Navionics Ski: Der beste Ski-Tracker bekommt umfangreiches Update

Skifahrer aufgepasst: Mit dem heute veröffentlichten Update ist der beste Ski-Tracker Navionics Ski noch besser geworden.

Eigentlich habe ich im vergangenen Skiurlaub keine große Lust mehr auf Navionics Ski (App Store-Link) gehabt. Die App war immer noch nicht für das iPhone 6 optimiert, sieht auch sonst wenig modern aus und hat noch dazu ständig einen Fehler rund um die angeblich nicht aktivierte Hintergrundaktualisierung ausgeworfen. Nachdem ich an den ersten Tagen vier weitere Apps getestet habe stand für mich aber fest: Navionics Ski liefert die meisten Daten und bietet die beste Übersicht, zudem wird es kostenlos und ohne Werbung angeboten.

Weiterlesen

Vier Ski-Apps im Vergleich: Navionics bleibt meine Nummer eins

In der vergangene Woche habe ich vier Ski-Apps genauer unter die Lupe nehmen können. Mein Favorit ist und bleibt Navionics.

Es ist wirklich erstaunlich, wie viele Kilometer man auf der Skipiste zurücklegt, wenn man von morgens bis zum späten Nachmittag unterwegs ist. Obwohl ich immer wieder ausgedehnte Pausen eingelegt habe, bin ich letzte Woche in Schladming auf teilweise 60 Kilometer Fahrtstrecke gekommen. Zusammen mit den Liftfahrten habe ich an einigen Tagen mehr als 100 Kilometer zurückgelegt. Diese und viele weitere Daten kann man dank des GPS-Sensors im iPhone mit zahlreichen Apps messen. Ich habe vier davon genauer unter die Lupe genommen.

Besonders gefreut habe ich mich auf den Einsatz von Slopes (App Store-Link), das in der Basis-Version kostenlos geladen werden kann. Wer die App wirklich aktiv nutzen möchte, muss allerdings einen Season-Pass freischalten. Ein Jahr kostet beispielsweise 19,99 Euro, ein Monat gibt es für 7,99 Euro. Wenn man bedenkt, das ein Skipass für eine Woche kostet, ist das nicht viel – aber die meisten anderen Ski-Tracking-Apps gibt es kostenlos. Slopes hat mit Abstand das schönste und modernste Design und stellt den kompletten Skitag in einer tollen Kartenansicht dar. Bei mir hat die App aber auch für Frust gesorgt: An einem Tag gingen alle Daten verloren, möglicherweise weil ich in zwei Skigebieten gleichzeitig unterwegs war. Ich lege mich aber fest: Slopes hat Potenzial.

Weiterlesen

Der Ski-Weltcup startet: Drei Apps für die nächste Abfahrt

Am Wochenende startet der Ski-Weltcup in Sölden in die neue Saison. Zeit also, einen Blick auf winterliche Apps zu werfen.

Sportschau: Wer nicht nur selbst auf Skiern steht, sondern auch die Rennen der Weltelite verfolgen will, scheint zumindest zum Saisonauftakt nicht ganz so gute Karten zu haben. So ist die in den vergangenen Jahren sehr empfehlenswerte Ski Alpin App des ORF nicht mehr im App Store erhältlich. Auch in der Sportschau-App ist noch lange kein Winter in Sicht, das sollte sich aber zumindest am Wochenende ändern. Dann nämlich steht der Riesenslalom in Sölden auf dem Programm und neben einem Live-Stream dürfte es dann in der Sportschau-App die gewohnte Berichterstattung geben. (App Store-Link)

Weiterlesen

SkiBlog, Tag 3: Alles aufgezeichnet

Und wieder ab auf die Piste. In meinem SkiBlog werfe ich einen Blick auf die praktische Tracking-App Navionics Ski.

Wie schnell war man unterwegs, wie viele Kilometer hat man abgespult, auf welchen Pisten ist man gefahren und wie viel Zeit hat man im Lift verbracht? All diese Daten kann man mit der kostenlosen Universal-App Navionics Ski (App Store-Link) aufzeichnen. Für mich ein muss für alle Skifahrer. Daher steht es außer Frage, dass ich die App für euch auch mal im Video festhalte und noch meinen Senf dazu abgebe.

Weiterlesen

App-Mix: Schöner Skifahren, Anrufbeantworter abhören & in Filmen stöbern

Kurz vor der Weihnachtspause ist im App Store jede Menge los. In diesem Artikel wollen wir euch gleich auf zwei Updates und eine Neuerscheinung aufmerksam machen.

Navionics Ski: Die nur 89 Cent teure Universal-App für alle Skifahrer haben wir euch bereits in der vergangenen Woche in einem Test vorgestellt. Vor allem die Tracking-Funktion konnte uns überzeugen, so kann man endlich herausfinden, wie viel man auf den Brettern unterwegs ist. Kritisiert wurde von einigen Lesern das Design, welches die Entwickler mit dem Update auf Version 5.1 modernisiert haben. Ein ganz flacher iOS-7-Stil ist das zwar immer noch nicht, aber es muss ja nicht immer farblos sein. Gelungen finde ich die neue Auswertungsseite, bei der man die Bestmarken der letzten Abfahrten mit seinen Rekorden vergleichen kann. (89 Cent, Universal-App)

Weiterlesen

Navionics Ski: Das Must-Have für alle Skifahrer kostet nur 89 Cent

Wer wissen möchte, wie viele Kilometer man wirklich auf der Skipiste unterwegs ist, sollte einen Blick auf Navionics Ski werfen.

An einem Tag auf der Skipiste kommen so einige Kilometer zusammen. Wie viele Meter man tatsächlich zurückgelegt hat, kann man dabei nur schwer einschätzen. Wer genau das dokumentieren will, sollte sich die Universal-App Navionics Ski (App Store-Link) genauer ansehen. Die vor rund zwei Wochen veröffentlichte App kostet nur 89 Cent und lässt sich sogar auf dem iPad nutzen, ist dort aber wohl eher zur Auswertung interessant. Zuhause ist Navionics Ski auf dem iPhone.

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de