Twist3d: Das dreidimensionale Match-3-Spiel

Jeden Donnerstag erscheinen unzählige Spiele im App Store. Heute haben ich mir als erstes Twist3d herausgepickt.

Twist3dMatch-3-Spiele gibt es im App Store wie Sand am Meer. Die meisten von ihnen setzen auf das Freemium-Prinzip und bringen kaum neue Ideen mit. Andere sind echte Geheimtipps, wie etwa das aktuell reduzierte Twisty Hollow. Das neue Twist3d (App Store-Link) reiht sich irgendwo dazwischen ein: Es erfindet das Rad nicht neu, liefert zum Nulltarif aber durchaus solide Kost ab, die sich Fans des Genres durchaus ansehen können.


In den 45 Sekunden langen Spielrunden von Twist3d steht ein Würfel im Mittelpunkt. Diesen könnt ihr völlig frei drehen und rotieren, um an allen Seiten möglichst drei gleichfarbige Felder in einer Reihe entdecken zu können. Mit einem einfachen Fingertipp kann man entsprechende Reihen zerplatzen lassen.

Bei Twist3d fehlt das gewisse Etwas

Um in Twist3d viele Punkte zu sammeln, sollte man sich allerdings auf die Puzzles konzentrieren. Über dem Würfel werden fest positionierte Glas-Bälle platziert, die man mit darunter liegenden 3er-Kombinationen zerplatzen lassen muss. Dabei muss man den Würfel immer wieder drehen und bewegen, damit die passenden Farben an der richtigen Stelle sind.

Mit den gesammelten Punkten lassen sich in der nächsten Runde drei verschiedene Booster aktivieren, die man auch per In-App-Kauf freischalten kann. Immerhin: Wer genug spielt, kann die Booster auch kostenlos nutzen und hat so eine Chance in der Highscore-Liste von Twist3d.

Schade finde ich, dass es in Twist3d nur einen einzigen Spielmodus gibt und man die Spielrunden durch Kombos nicht verlängern kann. Genau das würde nämlich den Unterschied zwischen einem soliden Spiel und einer echten Empfehlung ausmachen. Zu letzterem reicht es für Twist3d also nicht – aber schaut selbst mal rein, der nur 42 MB große Download kostet ja nichts.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de