Don’t Trip: Witziger Lauf-Simulator mit Killer-Saugrobotern, Spielzeug und Kakerlaken

Bringt Noodlecake das nächste Sucht-Spiel in den App Store?

Don’t Trip (App Store-Link) gehört zu den aktuellsten Neuerscheinungen im deutschen App Store und kann dort kostenlos auf iPhones und iPads heruntergeladen werden. Die Universal-App benötigt zudem mindestens iOS 7.0 oder neuer sowie 257 MB an freiem Speicherplatz auf dem Gerät, und kann darüber hinaus auch in deutscher Sprache genutzt werden.

„Weiche in diesem irren Laufsimulator Hindernissen aus“, so heißt es bezüglich des Gameplays von Noodlecake Studios. „Schuhe erscheinen unter deinen Fingern und du musst die Welt durch das Drehen deines Smartphones enthüllen. Mithilfe der einmaligsten Steuerung, die du je erlebt hast, entkommst du dem Feuer, zerquetschst Kakerlaken und fliehst vor Staubsaugrobotern, während du Spielzeug, Plastiksteinen und Müll aus dem Weg gehen musst.“

Insgesamt gibt es in Don’t Trip ganze 50 verschiedene Schuhe, die in 12 unterschiedlichen Umgebungen ausprobiert werden können. Dazu kommen 36 gemeine Killer-Staubsauger und eine Sammlung von 30 „anspruchsvollen wie albernen Missionen“, wie es von den Machern heißt. Die wirklich außergewöhnliche Steuerung wird glücklicherweise in einem kleinen einführenden Tutorial erklärt, so dass es bereits nach kurzer Zeit leicht fallen sollte, sich in denen mit Hindernissen gespickten Welten zurecht zu finden.

Bloß nicht mit Saugrobotern in Kontakt kommen

Eines sollten wir gleich vorweg nehmen: Eine Schutzhülle für das iPhone oder iPad ist gar nicht so schlecht bei diesem Spiel, denn mit einem Daumen auf dem Display wird diese Stelle als Punkt verwendet, um den das iPhone gedreht wird, um so mit Hilfe des Gyro-Sensors neue Bereiche der Umgebung auszukundschaften. Nach einer kurzen Eingewöhnung geht dies schnell von der Hand, aber besonders ungeschickte Personen sollten geeignete Maßnahmen treffen, damit das kostbare Smartphone nicht aus der Hand fällt. Und auch in öffentlichen Bereichen könnte man als Person, die das iPhone ständig um die eigene Achse dreht, auch auffallen.

Eine Partie in Don’t Trip ist beendet, wenn man in Kontakt mit den fiesen Saugrobotern kommt, auf Bauklötze oder andere Hindernisse tritt, oder sich zu lange Zeit mit dem nächsten Schritt lässt. Bedingt durch das Freemium-Prinzip im Spiel können Münzen per In-App-Kauf erworben und für eine Wiederbelebung der aktuellen Partie ein Werbevideo angesehen werden. Mit den Münzen lassen sich dann weitere Schuh-Designs freischalten. Wer einmalig 5,49 Euro investiert, bekommt fortlaufend eine doppelte Münz-Anzahl und befreit sich von Werbung. Ob mit oder ohne finanzielle Investition: Don’t Trip macht aufgrund seiner witzigen Steuerung großen Spaß und ist definitiv einen Download wert. Weitere Eindrücke liefert euch abschließend der YouTube-Trailer zum Spiel.

Don't Trip!
Don't Trip!
Preis: Kostenlos+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2018 appgefahren.de