Happy Birthday: Das iPhone wird sechs Jahre alt

Kategorie , , , - von Fabian am 09. Jan '13 um 11:11 Uhr

Am 9. Januar 2007 hat Steve Jobs das iPhone auf der Macworld in San Francisco vorgestellt. Am sechsten Geburtstag wollen wir einen ausführlichen Blick zurück werfen.

“Ein Breitbild-iPod mit Touch-Steuerung”, “ein revolutionäres Mobiltelefon” und “ein bahnbrechender Internet-Kommunikator”. Diese drei Produkte hat Steve Jobs vor genau sechs Jahren vorgestellt. Der Clou: Es handelte sich natürlich nicht um drei verschiedene Geräte, sondern das iPhone. Auch wenn es damals schon Vorläufer des heutigen Smartphones gab, so ausgeklügelt und einfach zu bedienen wie das erste iPhone waren sie alle nicht. Das Gerät wurde zum Hit, auch wenn man damals bei weitem nicht so viel damit machen konnte wie heute, schließlich gab es nicht mal einen App Store.

9. November 2007: Verkaufsstart in Deutschland
Die erste Generation des Apple-Flagschiffs wurde ab dem 9. November 2007 auch in Deutschland über den alleinigen Provider T-Mobile zum Preis von 399 Euro vertrieben. Mit der zweijährigen Vertragssperre bekam der Käufer immerhin einen 8GB-Flashspeicher, WLAN, eine 2-Megapixel-Kamera für Fotoaufnahmen sowie eine mobile Funkverbindung über GPRS und Edge zur Verfügung gestellt. Im Vergleich zu neueren iPhone-Generationen lässt sich Apples erstes Modell immer noch an der silberfarbenen Aluminium-Rückseite erkennen.

iPhone 3G: Endlich schnelles Internet
Etwas mehr als ein Jahr später stellte Steve Jobs die zweite Generation vor. Insbesondere die Kommunikationseigenschaften wurden verbessert: so wurde dem Nachfolger neben einer schnelleren UMTS-Datenverbindung („3G“) auch ein interner GPS-Chip für Navigations- und Ortungsdienste spendiert. Um die Sende- und Akkuleistung zu optimieren, wurde das iPhone 3G mit einer Plastik-Gehäuserückseite ausgeliefert. Neben einer 8GB-Version gab es erstmals auch eine Variante mit 16GB Flash-Speicher, die auch wahlweise eine weiße statt schwarze Rückseite bot.

iPhone 3GS: Noch mehr Geschwindigkeit
Dem jährlichen Turnus folgend, war es wieder einmal die WWDC, bei der Phil Schiller das iPhone 3GS am 8. Juni 2009 vorstellte. Zwar wurde an der äußerlichen Bauweise keinerlei Veränderungen vorgenommen, aber das Innenleben des iPhones erweitert und verbessert. So stand das „S“ in der Modellbezeichnung für „Speed“: nun waren neben einer schnelleren Arbeitsgeschwindigkeit auch Datenverbindungsraten von bis zu 7,2 Mb/s im HSDPA-Modus möglich. Schon lange vermisst und mit dem 3GS endlich nachgereicht wurde auch eine verbesserte Kamera, die nun 3 Megapixel und Videoaufzeichnungen bot. Für die, die unter chronischem Speicherplatzmangel litten, gab es erstmals eine Variante mit 32GB Flashspeicher im Angebot. Bis auf einen digitalen Kompass und verbesserter 3D-Darstellung blieb ansonsten alles beim alten.

iPhone 4: “Das ändert alles. Wieder einmal.”
Noch nie gab es so viele Gerüchte, noch nie sehnten sich so viele potentielle Käufer der Vorstellung der aktuellsten iPhone-Generation entgegen. Als Steve Jobs am 7. Juni 2010 auf der WWDC das iPhone 4 vorstellte, musste der Verkaufsstart schon kurz danach nach hinten verschoben werden: innerhalb von 24 Stunden gingen ganze 600.000 Vorbestellungen ein, eine Zahl, die selbst die erfolgsverwöhnten Jungs aus Cupertino überraschte. Front- und Rückseite aus gehärtetem Glas, 5-Megapixel-Kamera mit 720p-HD-Videoaufnahmen, ein hochauflösendes Retina-Display, Multitasking, Gyrosensor, A4-Prozessor, LED-Blitz, FaceTime-Videochat über eine zusätzliche Frontkamera… all diese Features führten dazu, dass Apple nach nur 3 Verkaufstagen schon 1,7 Millionen Exemplare – entweder mit 16 oder 32 GB Kapazität – verkaufen konnte. Von Juli 2010 bis März 2011 wurden knapp 50 Millionen iPhones verkauft, erstmals seit Oktober 2010 in Deutschland auch providerübergreifend zusätzlich bei Vodafone und O2.

Die lange angekündigte weiße Modellvariante ist erst seit dem 28. April 2011 verfügbar, vorher mussten sich die Käufer mit der schwarzen Variante zufrieden geben. Diese führte schon im September 2010 zu einem unschönen Phänomen, was in Anlehnung an die politische Watergate-Affäre von den Medien und der Konkurrenz mit “Antennagate” betitelt wurde: bei einer bestimmten Handhaltung verschlechterte sich der Empfang des Geräts immens. Apple kroch schließlich ergeben auf Knien und bot iPhone 4-Nutzern entweder einen kostenlosen Umtausch oder eine Gratis-Hülle an.

iPhone 4S & 5: Die Neuzeit
Die letzten beiden iPhone-Versionen, beide sind neben dem iPhone 4 aktuell im Apple Store zu bekommen, müssen wir wohl kaum noch kommentieren. Beide haben sich blendend verkauft, technische Neuerungen gab es vor allem mit der sechsten Generation – zum ersten Mal ist nicht nur die Auflösung, sondern auch die Bildschirmdiagonale gewachsen. Dünner, schlanker, schneller, so lautete das Motto von Apple bei der jüngsten Generalüberholung. Man darf schon jetzt gespannt sein, was uns in diesem Jahr noch alles erwartet…

Kommentare38 Antworten

  1. donmario1992 sagt:

    Happy Birthday! Auf sechs weitere Jahre! :)

    [Antwort]

  2. wiseman sagt:

    Sehr schöner Bericht! Danke :)

    [Antwort]

  3. SimonR sagt:

    Ja, ja, damals war Apple noch innovativ. Mittlerweile laufen sie der Konkurrenz leider hinterher…

    [Antwort]

    Gollum-Allein antwortet:

    Hinterher? Wohl eher nicht ! Apple hat die meisten Smartphones verkauft ! Und das Iphone 5 ist derzeit das SCHNELLSTE!

    [Antwort]

    SimonR antwortet:

    Von irgendwelchen benchmark-Test habe ich schon bei Computern noch nie etwas gehalten. Unabhängig von der Geschwindigkeit (deren Unterschiede man als Normalsterblicher User ohnehin nicht bemerkt), gibt es ja noch andere Kriterien…

    Und dass man die Verkaufszahlen nicht miteinander vergleichen kann ist doch auch schon so oft diskutiert worden…

    [Antwort]

    Aerry222 antwortet:

    Jetzt hört mal auf mit diesen rumstreiten -_- ich bin zufrieden mit meinem 5er und das ist doch das wichtigste als irgendwelche vergleiche oder sonst was das man zufrieden mit dem Produkt ist!!!

    SimonR antwortet:

    Da hat doch auch niemand irgendetwas dagegen, dass man zúfrieden ist mit einem gerät. Das 5er ist ja auch kein schlechtes Gerät. Die Behauptung von mir war ja nur, dass andere Hersteller mittlerweile innovativer sind und wenn man ehrlich ist, war doch bei vielen die Enttäuschung bei der Vorstellung des 5er groß und ein “Must-have-Gefühl” hatte sich da – im Gegensatz zu früher – weniger eingestellt.

    donmario1992 antwortet:

    Okay, welche bahnbrechenden Innovationen haben Samsung und Co. denn geliefert? Mhhh… riesige Displays? Mir fällt nichts, aber auch gar nichts ein.
    Apple hat mit dem iPhone den Mobilfunkmarkt entscheident geprägt. Würde gern wissen wo diese Branche wäre, hätte 2007 nicht die Revolution iPhone gegeben.

    Nanana antwortet:

    Hab ich Lust hier Innovationen aufzulisten? Ne, generell geht mir dieses Gebashe auf den Nudelkocher, aber – erkennt dein iPhone wenn du es anschaust (SGS III)? kann es deine Frau mitbenutzen (Konten unter Android 4.2)?
    undsoweiterbisdasdertotdasgebashe beendet
    Ich würde das nicht Innovationen nennen, ich brauche auch nicht ein wenig arrogant (obwohl das wahrscheinlich zur Show gehört) von Revolutionen sprechen. Mir reichen diese netten Funktionen und eine halb so große Rechnung um mich für Android-Geräte zu entscheiden.
    Ich hab nicht das Gefühl irgendwelche Kompromisse machen zu müssen, ich bezahle nicht für ein “Ohoooo du hast ja das neue iPhone”.
    Ich hab aber auch nichts gegen Leute die ihr Geld für ein Apple-Produkt ausgeben, aber die meisten die ich kenne, haben eigentlich nicht so viel flüssig, weswegen ich schon irgendwie wunder.

    Ich hatte ein iPod 4, iPhone 4, SGS III und neuerdings auch ein Nexus 4 auf Probe. Nur bevor jemand auf die Idee kommt mich anzupflaumen.

    donmario1992 antwortet:

    Langsam aber sicher gehen mir diese ewigen Nörgeleien auf den Keks. Ob du es für arrogant hälst oder nicht (Was mir eigentlich auch herzlich egal ist), aber Apple hat den Handy-Markt eben revolutioniert. Das mag dem ein oder anderen nicht schmecken, ist aber so. Das hat auch nix mit Show zu tun ( diese Bemerkung fand ich sowieso lachhaft).
    Es nervt mich einfach, dass es immer wieder Miesmacher gibt, die alle 5-6 Monate eine komplette Neuerfindung eines Geräts erwarten. Sei es Apples iPhone oder Samsungs Galaxy Serie.
    Würden diese Unternehmen nämlich die Handys bei jeder Aktualisierung um 200% aufbohren, gäbe es wieder welche die dann schreien “Buuhh alles neu, das ist doch den Käufer der Vorgängerversion total verarscht!”
    Im Übrigen ist die Angelegenheit ob sich jemand ein iPhone “leisten” kann oder nicht immer noch Privatsache.
    Aber wir können das auch gern in andere Bereiche übertragen. Dann werde ich wohl bei nächster Gelegenheit den Fahrer eines Porsche fragen: “Warum denn so ein teurer Porsche? Mein Opel Corsa war vieeeel billiger. Und schau, der kann auch fahren!”

    Mute88 [Mobile] antwortet:

    U

    Gollum-Allein antwortet:

    Wenn Du von den Test’s nicht viel hältst dann solltest Du auch nicht irgendwelche Behauptungen in den Raum stellen!

    SimonR antwortet:

    Ich habe nie behauptet, dass das iPhone nicht schneller ist als andere. Mir ist das aber deswegen wurscht, weil man das gar nicht bemerkt, außer durch merkwürdige Tests…

    Dogbert antwortet:

    Andere außer Apple sind innovativer … Aha … Das muss man sich auf der Zunge zergehen lassen …

    Wo waren die großen Innovationen anderer?
    - Aha, größerer Bildschirm nach dem Motto “Isch hab nen größeren (oder Längeren).”. Und es gibt schon Studien, dass die Daumen bei großen Bildschirmen verrenkt werden und deshalb Krankheiten an der Fingermuskulator entstehen kann.
    - Oder geniales NFC zum einfachen mobilen Bezahlen, was derzeitig das Dasein wie die eines Internetkühlschranks fristet.

    Wo wäre Android oder WP, wenn es das iPhone nicht gegeben hätte?

    MischiZ antwortet:

    Und was hat Apple an Innovationen mit dem iPhone 5 und iOS 6 gebracht? Passbook? Ist ja toll! LTE nur für Telekom? Super! Eigene Maps? Die Lachnummer 1!

    donmario1992 antwortet:

    MUSS Apple denn immer Innovationen bringen? Ist Apple dazu verpflichtet? Nein. Aber anscheinend gibt es hier Leute, die genau das denken. Apple hatte die Innovation mit dem iPhone selbst. Genau wie mit dem iPad. Sie müssen diese Geräte doch nicht ständig neu erfinden! Das mag Samsung vielleicht gern, aber Großartiges ist dabei bis jetzt noch nicht herausgekommen.
    Apropos Appe Maps. Habe bisher noch keine großartigen Fehler finden können. Wahrscheinlich hast du dein “Lachnummer 1″ Wissen aus der Zeitung mit den großen Buchstaben. Denn Apple Maps ist mittlerweile eben keine Lachnummer mehr. Hanebüchene Behauptung deinerseits.

    Dogbert antwortet:

    Was verstehst du unter Innovation? Vermutlich meinst du, dass nichts passiert ist, da das Datenblatt zum 4S kaum anders aussieht.
    Aber:
    Wenn man NUR iPhone 5 betrachtet, ist fast alles eine Innovation. Also Mobilfunkantennen, viel leichteres und dünneres Telefon, Nano-SIM, Kamera (nun in low light noch besser), nur dünnerer/kleinerer, stabilerer und egal-wie-gedreht Dockinganschluss, endlich guter Lautsprecher …
    Das sollte verdeutlichen, was Innovation bedeutet: http://de.m.wikipedia.org/wiki/Innovation
    Deshalb ist das 5er eine sehr große Innovation.
    Android dagegen hat versucht nur auf dem Datenblatt besser auszusehen. Z. B. das Motorola Milestone (viel später als iPhone 3G) hatte eine 5MP Kamera mit Blitz. ABER außer Nachts war die Kamera vom Milestone immer schlechter, obwohl es viel aktueller als das 3G war.
    Bei den Maps: Lustig, wie sich manche über einen kleinen Fehler aufgeilen. Apple Maps ist in gewissen Gebieten in Ordnung. Google Maps ist zwar besser, aber gibt es mind. 7 Jahre länger UND es hat in Australien auch gravierende Fehler (wobei mir das mit Navigon Europe egal ist, ob Apple Maps nicht optimal für Europa ist).
    LTE gibt es noch kaum (außer von Telekom und vereinzelt von Vodafone oder O2). Wozu LTE für andere, wenn es diese Netze noch nicht gibt?
    Passbook ist noch schwer zu sagen (läuft in USA an – an Rest der Welt wie Europa denkt Apple traditionell nicht viel … zumindest Starbucks will es flächendeckend einführen …).

    donmario1992 antwortet:

    @Dogbert Ausgeschrieben wozu ich zu faul war, danke. :)

    Dogbert antwortet:

    Übrigens: Das 5er ist das perfekteste Gerät, was ich je in der Hand hielt. Ich dachte, aber 4er kann kaum etwas besser werden.

    MischiZ antwortet:

    Mit verblendeten Applejüngern kann man leider nicht vernünftig diskutieren. Es ist einfach alles immer wieder “amazing” und “the best ever”…

    dipladenia antwortet:

    Es zwingt dich niemand hier zu diskutieren

    Dogbert antwortet:

    Das sagt genau der Richtige … ich habe gegenüber dir praktische Erfahrung in beiden Bereichen. Du dagegen hast eine rosarote Brille aufgesetzt. Ich habe nie gesagt, dass das iPhone perfekt ist. Ich habe nur gesagt, dass es nahezu perfekt ist. Das System ist geschlossener als Android, aber vielleicht Dank Android nicht mehr sehr geschlossen und seit iOS 6 bezüglich Datenschutz sicherer, weil man z.B. den Zugriff auf das Adressbuch verweigern kann, ohne dass die App danach jegliche Arbeit verweigert. App Store ist etwas zu geschlossen, aber dafür sicherer als Market/Play.

    IborockT antwortet:

    Nicht so ganz. Iphone ist zwar sehr gut, meiner meinung nach, hat aber sehr schlechte kritiken abbekommen. Das mag an diesem oder welchem liegen aber das beste smartphone ist es lange nicht mehr. Klar, ich mag mein 5.er.

    [Antwort]

    donmario1992 antwortet:

    Quellen?? Stiftung Warentest hat das iPhone 5 gut benotet und angemerkt, dass die verbaute Kamera die mit Abstand beste ist die sie je in einem mobilen Endgerät gesehen haben.

  4. Wuhltischkrake sagt:

    Danke für die Auflistung – und bei dem Video habe ich doch glatt ein wenig Gänsehaut bekommen…..

    [Antwort]

  5. Antonio Sturnio sagt:

    mag auch Appell aber mittlerweile bekommst bessere Geräte als das i Phone für das Geld einfach viel zu teuer.

    [Antwort]

    Till müsst ihr nicht wissen [Mobile] antwortet:

    Satzzeichen retten leben!

    [Antwort]

  6. Gollum-Allein sagt:

    Betrachtet man nur die Smartphones, so ist Apple nach wie vor die Nummer 1 vor Samsung mit 32 Millionen verkaufter Smartphones. Platz 3 belegt Nokia (12 Millionen) vor RIM (11 Millionen) und LG (4 Millionen). (via)

    [Antwort]

  7. Tschetonka [Mobile] sagt:

    “Bessere Geräte” ist immer sehr relativ, wenn nicht so wie so temporär. Im Bereich Mobilfunk war ich früher n absoluter Nokia Fan. Da ich aber bei den mp3 Playern nichts besseres fand als den iPod, war die iPhone Entscheidung für mich nur der nächste logische Schritt. Ich bin mit den Geräten von Apple sehr zufrieden und obwohl andere Hersteller mittlerweile gleichwertige bzw. in einigen Bereichen bessere Geräte/Funktionen bieten wird mein nächstes Gerät wieder von Apple kommen. Ich habe einfach in den letzten, fast 20 Jahren, viele Hersteller und Geräte kommen und gehen sehen aber kein Hersteller, wie Apple, konnte neue technische Möglichkeiten so gut in seine Geräte integrieren. Von der Nutzungsdauer her muss Apple zwar noch bei mir Nokia übertrumpfen, da mein Zweitgerät immernoch mein N97 ist.^^ Ich denke aber Apple wird in der Zukunft noch viel neues bringen und daher sehr lange im Mobilfunksektor vertreten bleiben.

    [Antwort]

    IborockT antwortet:

    Wahre worte

    [Antwort]

    Gollum-Allein antwortet:

    Genauso sehe ich das auch! Früher hatte ich Nokia bzw. Motorola…. Dann kam das Iphone 4 raus und ab da hat es mich gefesselt!
    Wer hier schreibt das Iphone 5 sei kein Quantensprung der sollte es erstmal ausgiebig testen!
    Klar ist Appel teuer! Aber man bekommt auch was für sein Geld.
    Ich hab nen Vertrag bei T-Mobile und hab zur Zeit LTE mit 54 MB/s …. Da macht das ARBEITEN Spaß!

    [Antwort]

  8. Starflash sagt:

    Toller Artikel! :-)

    [Antwort]

  9. Krampe545 sagt:

    Ich muss auch sagen ich bin sehr zufrieden mit meinem 5er. Bei mir hat es angefangen vor 5 Jahren mit dem 3er, und ich hab es verflucht am Anfang aber nach kurzer Entwöhnung von Nokia 6230i keine Probleme. Klar gibt es vielleicht bessere Smartphones(in Bezug auf Hardware Ausstattung) aber ich bin so an iOS gewöhnt und für mich kommt nichts anderes mehr in frage, es funktioniert einfach!
    Wär jemand anders damals schneller gewesen mit gut vernünftig funktionierenden Touch Smartphones hät ich bestimmt kein iPhone, aber sie haben’s nunmal revolutioniert….

    [Antwort]

  10. donmario1992 sagt:

    Apple ist bei mir zumindest bisher der einzige Hersteller, der es geschafft hat dass ich mehr als 1 Handy von ihm kaufe. 1. iPhone, 3GS, 4 und nun 5. ;)

    [Antwort]

    Dogbert antwortet:

    Das ist bei mir ähnlich. Vorher hatte ich Philipps, Motorola, Siemens, HTC Win Mobile, Nokia E-Series. Danach das 3G, dann 4 und jetzt 5. Und ich bin noch immer erstaunt. Laut Keynote dachte ich, es hat gegenüber dem 4er nur eine bessere Kamera, größerer Bildschirm, Siri, schnellere CPU und mehr RAM. Und naja, nerviger neues Anschluss und nun schon wieder eine kleinere SIM, aber mehr nicht. Jetzt merke ich in der praktischen Benutzung, dass es tatsächlich einen sehr großen Unterschied zum 4er hat. => Auch wenn langweilig, bleibe ich bei Apples Handys. Ich habe z.B. nebenher Androide wie den Galaxy Nexus und Nexus 7, aber Android bietet mir nicht dies, was ich brauche (und so etwas wie SNES-Emulator gibt es für Android auch nicht, außer man nutzt es illegal oder rootet wie jailbreaken beim iPhone).

    [Antwort]

    dipladenia antwortet:

    Warum sollte ich als Besitzer einer großen Anzahl von bezahlten Apps bei einer Neuanschaffung die Plattform wechseln und alles neu anschaffen. So gut /so viel preiswerter kann gar kein neues Gerät sein, dass sich der Umstieg für mich lohnen würde. Und für ein neues Gerät habe ich in den letzten Jahren nicht einen € bezahlt, da ich mein altgerät immer teurer als die Zuzahlung weiter verkauft habe. Wie das bei Android aussieht, keine Ahnung, interessiert mich aber auch nicht. Für mich bedeutet ein Apfelprodukt Plug and Play vonnöten ersten Moment an

    [Antwort]

  11. phimema sagt:

    Richtig amüsant die ganzen Kommentare hier zu lesen ;)

    [Antwort]

  12. GroserNagus sagt:

    Hm, netter Bericht. Schade allerdings, dass Ihr die technischen Details und Entwicklungen des 4S und 5 nicht mit aufzählt.

    [Antwort]

Kommentare schreiben