Captain Cat Pocket: Witziges Angelspiel nun auch für iPhone

Schon vor einigen Monaten haben die Entwickler von Digital Tentacle die iPad-Variante dieses lustigen Casual Games in den App Store gebracht.

Bisher gingen allerdings alle Nutzer eines iPhones oder iPod Touch leer aus, da man auf eine Universal-App verzichtete. Diesen Umstand haben die Developer nun allerdings nachgeholt und am 28. Oktober eine „kleine“ Version veröffentlicht, die für ebenso kleine 89 Cent aus dem deutschen App Store geladen werden kann. Captain Cat Pocket (App Store-Link) ist 104 MB groß und sollte daher aus dem heimischen WLAN geladen werden.

Wie schon in der iPad-Version des Spiels muss man in 75 verschiedenen Leveln mit einem Anker Fische vom Meeresboden angeln. Mit einem einfachen Auswerfen des Ankers ist es aber nicht getan: Der Anker schwingt hin und her, und muss im richtigen Moment angetippt werden, damit er in die richtige Richtung absinkt. Durch gedrückt halten des Screens wird die Tiefe des Absinkens bestimmt: Nimmt man den Finger vom Bildschirm, stoppt auch der Anker seine Reise gen Meeresboden.

Weiterlesen

Casual-Game Captain Cat: Anker setzen zur Fischejagd!

Da der Wetterbericht für diesen Sonntag in vielen Teilen Deutschlands nichts Gutes verheißt, können wir euch vielleicht mit einem witzigen Angelspiel unterhalten.

Das Game für das iPad ist Ende Juni erschienen und wurde bislang von uns noch nicht so richtig beachtet. Apple war uns diesbezüglich schon einen Schritt voraus und stellte Captain Cat (App Store-Link) bereits als „Neu und beachtenswert“ vor. Die App benötigt 101 MB eures Tablet-Speicherplatzes und kann für 1,59 Euro heruntergeladen werden.

Das Genre des Spiels könnte man zwischen Geschicklichkeit und Puzzle einordnen, denn man versucht in 70 verschiedenen Leveln, mit einem Anker Fische vom Meeresboden zu angeln. Mit einem einfachen Auswerfen des Ankers ist es aber nicht getan: Der Anker schwingt hin und her, und muss im richtigen Moment angetippt werden, damit er in die richtige Richtung absinkt. Durch gedrückt halten des Screens wird die Tiefe des Absinkens bestimmt: Nimmt man den Finger vom Bildschirm, stoppt auch der Anker seine Reise gen Meeresboden.

Damit nicht genug: Der Weg zum Meeresgrund ist kein einfacher, und unterwegs gilt es, zusätzliche Münzen und Schatztruhen einzusammeln. Um alle drei Sterne für jedes Level zu bekommen, darf eine bestimmte Zeit nicht überschritten werden. Außerdem müssen alle Münzen und Schätze eingesammelt werden, und auch die Anzahl der Richtungsänderungen, die Knoten des Ankers sollte nicht höher sein als gefordert. Hat man mit dem Anker den Fisch am Meeresboden erreicht, wird dieser nach oben ins Boot gezogen, und das Level ist beendet.

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de