Afterglow: Update für die Foto-App mit 5 Sternen

Es besteht kein Zweifel daran, dass euer Foto-Ordner auf dem iPhone schon gut gefüllt sein dürfte. Afterglow sollte aber auf jeden Fall noch herein passen.

Der im November 2012 erschienene Foto-Editor Afterglow (App Store-Link) brilliert im App Store durch seine hervorragenden Bewertungen. Nicht nur im gut besuchten US-Store, sondern auch in Deutschland gibt es volle fünf Sterne für die 89 Cent günstige App. Während der Preis bisher stets stabil geblieben ist, hat der Entwickler bereits drei Updates eingereicht. Version 1.3 wurde vor wenigen Tagen freigeschaltet.

Nach dem Update erwarten den Nutzer in Afterglow unter anderem fünf neue Rahmen und zwei neue Texturen. Außerdem gibt es viele weitere kleine Neuerungen, die ihr in der Update-Beschreibung nachlesen könnt. Aber was kann man mit Afterglow generell alles anstellen?

Weiterlesen

Afterglow: Einfacher Foto-Editor mit tollen Effekten & hoher Auflösung

Als zuständige Redakteurin für alles, was mit Fotografie-Apps zu tun hat, habe ich natürlich aufgehorcht, als man mir heute Afterglow zum Download bereitgelegt hat.

Afterglow (App Store-Link) ist am gestrigen 5. November erschienen, und kann für kleine 89 Cent auf eure iPhones und iPod Touchs geladen werden. Die App nimmt außerdem nur Speicherplatz von 9 MB in Anspruch – und qualifiziert sich damit zusätzlich für einen Download aus dem mobilen Datennetzwerk, sofern benötigt.

Sicherlich gibt es schon eine Menge Foto-Bearbeitungs-Apps im Store, und man mag sich fragen, Warum noch eine weitere? Im Gegensatz zu vielen anderen Angeboten kann Afterglow aber nicht nur mit einem geringen Preis und einem ebenso kleinen Speicherplatzverbrauch auf dem meist chronisch überfüllten Flash-Speicher des iDevices punkten, sondern verfügt auch über ein ansprechendes, da einfach gestaltetes Interface.

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de