WeatherPro 3.0: Unsere Empfehlung jetzt noch besser und iPhone 5 Support

Kategorie appNews, iPhone - von Freddy am 18. Okt '12 um 17:20 Uhr

Nach etwas längerer Pause gibt es endlich das langersehnten Update der iPhone-Version von WeatherPro.

WeatherPro (App Store-Link) ist in der Redaktion DIE Wetter-App auf dem iPhone. Ab sofort steht die iPhone-Variante in Version 3.0 zum Download bereit. Natürlich wurde WeatherPro jetzt an das 4 Zoll große Display angepasst, aller weiteren Neuerungen gibt es im folgenden Text.

Die Entwickler folgen den Rufen der Nutzer. Ab sofort stehen Unwetterwarnungen der nächsten drei Tagen in der Vorhersageübersicht zur Verfügung. Dabei wird je nach Intensität eine andere Farbe gewählt, wobei rot natürlich für die höchste Warnstufe steht. Mit einem Klick erhält man dann zusätzliche Grafiken und es wird angezeigt, in welchen Zeitraum das Unwetter eintreffen wird – Push-Meldungen gibt es für Warnungen noch nicht, sind aber geplant.

Auch die Wetterkarten wurden aktualisiert und überzeugen mit der realistische Wiedergabe von geographischen Details. Hinzu kommt eine dynamische Kurzfristprognose für die nächsten 18 Stunden und die Funktion “Mein Standort”, so dass man immer die Vorhersage der aktuellen Position bekommt. Premium-Mitglieder kommen in den Genuss zusätzlicher Karten-Ebenen, zum Beispiel bei der Blitz-Animation oder dem Niederschlags-Radar.

WeatherPro ist und bleibt eine Empfehlung und ich selbst stufe die App als “Beste Wetter-App im Store” ein. Die Premium-Funktionen lassen sich per In-App-Kauf freischalten, 12 Monate kosten faire 4,99 Euro, der Kaufpreis an sich liegt bei 2,99 Euro.

Kommentare48 Antworten

  1. AppStore Tester sagt:

    Ich finde es toll, mal etwas neues zu haben! Aber ich kann aktuell noch nicht damit umgehen, da es so viel neues ist!

    [Antwort]

    Montgomery antwortet:

    WeatherPro ist auch für mich der Liebling in Sachen Wettervorhersage IN Deutschland. ABER in Spanien ist es sehr schlecht. Wetter+ ist zwar nicht super, aber besser als WeatherPro für Spanien. Und für Italien soll es auch besser sein laut jemand anderem hier in den hiesigen Foren.

    [Antwort]

  2. eiPod sagt:

    Kostenlose Alternativen?

    [Antwort]

    Oleg [Mobile] antwortet:

    Wetter.info
    Grafisch schlichter, die Wochenvorhersage weniger detailliert, aber: Wolkenradarprognose kostenlos – und das ist für mich der beste Regenvorhersager!

    [Antwort]

    AppStore Tester antwortet:

    Gibt es nicht!!! Ansonsten kannst Du aber im AppStore unter Wetter nachsehen!

    [Antwort]

  3. Major Tom sagt:

    Also 3€ Grundpreis und zusätzliche 5€ p.a. finde ich unverschämt und alles andere als fair… :-(

    [Antwort]

    cedman antwortet:

    Erst testen, dann gibts nichts mehr zu meckern ;)

    [Antwort]

    hillepille [iOS] antwortet:

    Die Premiumdienste sind aber nicht unbedingt notwendig, die App bringt zig Ansichten mit, die frei sind.

    [Antwort]

    H@nn3s antwortet:

    Ich kenne die App nicht, aber so wie sie beschrieben wird, scheint sie wirklich sehr gut zu sein und einen Grundpreis von 3€ kann man mit vielen Gründen rechtfertigen.

    Wenn du die Premiumfunktionen haben wilst, bezahlste halt jährlich 5€. Was hast du dagegen? Ist doch fair.

    [Antwort]

    Montgomery antwortet:

    Mich nerven diese Leute, die zum Beispiel auch schreien: 13€ für Final Fantasy 3 (Nintendo DS Version)? Viel zu teuer!

    Früher haben Konsolenspiele mind. 40€ gekostet (und manche sogar mehr wie das gute Final Fantasy 3 (US Super Nintendo Entainment System Version)! Jetzt sind Spiele unglaublich preiswert, aber man beschwert sich noch immer, dass die Spiele viel zu teuer seien. Bei Wetter-Apps muss man jeden Tag neue Daten sammeln und interpretieren. Viele Apps für 69 Cent machen dies automatisch durch verschiedene preiswerte Wetterdienstedaten gesammelt und von einem Programm automatisch interpretiert. Aber WeatherPro gehört vermutlich dazu, dass für Deutschland vielleicht die Wetterdaten entweder menschlich etwas interpretiert wurden oder der Interpretationsalgorithmus gut eingestellt ist, was aber nicht in anderen Ländern seinen Zweck erfüllt. Und man braucht nicht den Premium Account. Aber er ist sicherlich diesen Preis wert, wenn man als Premiumnutzer viel mehr Daten bekommt. Ok, Daten werden vielleicht auch automatisch gesammelt, ABER diese automatisch gesammelten Daten sind vermutlich nicht von kostenlosen Daten.
    => Informier dich bitte vorher, bevor du uns alle nervst wie: Alle muss es für lau geben!
    Einverstanden?

    [Antwort]

  4. Salix sagt:

    Was ist denn so gut an der App?
    Nur das Aussehen oder auch die Zuverlässigkeit der Vorhersagen (was mir wichtiger wäre)?

    Es gibt übrigens heute im AppStore “Beautiful Weather” kostenlos, sowohl die Phone alsauch die Pad Version. Was haltet ihr davon? Es hat immerhin auch 4 Sterne und sieht ganz ähnlich aus.

    [Antwort]

    Fabian antwortet:

    Also ich finde die Vorhersage sehr gut. Vor allem, da die Daten nicht von irgendwelchen Wetterdiensten aus den USA kommen, sondern von der Meteogroup direkt.

    [Antwort]

    logothetis antwortet:

    Ich bin Meterologe und kann euch sagen, dass WeatherPro die EINZIGE Wetterapp ist, die echte Vorhersagen macht und eine Trefferquote 95 % erreicht.

    [Antwort]

    pimq antwortet:

    Du bist wirklich METEROloge?! Eher nicht, oder? Ertappt!

    Youdoovoodoo antwortet:

    Sind die Vorhersagen wirklich so gut?
    Das ist nämlich genau das, was ich suche. Im Moment ziehe ich aus den 3 Wetter-Apps bei mir einen Durchschnitt um in etwa zu wissen was mich erwartet.

    Wenn ja wäre das für mich ein absoluter Kaufgrund.

    [Antwort]

  5. T.F. [iOS] sagt:

    Im moment fehlt mir seit dem update das regenradar für skandinavien, oder hab ichs nur noch nicht gefunden?

    [Antwort]

  6. MischiZ sagt:

    Von fair kann sich keine Rede sein. Es gibt genug Alternativen für einmalig gleiches Geld, auch mit deutschen Wetterstationen.
    So schön kann gar kein Wetter werden, dass man bei dieser Art von Apps ein Abo zahlen müsste.

    [Antwort]

    cedman antwortet:

    Ein “Abo” (was keines ist, da man keinerlei Verpflichtung eingeht) ist nicht notwendig. Nur Wetterjunkies die eine stündliche Vorhersage für 14 Tage mit detailliertesten Informationen braucht, benötigen ein “Abo”.
    Alle anderen bekommen für wenig Geld eine App mit einer super zuverlässigen Wetterprognose.

    [Antwort]

  7. Sweety sagt:

    http://www.appgefahren.de/app-marketing-app-promotion trifft hier besonders gut zu, nicht wahr? Seitdem ich diese Promotion-Seite gelesen habe, betrachte ich hier die App-Vorschläge deutlich nüchtener; insbesondere dann, wenn man App-In-Kosten, zusätzlich zum App-Kauf, als fair beschreibt…

    Mir reicht die Standard-Wetter-App und die zehnfantasillionen Wettervorhersagen aus dem Radio, Fernseher und der Tageszeitung.

    [Antwort]

    Youdoovoodoo antwortet:

    Keine Ahnung was Du hast. Dass hier viel Arbeit, Zeit und auch Geld vom Appgefahren-Team investiert wird ist ja wohl klar. Und dass man versucht seinen Lebensunterhalt damit zu bestreiten ist wohl auch kein Problem.

    Außerdem sehe ich keinen Zusammenhang zwischen geschalteter Werbung und deinem versteckten Vorwurf von gefakten Bewertungen.

    Sollte mal tatsächlich rauskommen, dass Apps gegen Bezahlung empfohlen wurden, wäre das für mich auch ein Grund der App den Rücken zu kehren, aber bislang machen die Jungs und Mädels ihren Job echt gut.

    [Antwort]

    Montgomery antwortet:

    please delete me

    [Antwort]

    Montgomery antwortet:

    please delete my post and this “upper” post (not account :) )

    Montgomery antwortet:

    Also das Team bewirbt bevorzugt deutsche Appentwickler, aber das ist ja ok. Manchmal hatte es den Anschein, dass gegen Geld der Firmen Apps beworben wurden, aber ich wiederhole:Es gab manchmal den Anschein, aber das ist vermutlich nur selten, wenn überhaupt.

    Dass sie durch Promotionslinks dbei einen Anteil verdienen, ist kein Problem, weil für uns Käufer keine höheren Kosten entstehen. Leider weiß ich technisch nicht genau, ob sie auch Geld durch kostenlose Apps verdienen. Mich würde es wundern. Denkbar wäre, dass sie Promotionslinks einbauen, womit die Werber beim Team auch die Klick- und Installationstahlen zählen und daher entsprechend zahlen. Aber hey! Uns Käufern entstehen keine Kosten! Wenn du es genau nehmen willst: Ja, es geht dabei etwas Privatsphäre verloren. Aber hey! Wen interessiert dieser Mist? Wenn man diesen nutzlosen minimalen nicht-invasiven Privatsphärenverlust vermeiden will, der MUSS sich Paranoiker bezeichnen!

    => Deine Erkenntnis und Folgerung ist vollkommen übertrieben.

    [Antwort]

    Youdoovoodoo antwortet:

    Äh, Sorry, ich weiß das grad garnicht einzuordnen.

    Mein Kommentar ist PRO Appgefahren gemeint. Natürlich müssen die drei ihr Geld verdienen und so wie’s zur Zeit läuft ist da aus meiner Sicht auch überhaupt nichts gegen zu sagen.

    Ich hab damit niemandem etwas unterstellen wollen.

    [Antwort]

    Montgomery antwortet:

    Sorry nochmals. Mein Kommentar war Anfangs aus Versehen unter dir. Ich habe es geändert mit “delete me”. Den neuen Kommentar habe ich unter @Sweety geantwortet. Aber den Kommentar “delete me” kann ich ja nicht löschen. Darum bitte ich noch @appgefahren um das Löschen.

  8. Anjjab sagt:

    Ich sehe das genauso. Weather Pro ist schon gut, aber teuer! Ein fairer Preis sieht anders aus! Wenn Ihr solche Statements abgebt, verspielt IhrEuer wichtigstes Kapital, Eure Unabhängigkeit und Glaubwürdigkeit. Werbung und Promotion bekomme ich überall genug um die Ohren, aber wenig verlässliche Quellen. Also? wofür entscheidet Ihr Euch?

    [Antwort]

  9. Anjjab sagt:

    War mein Kommentar zu kritisch???

    [Antwort]

    Fabian antwortet:

    Nein, er ist warum auch immer im Spam gelandet und jetzt freigeschaltet. Hier ist nichts zu kritisch, wir löschen nur Beleidigungen und echten Spam ;)

    [Antwort]

    Anjjab antwortet:

    Prima, dann ist ja gut. Das hätte mich dann doch arg gewundert.

    [Antwort]

    Montgomery antwortet:

    Dadurch wird dein Kommentar dennoch nicht besser. ;)

    Das teuerste Smartphone der Welt kaufen, aber kein Geld für Apps habe … *Tisch Kopf*

    Montgomery antwortet:

    Dies hat mich und offenbar auch andere irritiert. Ich bitte euch nach dem Posten zu informieren, dass der Kommentar vielleicht moderiert werden muss (es sei denn, ihr könnt vorhersagen, ob ein Kommentar noch moderiert werden muss, oder sofort erscheinen kann)..

    [Antwort]

    Fabian antwortet:

    Das Problem ist, das Kommentare normalerweise direkt freigeschaltet werden. Nur in manchen Ausnahmen landen sie im Spam. Wir wissen leider noch nicht ganz, wenn solche Ausnahmen sind.

  10. Anjjab sagt:

    Ich versuche es noch mal:
    Ich finde WeatherPro auch gut, aber auch teuer. Ein fairer Preis ist das ganz sicher nicht. Auch für meinen Geschmack wird die App hier ganz schön oft angepriesen und nun auch noch mit dem fragwürdigen Etikett “fairer Preis” – das ist doch Mist!
    Schleichwerbung gibt’s überall, damit verspielt Ihr euer besonderes Kapital: Eure Glaubwürdigkeit!
    Sagt Bescheid, wenn man sich wieder auf Eure Neutralität und echte Informationen verlassen kann.

    [Antwort]

    Mel antwortet:

    Ich glaube, dass es hier weniger mit versteckter Schleichwerbung als mit totaler Überzeugung zu tun hat. Ich als einziges Appgefahren-Teammitglied nutze die Celsius-Wetter-App, Freddy und Fabian beide WeatherPro. Da verhält es sich genau wie mit unser aller Lieblingsspiel Ticket to Ride – auch das empfehlen wir als große Fans oft und immer wieder gerne.

    [Antwort]

    Anjjab antwortet:

    Ja, das bekommt man als regelmäßige Userin auch mit und gegen Begeisterung ist auch erst mal nichts einzuwenden. Aber Fakt ist doch, dass WeatherPro zu den teurersten Wetter Apps gehört und mit den In-App Käufen dann noch mal Geld kostet. Und das nennt Ihr dann “fair” – das kommt schon komisch rüber!

    [Antwort]

    Fabian antwortet:

    Ich denke Freddy hat sich etwas undeutlich ausgedrückt. Mit fair meinte er wahrscheinlich, dass es keine versteckte Abzocke oder ein sich automatisch verlängerndes Abo handelt, sonder man in der App genau gesagt bekommt, was man für sein Geld bekommt. Und knapp 42 Cent im Monat zu viel oder nicht sind, darüber lässt sich streiten.

    Ich bin jedenfalls der Meinung, dass WeatherPro eine tolle App ist und man einen halben Euro im Monat durchaus sinnloser ausgeben kann.

    Wünsche euch noch einen schönen Abend.

    Montgomery antwortet:

    Dabei denke ich an die ganzen Raucher und Alkoholtrinker, die dafür unglaublich viel Geld ausgeben, aber sich sofort beschweren, wenn ein App teurer als 69 Cent ist, und vergessen dabei oft, dass 69 Cent oft nicht gleich mehr als 69 Cent sind wegen der durchaus höheren Qualität.

  11. Alterdreckigerbastard [Mobile] sagt:

    Ich bin mit der auf dem Iphone vorinstallierten Wetter app zufrieden…

    [Antwort]

  12. Kyra sagt:

    Nutze ich auch schon lange Zeit in der PRO Variante, 5,99 € pro Jahr ist mehr als fair ;-)

    [Antwort]

  13. Mard [Mobile] sagt:

    The Weather Channel ist 1 sehr gute Alternativ kostet nicht, finde ich besser als viele kostenlose versionen und meine meinung nach besser als vorinstalliert version
    ;-))

    [Antwort]

  14. Astrador sagt:

    Also empfehlen kann ich auch noch Agrarwetter für Deutschland, ist meine Lieblings Wetter App

    [Antwort]

  15. Jafi [iOS] sagt:

    Weather Pro mit stündlicher Wettervorhersage ist für uns ein echter Mehrwert bei zwei Kitakindern und Wohnort in Hamburg.

    [Antwort]

  16. Temoray [Mobile] sagt:

    Guckt euch mal agrarwetter von meinem ehemaligen Arbeitgeber an gibt es als HD und iPhone Version fuer lau, nicht so bunt aber auch sehr detailliert

    [Antwort]

  17. Barfuss sagt:

    Ich nutze diese App täglich, seit über 2 Jahren und hab auch schon etliche andere Wetterapps ausprobiert da ich beruflich vom Wetter abhängig bin. Weatherpro ist meiner Meinung auch die Nummer 1 Wetterapp. Preislich höher als andere, aber definitiv gerechtfertigt. Was bring mir eine Wettervorhersage die zu 50% stimmt? 3€ sind echt fair. Und die Bewertung von appgefahren ebenfalls.

    [Antwort]

    crayon antwortet:

    Stimme hier zu.Nutze sie seit 1,5 Jahren und hab nie daran gedacht mir eine andere Wetter app zu laden. Bin sehr zufrieden damit und ich denke nicht, dass hier extra Werbung für die app gemacht wird. Hab sie mir damals auch geladen, da alle Freunde es hatten. Gute apps sprechen sich immer rum :)

    [Antwort]

  18. Peter sagt:

    Die App wird immer hässlicher! Wie gut das es Alternativen gibt :)

    [Antwort]

  19. Chiara sagt:

    Nutze WeatherPro seit es die App gibt. Ich habe auch so gut wie jede andere WetterApp getestet, WeatherPro ist wirklich top. Natürlich ist eine 14-Tage Vorhersage nicht erforderlich, aber die Premiumdienste bieten eben auch viel Kartenmaterial.
    Man sollte auch immer wissen, alles was über drei Tage hinausgeht, ist keine VORHERSAGE, sondern eine PROGNOSE.
    Und wenn man sich Wind, Luftdruck, Wolkenradar etc ansieht, kann man auch recht gut das kommende Wetter einschätzen. Auch was Gebiete mit besonderem Wetter anbelangt, wie zB. München, das meist aus dem Raster fällt, weil die Alpennähe hier viel beeinflusst.

    [Antwort]

  20. sunny42 [Mobile] sagt:

    Also mich stört nur,dass ich z.B keine Profilbilder wie das meiner Vorrednerin vergrössern kann.Wäre dann meine Lieblings-Wetterapp ..bei DER Sonne;-)

    [Antwort]

Kommentare schreiben