Hyperminimal: Diese Neuerscheinung ist maximal schwierig

Zwei Farben reichen für eine spannende Herausforderung

Oftmals sind es die einfachen Ideen, die uns besonders überzeugen können. Und auch im neuen Hyperminimal (App Store-Link) sucht man aufwändige Animationen und Effekte vergeblich. Trotzdem kann die Universal-App für iPhone und iPad mit einer tollen Spielidee punkten. Dafür könnt ihr euch übrigens einfach selbst überzeugen, denn Hyperminimal wird als kostenloser Download angeboten. Die Finanzierung erfolgt über Werbung, die gegen eine einmalige Zahlung in Höhe von 3,49 Euro dauerhaft deaktiviert werden kann.

Wie Hyperminimal funktioniert, ist schnell erklärt: Mit einem Fingertipp auf den Bildschirm muss man einen kleinen Ball im richtigen Moment abschießen, so dass er auf dem Weg zu Ziel nicht mit einem der sich bewegenden Elemente kollidiert. Einmal abgeschossen, kann man nur noch eingreifen, in dem man mit dem Finger auf das Display drückt und so die Geschwindigkeit der kleinen Kugel verringert.

In Hyperminimal kommt es dabei auf ein exaktes Timing an, den oftmals entscheiden nur wenige Millimeter über Erfolg oder Nicht-Erfolg. Sollte man scheitern, ist das aber kein großes Problem: Jedes Level lässt sich sofort neustarten, so dass der Spielfluss kaum verloren geht. Und dabei kann es durchaus passieren, dass man ein Level 10 bis 15 Mal wiederholen muss, bis man es endlich bis ins Ziel schafft.

Etwas schade ist nur die Tatsache, dass der Entwickler weder in der App, noch in der Beschreibung erwähnt, wie viele Level sein Spiel bietet. Es wird lediglich versprochen, mit jedem Update neue Level zu liefern. Das hilft mir aber nicht dabei, einschätzen zu können, ob die geforderten 3,49 Euro für das Deaktivierung der Werbung ein fairer Kurs sind.

Hyperminimal
Hyperminimal
Entwickler: Ares Braghittoni
Preis: Kostenlos+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de