Homematic IP: iPhone-App erstrahlt in neuem Glanz

Version 2.0.1 aus dem App Store laden

6 Kommentare zu Homematic IP: iPhone-App erstrahlt in neuem Glanz

Das Smart Home-System von Homematic IP haben wir bisher nicht ausprobiert. Die Produktpalette ist groß, unter anderem gibt es Heizkörperthermostate, schaltbare Steckdosen, Unterputzaktoren für eine smarte Steuerung von Rolladen und Jalousien, diverse Alarmsirenen, Rauchmelder, Bewegungsmelder, Fensterkontakte und vieles mehr. Einen Überblick gibt es hier

Nun wurde die zugehörige Smartphone-App (App Store-Link) aktualisiert und liefert ab sofort ein ein neues und übersichtlichen Design mit erweiterten Funktionen. Durch die neue Benutzerführung werden die Installation, Konfiguration und Bedienung des Homematic IP Systems deutlich vereinfacht. Für eine besonders intuitive Bedienung sorgen die Kacheln auf dem Einstiegsbildschirm: Sie symbolisieren die verschiedenen Räume und können frei wählbar mit bis zu vier gewünschten Bedienelementen belegt werden. Per Direktzugriff lassen sich beispielsweise die Raumtemperatur anpassen, Leuchten ein-, ausschalten und dimmen oder Rollläden verstellen. Per Wischgeste kann man sich durch die verschiedenen Räume des Zuhauses bewegen. Raum-Icons und Hintergrundbilder können individuell angepasst werden.


Bernd Grohmann, Vorstand der eQ-3 AG:

„Wir sind stolz, dass unsere neue Homematic IP App – selbst bei größerem Funktionsumfang – in der Bedienung noch intuitiver ist als die bereits von der Stiftung Warentest in der Ausgabe 01/2017 betitelte Homematic IP Lösung.“

Bei Amazon findet ihr ebenfalls alle Produkte von Homematic IP. Habt ihr das System im Einsatz? Seid ihr damit zufrieden?

‎Homematic IP
‎Homematic IP
Entwickler: eQ-3 AG
Preis: Kostenlos

Anzeige

Kommentare 6 Antworten

  1. moin, wie sind denn die Erfahrung in einem Einfamilienhaus 2-3 Stockwerken.
    Ich hatte mir letztens Eve gekauft leider hat es über mehrere Etagen nicht funktioniert .
    Und musste daher alles wieder umtauschen. Es wird zwar hier immer super angepriesen aber es wird wahrscheinlich nur an einem Heizkörper ausprobiert. Ich halt Werbung. ;-(

  2. Servus!
    Gibt es denn schon einfachwr Lösungen um HomematicIP Sachen ins Apple HOmekit einzubinden?
    Hatte letzten Winter angefangen fast alles auf HomematicIP umzustellen, was auch super geklappt hat und es läuft auch alles sehr gut. ABer nach einem Systemwechsel zu Apple kann ich das oft angepriesene Homekit jetzt nicht nutzen.
    Und nein…..ich will keine Bastellösung mit Rasperry oder so.
    Habt ihr da noch nen Tipp oder schon Infos ob das was geplant sein könnte?

      1. Das heisst ich brauche den „BrainCube“ und richte dann auf der normalen App erstmal alles ein? Dann über die BetaVersion auf dem Ipad oder iphone die Verbindung zum Homekit einrichten. Oder läuft das dann schon direkt über die nocrmale App?

    1. Ohne Raspberry keine Chance. Ich habe das über Home Assistant realisiert und das ist die mir einzig bekannte Lösung, die das direkt mit dem Access Point kann. Dafür funktioniert das super stabil.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de