Computer. Die eingebaute Festplatte des Musikspeichers bietet ein Terabyte Speicherkapazität für Musikdateien. Die kleine Box kann mit seinem Slot-In-Laufwerk die persönliche CD-Sammlung rippen, wahlweise als platzsparende MP3 oder FLAC in verlustfreier CD-Qualität.

Wer zusätzlich Musik streamen möchte, kann mit dem Vault Musik aus Ordnern im Netzwerk oder aus dem Internet abspielen. Unter anderem werden Spotify, WiMP, Deezer und TuneIn-Radio unterstützt. Die Musik überträgt Vault schließlich an die heimische HiFi-Anlage oder andere Bluesound-Produkte – besser könnt ihr eure bestehende HiFi-Anlage kaum aufrüsten und per iPhone oder iPad steuern.

Der Preis: Ein Bluesound Vault im Wert von 999 Euro.

  • Webseite von Bluesound
  • Vault Streaming-Box kaufen (nur im Fachhandel)

Die Gewinnspielfrage des Tages: Wie hoch ist der Stromverbrauch des Bluesound Vault?

Die Teilnahme: Wer die richtige Antwort gefunden hat, schreibt sie in den Betreff einer E-Mail an contest [at] appgefahren.de – Einsendeschluss ist um Mitternacht. Pro Person ist nur eine Teilnahme erlaubt, Apple nicht als Sponsor tätig und der Rechtsweg ausgeschlossen. Der Gewinner wird im nächsten Türchen bekannt gegeben.

Der Gewinner von gestern: Über jeweils ein Paar Hi-Call Lederhandschuhe (Amazon-Link) dürfen sich Beate F. und Lars B. freuen. Die richtige Lösung lautete „20 Stunden“.

Kommentare 15 Antworten

    1. Aber nicht die Verlustleistung durch Kriechströme und Übersprechen in den Verzwirbelungen vergessen. Ganz zu schweigen von den Divergenzen in den Kurven ab 45 Grad Neigungswinkel. Nein ernsthaft, was denn bitte sonst…

      1. Was sonst? Beispielsweise in Wattstunden (Wh), Kilowattstunden (kWh) etc… das versteh ich zumindest unter Stromverbrauch 🙂 Watt wiederum wird angegeben, wenn man von der Leistungsaufnahme spricht.

        1. Auf jeder Verpackung und in jeder Anleitung steht nur bspw. „Standby: 0,3 Watt“ ohne zeitlichen Bezug, außer bei Großverbrauchern wie Kühlschränken etc
          Deshalb finde ich es unsinnig nach der Einheit zu fragen 😉

  1. Das ist ja mal ein cooles Gerät, hab gestern noch gedacht, dass ich meine CDs auch nur verstauben lasse, weil man doch lieber anderweitig Musik hört. Wer von euch hat noch Maxi CDs und wechselt nach jedem Lied die CD? 🙂

  2. 1000€ entspricht 167 Monate symfi Abo, also ca. 14 Jahre.
    Wer macht sich, speziell unter Techies noch die Mühe mit Datenträgern zu arbeiten, wenns um Musik und Film geht?

    Ein Produkt, das Jahre zu spät dran ist…….

    1. Überhaupt… 1000! Da bekommt man ein 12 TB NAS 4-bay inkl. noch einem Mittelklasse AirPlay/Bluetooth Lautsprecher für. Lässt sich die VG Media oder wer auch immer dieses Teil so fürstlich bezahlen (wie fast alles andere auch, wobei man dann am Ende doch nichts darf wegen des Kopierschutzes, obwohl man schon doppelt und dreifach die „Gebühr“ bezahlt hat). Aber egal, ich drifte ab 😉

    2. Wenn dir die Qualität der Musik egal ist und du auch sonst keinen Wert darauf legst die Musik tatsächlich zu besitzen, wird dir natürlich auch nicht auffallen, dass der Vergleich hinkt. Aber gut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de