Coaster Crazy Deluxe: Auf den Spuren von Rollercoaster Tycoon

Mit Coaster Crazy Deluxe wird man zum Konstrukteur seinen eigenen Achterbahnen ohne Limits und kann so kreativ werden die damals in Rollercoaster Tycoon.

Coaster Crazy DeluxeEs gibt doch kaum jemanden, der nicht schon einmal dem Nervenkitzel einer guten Achterbahn ausgesetzt war. Mit Coaster Crazy Deluxe (App Store-Link) kann man sich nun als Konstrukteur von Achterbahnen beweisen und seine wildesten Vorstellungen freien Lauf lassen. Aktuell liegt der Preis der App bei 1,79 Euro und es wird mindestens iOS 5.0 benötigt. Im Download kommt das Spiel auf eine Größe von 320 MB und liegt als Universal-App für iPad und iPhone vor. Besonders hervorzuheben ist die Tatsache, dass es im Vergleich zu Aufbau-Simulationen keine In-App-Käufe gibt.


Sicherlich wird vielen Lesern der Name RollerCoaster Tycoon etwas sagen, immerhin die große Referenz in Sachen Achterbahn-Bau am digitalen Bildschirm. Die gute Nachricht ist, dass Coaster Crazy Deluxe von den selben Machern stammt und man sich somit auf einiges gefasst machen kann. Natürlich muss so etwas komplexes, wie der Bau einer Achterbahn, vor allem in Sachen Steuerung sinnvoll an iPad oder iPhone angepasst werden. In Coaster Crazy Deluxe geht es allerdings nicht nur darum Geld mit seinen Achterbahnen zu verdienen, sondern sich auch an dem schrägen Humor zu amüsieren.

Coaster Crazy Deluxe liegt komplett in deutscher Sprache vor. Nach dem ersten Start wird man als erstes durch ein sehr hilfreiches Tutorial geführt, das die Gegebenheiten und Steuerungsmöglichkeiten erklärt. Es können auf der ganzen Welt Achterbahnen gebaut werden, wobei die unterschiedlichen Orte erst freigespielt werden müssen. Auf dem ersten Grundstück, das man käuflich von seinem Startkapital erwirbt, steht schon eine fast fertige Achterbahn. Diese gilt es fertigzustellen, damit man damit auch Geld verdienen kann. Außerdem gilt es immer drei bestimmte Aufgaben zu erfüllen, wie beispielsweise das Erreichen einer gewissen Spitzengeschwindigkeit auf der Achterbahn.

Da in Coaster Crazy Deluxe vor allem auch der Humor im Vordergrund steht, können die Personen, die die Achterbahn testen, natürlich nicht sterben. Im späteren Verlauf gibt es allerdings auch die eine oder andere verrückte Herausforderung. So darf man gewisse G-Kräfte nicht übersteigen, da sonst das Nitroglyzerin des Professors explodiert oder Zombies andere Passagiere infizieren. Coaster Crazy Deluxe bietet alles rund um die Welt der Achterbahnen und aufgrund der Vielzahl der Optionen gibt es unendlich viele Dinge zu entdecken, so dass für langen Spielspaß gesorgt ist. In Video unten bekommt man einen guten Eindruck von der Grafik und der Steuerung.

Trailer: Coaster Crazy Deluxe

Anzeige

Kommentare 3 Antworten

  1. schön,ich mochte rollercoster tycoon als kind sehr gerne,ist es dann auch so,dass man ein ganzen park managt,sprich wurstbuden bauen,eintrittgelder kontrollieren,damit der park wächst?

    wäre schön,wenn ihr ein review machen könntet,mit euer subjektive meinung

    1. Nicht wirklich. Soweit ich in Erinnerung habe kannst du nur pro Welt (gibt verschiedene davon) in dem entsprechenden Level eine Achterbahn bauen und musst die vorgegebenen Ziele erreichen. Ein wenig Theming ist zwar möglich, aber es ist kein Parkbauen in rollercoaster style (Hoffentlich gibt es noch mal RC4) ist aber ganz nett und macht ne Weile Spaß.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de