Neu bei Apple: iPhone 5c mit 8 GB Speicher & iPad 4 ab 379 Euro

Wie aus dem Nichts hat Apple heute das iPhone 5c mit 8 GB Speicher eingeführt, auch das iPad 4 ist wieder im Sortiment.

iPhone 5c alleIn den letzten Stunden haben die Mobilfunkanbieter ordentlich in der Gerüchteküche mitgespielt. o2 hatte vor wenigen Minuten das iPhone 5c mit 8 GB Speicher ins Sortiment aufgenommen, jetzt bietet auch Apple offiziell das iPhone 5c mit 8 GB Speicher für 549 Euro (Apple Store-Link) an.

Das iPhone 5c ist ein Ladenhüter. Apple versucht derzeit mit aller Macht das Gerät an den Mann zu bringen. In fast allen Großstädten hat Apple riesige Plakate mit bunter Werbung für das Plastik-iPhone angebracht. Mit dem neuen Modell möchte man weitere Kunde erreichen, von einem Einsteigermodell möchten wir aber immer noch nicht reden, da der Preis sicherlich immer noch im höheren Bereich anzusiedeln ist.

Das iPhone 5c mit 8 GB Speicher ist ebenfalls in den Farben weiß, rot, gelb, blau und grün erhältlich und ist innerhalb von 24 Stunden versandfertig.

iPad 4 statt iPad 2

Im gleichen Atemzug hat Apple das iPad 2 mit dem iPad 4 ersetzt. Das iPad 4 (Apple Store-Link) ist mit einem Retina-Display und Lightning-Anschluss ausgestattet. Positiv hervorzuheben ist die Tatsache, dass Apple die Preise vom iPad 2 1-zu-1 übernommen hat, dafür aber deutlich bessere Hardware anbietet. Für 379 Euro gibt es das iPad 4 mit 16 GB Speicher in schwarz und weiß, die Version mit Cellular-Modul kostet 499 Euro.

Auch das iPad 4 ist innerhalb von 24 Stunden versandfertig und somit lagernd. Wir gehen außerdem davon aus, dass die lokalen Apple Stores schon mit den neuen Geräten beliefert wurden, so dass man sie auch dort erstehen kann. Da dies nicht sicher ist, solltet ihr bei Interesse vorher anrufen und nachfragen.

Unsere Meinung: Das iPad 2 zu ersetzen war lange hinfällig. Für den gleichen Preis gibt es jetzt das iPad 4 – ein fairer Deal. Zum neuen iPhone 5c melden wir uns gleich mit einer ausführlichen Stellungnahme zu Wort.

Kommentare 23 Antworten

    1. Das 4s kostet doch mit 8GB 399€, oder? Wenn ich nicht das größere Display brauche, würde ich da um einiges lieber das 4s als das 5c nehmen…

  1. Ich weiß nicht, ob ich das dämlich oder lächerlich finden soll. iOS 7 hat inzwischen 3-3,5 GB, da bleiben also noch 4,5-5 GB zur freien Verfügung. Wenn man bedenkt, dass die meisten Apps ihren Cache nicht vernünftig leeren, kann man vielleicht 10-20 Apps installieren.
    Das hat mit Einstieg schon nichts mehr zu tun – 8 GB sind definitiv nicht zeitgemäß.

    1. Stimme voll zu. Meine bessere Hälfte hat nun von IOS6 auf IOS7.1 den Wechsel vollzogen. Vorher kam die Meldung, Sie benötigt 2,9 GB Platz, bei größeren apps gleiche Spiel… Somit ist für mich 8GB völlig sinnfrei.

      1. Das dort steht: „Sie benötigen 2,9 GB Speicher“, hat aber rein GAR NICHTS mit der Software Größe zu tun…
        Darüber steht die tatsächliche Größe des Updates, die 2,9 GB (also meistens bis zu 1,4GB) braucht das iPad nur, wenn man es NICHT über den Computer Updated, und so das iPad beim Updaten einigen Speicherplatz auslagern muss.
        So könnt ihr beispielsweise, wenn ihr ca. 3GB (oder mehr) Musik habt, einfach eure komplette Musik auf dem iPad löschen, Updaten, und hinterher Musik wieder drauf spielen, da werdet ihr KEINE SPEICHERPLATZ Probleme haben.

        Wie die gesamte Software wirklich ist kann man aber auch in den:
        Einstellungen > Allgemein > Info
        Nachgucken. Dort steht dann bei der 32GB Version, dann z.B. Irgendwas mit 28GB, somit ist die Software aber schon (seit mindestens iOS 4.3) UNGEFÄHR gleich groß….

        1. @Cachehuepfer
          Deine Feststelltaste klemmt….
          Sie ist ein Nutzer, vielleicht der Einsteiger, von denen hier manche sprechen… Das iphone war noch nie am PC. Ob die 2,9 GB nicht die richtige Größe des Updates ausmachen, ist doch völlig egal, es wird dieser Platz benötigt. Punkt aus. Du redest hier von auslagern, löschen, wieder einspielen? Komm bitte in die reale Welt, hier soll es einfach sein. Und viele andere, die jetzt anscheinend kaufen sollen, denken vermutlich auch so und werden bei Apple darin bestärkt. Also einfach wieder die Luft aus den Backen lassen…

  2. für 549,- wird da aber kein Megarun auf das 5c ausgelöst. Wenn Mann das Gerät etwas intensiver nutzen will (Filmen, Fotos, Videos schauen, Musik hören, Zocken…) sind 8 GB ein Witz. vor allem lassen die sich ja bekanntlich nicht erweitern. Daher wird die Zielgruppe (die wenig-Nutzer) durch den noch immer sehr hohen Preis weiterhin abgeschreckt. Die kaufen sich eher das 4s oder gleich irgend ein Androiden Teil für 200 Euro. Die 8GB Version des 5s sollte bei max. 449 Euro anfangen und die 16 GB fünfzig Euro mehr. Das wäre Fair und würde viele neue Appleeinsteiger bzw. Switcher bringen. So wird das 5c weiterhin ein Ladenhüter bleiben. Der Abstand zum 5s ist zudem einfach zu gering.

  3. Was bleibt einen denn bei 8GB übrig?5GB?Ich bin gerade mal so mit meinen 16GB ausgekommen und das war schon fast am Limit und dann noch für 550€

  4. So werden Sie die Dinger nie los.
    Jetzt noch schön zehntausende mit 8GB hergestellt, die nun auch einstauben.

    Die müssten eigentlich mit Preisen fahren wie 329€ (8GB) und jeder weitere Erweiterung + 50€. Dann würden Sie vielleicht ein paar mehr verkaufen.

  5. „Mit aller Macht in den Markt drücken“ sieht für mich aber anders aus. Nicht über aggressive Werbung zum teuren Kauf überreden, sondern den Preis in normale Regionen fallen zu lassen, das wäre eigentlich die normale Vorgehensweise.

  6. ich habe das 5c,finde ist keins chlechtes gerät,für mich reicht es vollkommen,aber habe es auch gratis damals bekommen in weiss und 16gb 🙂

  7. den Schritt mit dem iPad 4 kann ich nachvollziehen und find ich auch gut. Aber das 5c mit 8GB!?!? Naja ich erinnere mich noch an mein erstes iphone 4 mit 16 GB…der reinste Horror wenn man immer an der Speichergrenze lebt 😀 Dann ist das 5c eigentlich wirklich ausschließlich für reine Telefonierer und SMS-Schreiber bestimmt…

  8. Apple lernt es nie. Die Zeiten
    des ‚Überpremiumiphones‘ sind längst vorbei. Die Qualität lässt nach, laut mehreren Analysten gab es noch nie so viele Rückläufer, die Preise sind zu hoch und die Konkurrenz wird immer besser.
    Und wir Apfeluser bezahlen die ‚hoher Preis für unnützes Gerät (iPhone 5C 8GB)‘ Strategie ja letzten Endes aus unseren Taschen. Traurig traurig…

  9. 8 GB für 549 € bei Apple. Jetzt sieht jeder Blinder mit Krückstock, daß Apple zwanghaft an hohen Preisen fest hält. Auch wenn es ein Ladenhüter ist. Hauptsache an dem Leitmotiv „Wir können nur teuer und sind somit edel“ wird nicht gerüttelt.

  10. Ich frage mich ernsthaft, was die sich in Cupertino dabei gedacht haben. Sitzen in den Firmen, jetzt sogar bei Apple, denn nur noch verblödete BWL-Schnösel?

  11. Eigentlich wirklich schade…. Mit dieser Politik werden Sie früher oder später wieder in die versenkung verschwinden, will sagen, das Sie wieder ein absolutes Nischenprodukt werden. Wer sich zulange auf seinen Lohrbeeren ausruht muß aufpassen den anschluß nicht zu verlieren…..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de