Kommentar: iPhone 5c flop, iPad 4 top

Fast still und heimlich hat Apple heute zwei neue, alte Produkte in den App Store gebracht. Wir wollen unsere Meinung zum neuen iPhone 5c mit 8GB Speicher und dem zurückgekehrten iPad 4 abgeben.

Eigentlich wollte Apple mit dem iPhone 5c (Apple Store-Link) eine neue Nutzergruppe ansprechen. Eigentlich haben alle erwartet, dass Apple ein günstiges iPhone auf den Markt bringt, um Nutzer aus dem Android-Lager anzulocken. Eigentlich war das alles kein schlechter Plan – doch Apple wollte kein Billig-iPhone. Im September 2013 hat Apple das iPhone 5c mit 16 GB Speicher für 599 Euro auf den Markt gebracht – nur 100 Euro weniger als das Top-Modell 5s.

Schon damals haben wir uns gefragt: Spart man in diesen Preisregionen nicht lieber 100 Euro mehr, um sich ein hochwertiges, auf dem aktuellsten Stand der Technik befindliches iPhone zu kaufen? Die Verkaufszahlen sprechen für sich, das iPhone 5c ist ein Flop.

Weiterlesen

Neu bei Apple: iPhone 5c mit 8 GB Speicher & iPad 4 ab 379 Euro

Wie aus dem Nichts hat Apple heute das iPhone 5c mit 8 GB Speicher eingeführt, auch das iPad 4 ist wieder im Sortiment.

In den letzten Stunden haben die Mobilfunkanbieter ordentlich in der Gerüchteküche mitgespielt. o2 hatte vor wenigen Minuten das iPhone 5c mit 8 GB Speicher ins Sortiment aufgenommen, jetzt bietet auch Apple offiziell das iPhone 5c mit 8 GB Speicher für 549 Euro (Apple Store-Link) an.

Das iPhone 5c ist ein Ladenhüter. Apple versucht derzeit mit aller Macht das Gerät an den Mann zu bringen. In fast allen Großstädten hat Apple riesige Plakate mit bunter Werbung für das Plastik-iPhone angebracht. Mit dem neuen Modell möchte man weitere Kunde erreichen, von einem Einsteigermodell möchten wir aber immer noch nicht reden, da der Preis sicherlich immer noch im höheren Bereich anzusiedeln ist.

Weiterlesen

Stiftung Warentest bestätigt: Apple iPad 4 & iPad mini die besten Tablets

Die Stiftung Warentest bestätigt: Apples iPads sind die besten Tablets auf dem Markt.

In der aktuellen Ausgabe der „Stiftung Warentest“ wurden insgesamt 31 Tablets unter die Lupe genommen. Unterschieden wurde natürlich in der Bildschirmdiagonale. So ist das iPad 4 WiFi mit Cellular auf dem ersten Platz gelandet unter den Tablets zwischen 9,7 und 10,1 Zoll, das iPad mini belegt in der Kategorie 6,9 bis 7,9 Zoll ebenfalls den ersten Rang.

Weiterlesen

Im Angebot: Denon Cocoon Home, Apple iPad 4 & Logitech Tastatur

Auch heute haben wir interessante Zubehör-Deals ausfindig gemacht.

Denon Cocoon Home (zum Angebot): Schon vor wenigen Wochen war dieser AirPlay-Lautsprecher als Blitzangebot bei Amazon für 260 Euro zu haben, jetzt verkauft Cyberport die Anlage in schwarz bei eBay für nur 249 Euro. Hierbei handelt es sich um einen extravaganten AirPlay-Lautsprecher mit tollen Sound und Klang. Musik kann weiterhin auch per AUX-Anschluss abgespielt werden, auf der Vorderseite befindet sich ein Display, dass Informationen wie Album-Quelle oder die Lautstärke zeigt. Bei Amazon gibt es im Schnitt 4,2 von 5 Sternen, im Preisvergleich werden sonst 395 Euro fällig.

Weiterlesen

Base: iPad 4 mit 16GB & Cellular + Internetflat für 20€/Monat

Bei Base gibt es gerade ein richtig gutes Angebot, bei dem ihr ein iPad 4 inklusive Internetflat für kleines Geld bekommt.

Update 2: Das Angebot ist mittlerweile ausgelaufen.

Update: Schon in den letzten Wochen hatten wir euch über iPad-Angebote bei Base informiert. Jetzt kann man im Vergleich zum abgelaufenen Angebot 5 Euro pro Monat sparen und liegt damit beim reinen Hardware-Preis knapp unter dem Preisvergleich.

Der Mobilfunkanbieter Base listet das iPad 4 mit 16 GB und 4G-Modul in weißer Ausführung für nur 20 Euro im Monat (zum Angebot). Der Vertrag läuft über 24 Monate, insgesamt zahlt man also 480 Euro – eine Zuzahlung von 49 Euro für das iPad kommt noch oben drauf. Unterm Stricht macht das also eine Gesamtsumme von 529 Euro inklusive Internetflat.

Bei Apple kostet das iPad mit 4G-Modul 629 Euro, im Internetpreisvergleich zahlt man mindestens 542 Euro – das ist deutlich mehr als mit dem „Schubladenvertrag“ von Base, den man aber auch nutzen kann. Das Netz ist zwar nicht so gut wie das von der Telekom oder Vodafone, einem geschenktem Gaul schaut man aber nicht ins Maul.

Weiterlesen

Stilgut Couverture fürs iPad: Edle Kombination aus Smart Cover & Rückseitenschutz

In unserem Forum gibt es ja bereits aktive Diskussionen um das von Vodafone verschickte Smart Cover sowie zu anderen Schutzlösungen für das iPad.

Daher wollen wir euch eine weitere Möglichkeit vorstellen, mit der ihr eure iPads der 3. und 4. Generation sicher vor Kratzern, Staub und Sturzschäden schützen könnt. Bereits in der Vergangenheit habe ich mein iPad 2 mit einem Vorgängermodell des Stilgut Couverture Cases über ein Jahr lang zuverlässig genutzt – nun ist mit Anschaffung des iPad 4 die leicht abgewandelte Variante für die Generation 3 und 4 der Apple-Tablets im Einsatz.

Stilgut hatte uns zu diesem Zweck ein Couverture Case in nachtblau zukommen lassen, das nun seit mehreren Wochen im täglichen Gebrauch bei mir auf Herz und Nieren geprüft wurde. Erhältlich ist das Couverture Case, eine hochwertige Leder-Kombination aus Back- und Smartcover in vielen verschiedenen Farben, darunter schwarz, weinrot, nachtblau, weiß oder braun. Für einige Farben sind auch sogenannte „Vintage“-Lederoptionen verfügbar: Diese sind dann eher leicht angerauht und aus weichem Veloursleder gefertigt. Für die klassischen Varianten wird jeweils 69,90 Euro fällig, die Vintage-Cases können für 74,90 Euro erstanden werden, das ganze entweder über Amazon (Amazon-Link), aber auch über die Website von Stilgut (Stilgut-Link).

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de